Tour de OSL 2019

Premieren, Jubiläen und Rekorde – das war die 22. Tour de OSL  

 

Eine rundum gelungene Veranstaltung bei strahlendem Sonnenschein – das war die 22. Tour de OSL. Über 300 Teilnehmer trugen am vergangenen Samstag, den 18. Mai 2019 zum Gelingen der Veranstaltung im 25. Jubiläumsjahr des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und der Sparkasse Niederlausitz bei – ein neuer Rekord. Gestartet wurde die Tour zum ersten Mal in Peickwitz, und führte von dort aus 47 Kilometer durch das Lausitzer Seenland.

 

Bereits die Ankunft der Teilnehmer am Samstagmorgen im Festzelt an der Peickwitzer Bahndammarena ließ den Teilnahmerekord erahnen. Der Parkplatz war in Kürze gefüllt mit Fahrrädern und Autos von Teilnehmern bis weit über die Landkreisgrenzen hinaus. Und sogleich bei der Anmeldung durften sich die Radfahrer neben dem begehrten Los für die Tombola über ein Mitgebsel des Landkreises freuen: ein T-Shirt mit Aufdruck, speziell angefertigt für die diesjährige Tour.

 

Nach der gemeinsamen Begrüßung durch Landrat Siegurd Heinze, Bürgermeister Andreas Fredrich, den Peickwitzer Ortsvorsteher Ingo Amsel, Landwirt Thomas Domin und Organisator Jens Bergmann vom Bereich Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung, machte sich der Tross bei bestem Ausflugswetter auf in Richtung Schwarzbach, dem ersten Stopp der diesjährigen Tour. Nach der sehenswerten Besichtigung des in der Restaurierung befindlichen Gutshofs mit Erläuterungen durch dessen Eigentümer, dem Österreicher Martin Giersch, ging es weiter nach Hosena. In der dortigen Kelterei gab es neben einer Saftverkostung die Möglichkeit, sich zur Herstellung der hiesigen Fruchtsaftsorten zu informieren. Weiter ging es in Richtung Senftenberger See. Dort im Großkoschener Hafencamp angekommen, hieß Norbert Noack, Leiter Tourismus des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg, die Teilnehmer willkommen. Hier gab es die Gelegenheit, die Unterkünfte, so auch die Baumhäuser, zu besichtigen. Um viele interessante Informationen reicher, war es für die Radler Zeit für eine Stärkung. Das Strandidyll in Großkoschen war bereits vorbereitet, sodass ausreichend Zeit zum Verschnaufen und auch das ein oder andere Eis im Anschluss blieb – bei bestem Ausblick über den See, bevor sich der Tross auf den Rückweg Richtung Peickwitz machte. Nicht ohne in Senftenberg für jede Menge staunende Blicke zu sorgen, als die radelnde Gruppe dort den Stadthafen passierte. Angekommen in Peickwitz, wurden die Teilnehmer bereits von den Damen der Fußballmannschaft und weiteren fleißigen Helfern des Peickwitzer Sportvereins empfangen, die über 15 Kuchen und eine Vielzahl belegter Brötchen vorbereitet hatten. Bei bester Stimmung fand die Veranstaltung mit der traditionellen Tombola ihren Abschluss. Die 6-jährige Emi aus Brieske bewies für die zahlreichen Gewinner der attraktiven Wertgutscheine und Eintrittskarten ein glückliches Händchen. Thomas Höntsch aus Ruhland durfte sich über den Hauptpreis freuen – ein hochwertiges Elektrofahrrad, bereitgestellt von der Sparkasse Niederlausitz. In der Peickwitzer Bahndammarena nutzten viele am Nachmittag noch dazu die Möglichkeit, die Spieler des SV Germania Peickwitz bei ihrem Heimspiel gegen Lok Calau anzufeuern. Der Senftenberger Ortsteil feiert in wenigen Tagen das 100-jährige Bestehen des Sportvereins mit einem Festwochenende.

 

Dass die Tour de OSL für Radfahrer jeden Alters geeignet ist, wurde erneut bewiesen: die jüngste Teilnehmerin ist fünf, der betagteste Teilnehmer stolze 86 Jahre alt. Großen Dank sprach Landrat Siegurd Heinze im Anschluss allen aus, die erneut zum reibungslosen Verlauf der Veranstaltung beitrugen, allen voran den beiden Kradfahrern der Polizeiinspektion Senftenberg, dem Team der Sanitäterinnen und Sanitätern des DRK Lausitz, dem Pannendienst Heinz Trasper sowie dem Organisationsteam der Kreisverwaltung. Auch die Sachgebietsleiterin der Wirtschaftsförderung Bärbel Weihmann zeigte sich mit dem neuen Teilnahmerekord sehr zufrieden und freut sich gemeinsam mit Landrat Siegurd Heinze auf ein Wiedersehen mit allen Teilnehmern im nächsten Jahr bei der 23. Tour de OSL.

 

Zur Bildergalerie

 

Tour de OSL 2020

 

Aufgrund der aktuellen Situation wird die für den 16. Mai 2020 geplante "Tour de OSL" auf unbestimmte Zeit verschoben. Sobald es die Situation zu lässt, wird ein Ersatztermin bekannt gegeben und Sie erhalten weitere Informationen u. a. zum Veranstaltungsort und zum Streckenverlauf.

 

 

 

Tour de OSL 2018

                                                                                                           

Die Tour de OSL...

 

Die Tour de OSL ist eine traditionelle öffentliche Radwanderung zur Popularisierung des Radwandertourismus im Landkreis Oberspreewald-Lausitz mit seinen Reiseregionen Spreewald und Lausitzer Seenland. Geführt wird die Radwanderung durch den Landrat des Landkreises Oberspreewald Lausitz als Schirmherr. Die Radwanderung hat einen hohen Erlebnis- und Informationsgehalt, da zur jeweiligen Tour immer neue tourismusrelevante Vorhaben und bauliche Anlagen vorgestellt werden. Sie erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit bei Gästen und Einheimischen.                                                                                                                                  


Die Teilnahme an den Touren erfolgt auf eigene Gefahr. Weder der Veranstalter noch der Radwander-Führer können für Schäden, Unfälle oder dergleichen haftbar gemacht werden. Für alle Teilnehmer gilt die StVO. Kinder sollten in Begleitung eines Erwachsenen mitfahren.

 

                   
http://www.niederlausitzer-kreisel.de/images/system/trans.gif                               

 

 

 

 

 
Schrift:
A A A
 
 
Kontakt
 

Landkreis Oberspreewald-Lausitz