Informationen zum Coronavirus
 
 

Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle (IFFB)

Die interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle des Gesundheitsamtes ist Anlaufstelle für alle Familien mit Kindern, die Entwicklungsauffälligkeiten oder eine Behinderung aufweisen.
Wir betreuen Kinder von der Geburt bis zum Einschulungszeitpunkt.
Ressourcen der Kinder zu aktivieren, durch fachliche Anleitung zur Selbsthilfe zu gelangen - ist Leitfaden unserer Arbeit.
Eine enge und vertraute Zusammenarbeit mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten betroffener Kinder ist ausschlaggebend für die gemeinsame Zielsetzung.


Ein Familiennaher und ganzheitlicher Ansatz ist die Grundlage unserer Förderung. Wir betrachten und fördern die Kinder in ihrer Gesamtentwicklung, nach ihren Möglichkeiten und ihrem individuellen Lebensumfeld.
 

Besonderheiten, die Sie an Ihrem Kind möglicherweise beobachten :

  • Altersuntypisches Spielverhalten
    schnell wechselhaftes Spiel, spielt lieber allein, beschäftigt sich mit seinem Spielzeug in ungewohnter Weise ...
  • Kind zeigt Besonderheiten im Bindungs- und Beziehungsverhalten, in einzelnen Lebenssituationen: kann sich in Beziehungen schlecht wechselseitig einlassen, einstimmen ...
  • Auffälligkeiten in Grob- und Feinmotorik
    unharmonische Bewegungen, Ungeschicklichkeit, auffällig in der gesamtkörperlichen Gewandtheit, Auffälligkeit bei koordinativen Fähigkeiten ...
  • Verhaltensprobleme
    Kind kann Grenzen schlecht einhalten, ist häufig aggressiv..... oder ...
    Kind ist außergewöhnlich still, zieht sich lieber zurück, spricht wenig, zeigt sich sozial unsicher, erscheint an vielen Dingen uninteressiert ...
  • Bereiche der Eigensteuerung, das Lernverhalten zeigen sich altersuntypisch, Kind begreift langsamer, hat Schwierigkeiten im Aufgabenverständnis und bei Lösungsfindungen ...
  • Mangelnde Konzentration und Aufmerksamkeit
    Kind kann nicht still sitzen, ist unruhig, kann sich nicht konzentrieren, ...
  • Sprachauffälligkeiten aller Art

 

Die interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle des Gesundheitsamtes bietet:

  • Erstberatung, unter anderem: allgemeine Information zur Frühförderung, Analyse der Elternbedürfnisse, Bedürfnisse des Kindes erkennen, Erfassen der Ausgangssituation von Eltern und Kind, erste anamnestische Befragung ...
  • Aufnahme des Antrags, ggf. Vermittlung zu anderen Fachdiensten
  • Videobegleitende Untersuchung und Entwicklungsdiagnostik
  • Eingangs-, Verlaufs- und Abschlussuntersuchung
  • Elterliche Reflexion am Video nach der Untersuchung zum gemeinsamen Findungs- und Erkennungsprozess, einschließlich der Erarbeitung elterlicher Zielsetzung in der Frühförderung
  • Interdisziplinäre Frühförderung
    • Heilpädagogik
    • Ergotherapie
    • Logopädie                                                

 

Die heilpädagogische Frühförderung und die medizinisch-therapeutischen Leistungen werden ambulant oder mobil erbracht. Der Bedarf dieser Maßnahmen wird im Rahmen der interdisziplinären Diagnostik, der interdisziplinären Förder- und Behandlungsplanung ermittelt. Festlegung und Umsetzung der Frühfördermaßnahmen erfolgt im Verbundsystem mit den Eltern oder den Sorgeberechtigten.

 

Sprechzeiten
  • Dienstag     8 - 12 Uhr  / 13 - 17.30 Uhr
  • Donnerstag     8 - 12 Uhr  / 13 - 17.30 Uhr

 

  • Telefonische Anmeldung: Montag  bis Donnerstag von 13.00 - 14.00 Uhr
    Telefon: 03573 870-4390

 

  • Die heilpädagogische Frühförderung und die medizinisch-therapeutischen Maßnahmen erfolgen nach individueller Terminabsprache im Beisein der Eltern bzw. der Sorgeberechtigten.

 

  • Ansprechpartnerin: Frau D. Gall