Stadt Großräschen

Bürgermeister: Thomas Zenker

Seestr. 16
01983 Großräschen

Telefon (035753) 27-0

www.grossraeschen.de

 

Die Stadt Großräschen hat eine 150jährige Bergbautradition und liegt inmitten der größten Landschaftsbaustelle Europas. Sie ist Tor zum gerade entstehenden "Lausitzer Seenland".

Hier hatte die Idee einer Internationalen Bauausstellung "Fürst-Pückler-Land" ihren Ausgangspunkt, die mit außergewöhnlichen Projekten, Landschaft und Zukunft der Region nach der Kohle gestaltete.

 

Großräschen ist ein interessanter Wirtschaftsstandort mit einer breiten Struktur von kleinen und mittelständischen Firmen. Schwerpunkt ist der Bereich Fahrzeugbauzulieferung und Stahlbau. Desweiteren bietet die Stadt attraktive Kinderbetreuungsangebote, interessante Lern-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und hat mit dem direkt am wunderschön sanierten Markt gelegenen "Kurmärker" ein anspruchsvolles Kultur- und Begegnungszentrum.

 

Das ausgebaute Radwegenetz, in das auch alle Ortsteile der Stadt eingebunden sind und viele andere Sport- und Freizeitangebote bieten Ihnen aktive Erholung.

 

Besuchen Sie den Hafen,  die Seebrücke, den Weinberg und die IBA-Terrassen. Genießen Sie einen fantastischen Rundblick in das Niederlausitzer Braunkohlerevier und das Seepanorama auf der "Victoriahöhe" und lassen Sie sich von den einzigartigen Dimensionen der Landschaft bezaubern.

 

Hier lässt sich ein Stück Zukunft unserer Region - das "Lausitzer Seenland" - bereits erahnen.

 

Auf den folgenden Seiten stellt sich Ihnen die Stadt Großräschen vor.

 

Seien Sie herzlich willkommen in Großräschen!

Glück auf!

 


Veranstaltungen


22.08.​2020
20:00 Uhr
Nabucco
Die Festspieloper Prag präsentiert das: Sommer Klassik Open Air Highlight ... [mehr]
 
05.09.​2020 bis
06.09.​2020
10:00 Uhr
Großräschener Drachenfest
24. Großräschener Drachenfest Drachen aus aller Welt im Gewebegebiet am Räschener ... [mehr]
 
28.02.​2021
10:00 Uhr
HAUS VIER - Winter BRUNCH
Egal bei welchem Wetter. Genießen Sie unsere reichhaltiges Buffet, passend zu kalten Jahreszeit. ... [mehr]
 
07.05.​2021 bis
09.05.​2021
Jubiläumsstadtfest
Jubiläumsstadtfest 650 Jahre urkundliche Ersterwähnung von Großräschen Der Marktplatz, ... [mehr]
 

Gastroangebote


28.02.​2021 bis
28.02.​2021
10:00 Uhr
Egal bei welchem Wetter. Genießen Sie unsere reichhaltiges Buffet, passend zu kalten Jahreszeit. ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

10. RWK-Ausbildungsmesse – Termin im Februar 2021

Noch Standplätze für Aussteller frei

 

Zur 10. Ausbildungsmesse des Regionalen Wachstumskerns Westlausitz (RWK) am 13. Februar 2021 erwartet der Veranstalter mehr als 100 Aussteller in der Niederlausitzhalle Senftenberg. Aufgrund der aktuellen Situation kann die Messe nicht zum ursprünglich, für September vorangekündigten Termin, stattfinden, sondern wurde in Abstimmung mit dem Premiumpartner, der Agentur für Arbeit Cottbus, auf Februar 2021 verschoben.

 

Zu diesem Zeitpunkt halten die Schüler bereits ihre Halbjahreszeugnisse in den Händen und können so an den Ständen der Ausbildungsbetriebe gleich „Nägel mit Köpfen“ machen. Unternehmen und Arbeitgeber aus der gesamten Region stellen sich und ihre Ausbildungsberufe vor und bieten zahlreiche spannende und abwechslungsreiche Zukunftsperspektiven. Vom Altenpfleger bis zur Zerspanungsmechanikerin ist nahezu für jeden Berufswunsch das passende Angebot dabei.

 

Auch duale Studiengänge werden angeboten. Der RWK Westlausitz hat bereits eine lange Liste von angemeldeten Unternehmen, die sich ihren Nachwuchs regelmäßig auf diesem Messeformat sichern. Es gibt noch freie Standplätze, interessierte Ausbildungsbetriebe können sich noch bis zum 30. Oktober 2020 anmelden.

 

Die RWK-Ausbildungsmesse gilt überregional als eine der wichtigsten Veranstaltungen zur Berufsorientierung und konnte sich in den vergangenen Jahren stetig vergrößern. Gymnasien und Oberschulen der RWK-Städte nutzen sie aktiv für ihre Schüler.

 

Die Veranstaltung wird vorbereitet und durchgeführt vom Regionaler Wachstumskern Westlausitz, bestehend aus den Städten Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg mit dem Premiumpartner der Agentur für Arbeit Cottbus und den Kooperationspartnern Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster, IHK Cottbus, Handwerkskammer Cottbus und Jobcenter Oberspreewald-Lausitz.
 
