Radwandern

+++ Fernradwegemodernisierung: Informationen zu aktuellen Baumaßnahmen +++

+++LMBV: Radweg am Sedlitzer See wird durch Überleitertunnel umgeleitet+++

 

Senftenberg/Sedlitz. Ende Januar beginnt die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbausanierungsgesellschaft mbH (LMBV) mit den langfristig vorbereiteten und genehmigten Sanierungsarbeiten an der Brückenfeldkippe Sedlitz am Westufer des Sedlitzer Sees.

 

Damit einhergehend wird es notwendig, den uferbegleitenden Radweg für den Zeitraum der geplanten Sanierungsarbeiten zu sperren. Die Umleitungsstrecke wird ab dem Abzweig Überleiter 11 durch dessen Tunnel nach Sedlitz erfolgen. Die Strecke ist damit zudem etwas kürzer. Für die entsprechende Beschilderung wird rechtzeitig vor Baubeginn gesorgt.

 

Radweg Sedlitz

 

Die Brückenfeldkippe nahe Sedlitz ist eine ungesicherte Tagebaukippe. Zwischen 1921 und 1980 förderte der Tagebau Ilse-Ost/Sedlitz dort Braunkohle. Diese Kippe besteht aus locker gelagertem Boden und ist nicht sicher, denn mit ansteigendem Grundwasser kann es zu spontanen Verflüssigungen bzw. zu Rutschungen kommen.

 

Um künftig Sicherheit zu gewährleisten, muss dieses Gebiet durch die LMBV saniert werden. Dabei kommen verschiedene Technologien zum Einsatz. Unter anderem wird die Bodenoberfläche mit einer Polygonwalze bearbeitet, aber auch das Verfahren des schonenden Sprengens wird in den nächsten Jahren durchgeführt.

 

Ausführlichere Informationen zu dieser Maßnahme finden sich demnächst auch auf der Webseite der LMBV.

 

 

+++Modernisierung des Radweges am Senftenberger See, Bereich Niemtsch+++ 

 

Im Rahmen des Projekts Fernradwegemodernisierung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz finden im Zeitraum vom 26. Oktober bis etwa 15. Dezember (in Abhängigkeit der Witterung) Bauarbeiten an der Promenade am Senftenberger See im Ortsteil Niemtsch statt. Im Vorfeld wird bei in den Verkehrsraum wachsenden Bäumen ein Lichtraumprofil geschnitten, was ggf. kurzzeitige Sperrungen zur Folge haben kann.

 

Radwege baumaßnahme

 

Während der Baumaßnahme ist der dargestellte Abschnitt komplett gesperrt und eine entsprechende Umleitung ausgeschildert. Neben der geplanten Erneuerung der Asphaltdecke wird zum großen Teil auch parallel zum Radweg ein Wurzelschutz eingebaut.

Wir freuen uns Ihnen für das Jahr 2021 eine modernisierte Seepromenade in Niemtsch übergeben zu können.  

 

 

Das touristische Radwanderwegenetz ist ein Markenzeichen der Region - auf einem Netz von über 600 Kilometer ausgebauten Radwegen bietet sich die Möglichkeit, die attraktiven Ziele über die verschiedenen zertifizierten Radfernrouten zu entdecken. Vom Spreewald im Norden, über das Lausitzer Seenland in der Mitte bis hin zu den Kmehlener Bergen im Süden unseres Landkreises gibt es ein unverwechselbares Angebot für die Gäste. Die zumeist flach verlaufenden Strecken sind ideal für eine entspannende Radtour für Jung und Alt.

 

Einen Überblick über das Radwegenetz und einige sehenswerte Stopps entlang der Strecken bietet der Radwegeübersichtsplan des Landkreises Oberspreewald-Lausitz.

 

Projekt Fernradwegemodernisierung

 

16. Oktober 2020: Gut ein Jahr ist es her, dass im Landkreis Oberspreewald-Lausitz der Startschuss für das Projekt Fernradwegemodernisierung fiel – Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Insgesamt rund 70 Kilometer werden neu hergerichtet oder verbessert, einzelne Strecken neu gebaut, Schutzhütten errichtet und Maßnahmen zum Wurzelschutz getroffen. Etwa 20 Kilometer wurden bereits fertiggestellt, im nächsten Jahr folgen weitere 30 Kilometer. Bis Mai 2022 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

 

Über ein weiteres Plus können sich die Radfahrer in OSL bereits freuen, denn ebenfalls in 2019 startete die Kreisverwaltung mit einem weiteren Projekt: der sogenannten Knotenpunktwegweisung. Das neue Orientierungssystem wurde pünktlich zu Beginn der Fahrradsaison 2020 fertiggestellt.

 

Im Video informiert Projektleiter Roland Helbig zum aktuellen Stand der Fernradwegemodernisierung. Jens Bergmann aus dem Bereich Wirtschaft und Förderung der Kreisverwaltung und zuständig für die Vermarktung des Radwegenetzes erläutert das Prinzip hinter der Knotenpunktwegweisung.

 

 

Zur Pressemitteilung "Modernisierung der Fernradwege in OSL ist auf einem guten Weg" hier klicken.

 

 

 

 

                                              

 

 

                                              

 

 

                                              

 

 

 

 
 
Kontakt

Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Büro Landrat


Sachgebiet Wirtschaft und Förderung


Haus 1; 6. Etage

Knappenstraße 1
01968 Senftenberg

 

Tel.: 03573 / 870 – 5141