Hintergrund Foto erstellt von natanaelginting - de.freepik.com
Banner Kreiserntefest 2022
 
 

Reihenuntersuchung im Vorschulalter

Der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst untersucht einmal jährlich alle Kinder in den Kindertagesstätten des Landkreises Oberspreewald-Lausitz sowie die Kinder in Tagespflege*.

Ziel dieser Untersuchungen ist es, Entwicklungsstörungen, Behinderungen oder Krankheiten frühzeitig zu erkennen und in gemeinsamer Beratung mit den Eltern bzw. Sorgeberechtigten die erforderlichen Maßnahmen zu empfehlen oder einzuleiten. Die Untersuchungen finden in der Kindertagesstätte statt. Eltern und Sorgeberechtigte werden rechtzeitig über den Termin der Untersuchung informiert und gebeten, den Elternfragebogen zur Kita-Reihenuntersuchungauszufüllen bzw. durch aktuelle Daten zu ergänzen. Neben diesem ausgefüllten Fragebogen sollte das Kind den Impfausweis/Impfdokumente, das gelbe Vorsorgeheft, eine ggf. vorhandene Brille oder ein Hörgerät sowie andere für die Untersuchung wichtigen Ausweise/Dokumente (z.B. Schwerbehindertenausweis) mitbringen.

 

*die Tagespflegeperson meldet dem Gesundheitsamt Name und Alter des von ihr betreuten Kindes sofort, spätestens jeweils zum 31. Oktober eines Jahres, um zu gewährleisten, dass der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst seiner Aufgabe nachkommen kann.

 

Die Untersuchung umfasst im Einzelnen:

 

  • Beurteilung von Wachstum und altersgerechter körperlicher Entwicklung: Körperkonstitution, Größe, Gewicht
  • Körperliche Untersuchung: zur Krankheitsfrüherkennung der wichtigen Organsysteme: Haltungs- und Bewegungsapparat, Haut, Mund-Hals-Nase, Innere Organe;
  • Einschätzung der Sprache, des Sprechens, der Bewegungsentwicklung und der geistigen Entwicklung
  • Durchsicht des Impfausweises und Hinweis auf erforderliche Schutzimpfungen (Impfungen für Kinder und Jugendliche)
  • Ein Jahr vor Schulbeginn werden zusätzlich Seh- und Hörtest durchgeführt.

 

Im Ergebnis der Untersuchungen werden neben Überweisungen zu Haus- und Fachärzten häufig Empfehlungen zur Durchführung von Maßnahmen der Frühförderung ausgesprochen.