Foto erstellt von rawpixel.com - de.freepik.com
Bannerbild
Ostereiermesse im Museum Foto- Museum OSL- Gall
 

Erste Informationsberatung der OSL-Verwaltungschefs 2024

Bild: Landkreis OSL/Nora Bielitz (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Bild: Landkreis OSL/Nora Bielitz

Am Freitag, den 22. März kamen die Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises OSL im FamilienCampus LAUSITZ in Klettwitz zur ersten Sitzung im Jahr 2024 zusammen.

Zu Beginn der Zusammenkunft wurde Helmut Wenzel, seit 24 Jahren Bürgermeister der Stadt Lübbenau/Spreewald, von den Anwesenden beglückwünscht. Er wurde durch die Stimmergebnisse der Wahl am 10. April 2024 erneut als Rathauschef bestätigt. Landrat Siegurd Heinze gratulierte ihm zur Wiederwahl und wünschte ihm viel Erfolg für die kommende Amtsperiode von weiteren acht Jahren in der Spreewaldstadt und den 13 zugehörigen Ortsteilen.

 

Zu den Teilnehmenden der Informationsberatung zählten neben Landrat Siegurd Heinze, den elf Bürgermeistern der OSL-Kommunen und den vier Dezernenten und Dezernentinnen bzw. Beigeordneten der Kreisverwaltung auch verwaltungsinterne und -externe Gäste, die themenspezifisch eingeladen werden.

Die Tagesordnung umfasste neben Themen, die kürzlich beim ersten Kreistag des Landkreises auf der Agenda gestanden haben auch folgende Punkte:

 

Der Start der Rettungsdienst Niederlausitz gGmbH und des Projektes „Demokratie leben!“ wurden vom Geschäftsführer der FamilienCampus Lausitz gGmbH und der Rettungsdienst Niederlausitz gGmbH, Tom Lehnert, resümiert. Am 9. April wird der Rettungsdienst in OSL bereits auf die ersten 100 Tage in Hand der kommunalen gGmbH zurückblicken können. Hierzu informiert der FamilienCampus bzw. der Rettungsdienst Niederlausitz in Kürze mit eigener Medienarbeit bzw. auf den entsprechenden Webseiten.

Für „Demokratie leben!“ können nach wie vor Projekte zur Förderung eingereicht werden. Die Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten finden Interessierte hier: https://www.familiencampus-lausitz.de/de/demokratie-osl.html 

 

Außerdem gab die Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz im Rahmen des jährlichen Sicherheitsgesprächs ein Resümee zu wichtigen Terminen des Jahres 2023, einen Ausblick auf das Jahr 2024 sowie eine Übersicht zur Entwicklung der Kriminalität im Landkreis anhand verschiedener Statistiken. Das Fazit: Die Kriminalitätsentwicklung ist etwa auf dem gleichen Stand der vergangenen Jahre geblieben.

 

Informationen zu aktuellen Fort- und Weiterbildungsangeboten des Niederlausitzer Studieninstitutes gab es von Lars Gölz, Studienleiter Zweckverband Niederlausitzer Studieninstitut für kommunale Verwaltung (NLSI).

 

Anfragen der Hauptverwaltungsbeamten zu Unterhaltung, Beschaffungen und Ausstattung im Rahmen des Katastrophenschutz-Leuchtturmprojektes des Landes Brandenburg einschließlich der Satelliten-Telefonie wurden besprochen. Das Projekt befindet sich aktuell noch im Umsetzungsprozess.

 

Bilddownload unter http://pressestelle.osl-online.de/2024/HVB_März

Weitere Informationen