Auch wenn Unternehmer unter den aktuell schwierigen Bedingungen den Fokus auf dem Tagesgeschäft und der Sicherung von Geschäftsfeldern haben, möchten wir die kleinen und mittelständischen Firmen ermutigen, mit dem kommenden Jahrgang Schulabgänger unkompliziert ins Gespräch zu kommen. Investieren Sie einen Tag Ihrer kostbaren Zeit in einen Messestand auf der 10. Ausbildungsmesse des RWK-Westlausitz!
 

Offenlagen online verfügbar

(03. 08. 2020)

Offenlagen vom 03. August 2020 bis einschließlich 04. September 2020

 

Offenlage des Entwurfs des Bebauungsplans Nr. 45 in Großräschen, "Gewerbe Calauer Straße Nord" (Fassung Juli 2020)

 

 

Foto zur Meldung: Offenlagen online verfügbar
Foto: BP45-Luftbild

Neues Amtsblatt ist online

Das Amtsblatt 4/2020 wurde am 22.07. in alle Haushalte verteilt.

Zusätzlich ist es zu den Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek und im Rathaus erhältlich.

 

Anforderung unter Telefon 035753 / 27 126.

Foto zur Meldung: Neues Amtsblatt ist online
Foto: Neues Amtsblatt ist online

Neue Stellenangebote online

Bei der Stadt Großräschen ist zeitnah die Stelle

 

Sachgebietsleiter Ordnungsangelegenheiten (w/m/d)

 

neu zu besetzen.

 

Weiter zur kompletten Stellenausschreibung -> 

 

 

Die Bau- und Betreibergesellschaft IBA-Terrassen mbH mit Sitz in Großräschen schreibt eine Stelle  

Technischer Mitarbeiter (m/w/d)

 

zur schnellst möglichen Besetzung aus.

 

Weiter zur kompletten Stellenausschreibung -> 

 

Foto zur Meldung: Neue Stellenangebote online
Foto: Rathaus

10. Firmenlauf des RWK Westlausitz

(30. 06. 2020)

Alle Vorbereitungen des 10. RWK-Firmenlaufes unter dem Motto „Laufen in der Region für die Region“ werden für Mittwoch, den 9. September 2020 in der RWK-Sprecherstadt Großräschen getroffen.  

Im Vorjahr starteten 1.074 Teilnehmer beim Firmenlauf in Finsterwalde und warben mit ihrer Teilnahme für ihre Unternehmen, Institutionen und Vereine in der Region. 

 

Ob der Lauf in diesem Jahr im klassischen Format stattfinden kann oder in einem der CORONA-Situation angepasstem Format wird im August entschieden. Die Gesundheit der Teilnehmer und des Organisationsteams haben oberste Priorität. Kann der Lauf nicht wie gewohnt stattfinden, sind trotzdem Zeitmessung, Urkunden und Preise geplant, über das Verfahren wird rechtzeitig informiert.
Der RWK Westlausitz will den solidarischen Gedanken der Läufer mit der Einladung zu diesem 10. Jubiläumslauf erwecken – wie immer steht mit dem Zieleinlauf ein guter Zweck im Fokus der Veranstaltung.


Der Lauf wird unterstützt von der BASF Schwarzheide. In diesem Jahr kommt der Erlös aus den Startgeldern nicht nur der Sprecherstadt Großräschen zu Gute. „Wir teilen die uns zugewendete Summe aus dem Firmenlauf unter allen fünf RWK-Städten auf – so können wir den guten Zweck verfünffachen“, so Bürgermeister Thomas Zenker aus Großräschen.

 

Die Teilnehmer können entscheiden, ob sie über eine Distanz von 5 km oder 2,5 km an den Start gehen. Die Strecke über 2,5 km kann auch als Nordic Working-Strecke absolviert werden. Alle Strecken führen durch Großräschen-Süd mit fantastischem Seeblick. 

 

Am 19.6.2020 wurde das Internetportal www.lausitzer-laufen.de zur Anmeldung geöffnet. Unter diesem Link finden Sie auch die Streckenführung sowie weitere Informationen zum Lauf. Sie können sich auch von den Ergebnissen und Fotos der letzten Jahre inspirieren lassen.

 

Unterstützen Sie mit Ihrer Teilnahme die Region und melden Sie sich als Team oder Einzelstarter rechtzeitig an.

 

Stadt Großräschen
Seestraße 16, 01983 Großräschen

Foto zur Meldung: 10. Firmenlauf des RWK Westlausitz
Foto: 2015 Start zum 4,8 km Lauf

Soforthilfe Corona Brandenburg - Wirtschaft

(25. 03. 2020)

Antrag auf Soforthilfe im Rahmen des Sofortprogramms des Landes Brandenburg "Soforthilfe Corona Brandenburg"

ab sofort können gewerbliche Unternehmen im Sinne § 2 GewStG und Angehörige der freien Berufe, die durch die Coronakrise 2020 in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind, eine schnelle und angemessene Hilfestellung zur Milderung von unmittelbaren Schäden und Nachteilen erhalten. Gefördert werden gewerbliche Unternehmen und Angehörige der freien Berufe mit bis zu 100 Erwerbstätigen, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte im Land Brandenburg haben. Hier geht es zu den Informationen und zum Antrag:

https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/soforthilfe-corona-brandenburg/

 
Schrift:
A A A