Banner zur Brandenburger Landpartie am 8. und 9. Juni 2024
Foto erstellt von rawpixel.com - de.freepik.com
Bannerbild
Inklusionspreis des Landkreises Oberspreewald-Lausitz
 

Vor dem Urlaub Blutspenden nicht vergessen!

Der Sommer ist die Zeit der knappen Blutkonserven. Darauf weist unter anderem der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost anlässlich des Weltblutspendetages am 14. Juni hin. Im Landkreis OSL gibt es mehrere Spendeorte. Auch das Landratsamt stellt hierfür regelmäßig kostenfrei seine Räumlichkeiten, wie hier den Sitzungssaal am Hauptstandort in Senftenberg, zur Verfügung und stellt seine Mitarbeitenden für die Zeit der Blutspende frei. (Foto: Landkreis/Werner) (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Der Sommer ist die Zeit der knappen Blutkonserven. Darauf weist unter anderem der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost anlässlich des Weltblutspendetages am 14. Juni hin. Im Landkreis OSL gibt es mehrere Spendeorte. Auch das Landratsamt stellt hierfür regelmäßig kostenfrei seine Räumlichkeiten, wie hier den Sitzungssaal am Hauptstandort in Senftenberg, zur Verfügung und stellt seine Mitarbeitenden für die Zeit der Blutspende frei. (Foto: Landkreis/Werner)

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Damit die Versorgung mit lebensrettenden Blutpräparaten auch in den Sommermonaten aufrechterhalten werden kann, werben die Blutspendedienste derzeit wieder für eine rege Teilnahme an den angebotenen Spendeterminen. Im Landkreis OSL kann unter anderem an 22 verschiedenen Standorten des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost gemeinnützige GmbH regelmäßig Blut gespendet werden. Dazu gehört auch das Landratsamt Oberspreewald-Lausitz.

 

Blutspenden bilden die Grundlage für eine gesicherte Versorgung von Patientinnen und Patienten jeden Alters mit überlebenswichtigen Blutpräparaten. Der Sommer gilt dabei bundesweit als kritische Zeit, da aufgrund von Urlaubsreisen und warmen Temperaturen in der Regel weniger Menschen den Weg in die Spendezentren finden. Den knappen Blutkonserven steht ein erhöhter Bedarf in den Kliniken gegenüber. „Ein Mangel an Blutkonserven wie in der Sommerferien-Saison 2022 sollte sich nicht wiederholen. Wir appellieren an alle spendefähigen Menschen in Deutschland die angebotenen Blutspendetermine in den kommenden Monaten kontinuierlich hoch auszulasten“, sagt daher auch Dr. Franz Weinauer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Blutspendedienste des DRK, in der aktuellen Pressemitteilung des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost anlässlich des Weltblutspendetages.

 

Anlässlich des Weltblutspendetages betonen auch die Sana Kliniken Niederlausitz die hohe Relevanz von Blutkonserven: „Allein der Gesundheitsdienstleister im Süden Brandenburgs benötigt an den Krankenhausstandorten in Senftenberg und Lauchhammer rund 2400 Konserven pro Jahr, um Menschen nach schweren Unfällen, bei Operationen oder bei bestimmten Krankheiten helfen zu können.“, heißt es in der Pressemitteilung vom 12. Juni. Eine künstlich-herstellbare Alternative zu menschlichem Blut gebe es bislang noch nicht, daher sei die Medizin zwingend auf Spendende angewiesen, äußert sich darin Dr. Juliane Becker vom Institut für Klinische Chemie, Labordiagnostik und Mikrobiologie, das seinen Sitz im Untergeschoss des Senftenberger Krankenhauses hat: „Wir benötigen ständig Nachschub, denn Blutkonserven sind nur 5 bis 6 Wochen haltbar. Dann sterben die Zellen ab.“

 

Im Jahr 2022 wurden nach Angaben des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost im gesamten Bereich Senftenberg an allen Spendeorten insgesamt 2.887 Konserven an 58 Terminen entnommen. Im Bereich Calau waren es 1.894 Konserven an 39 Terminen.

Im Jahr 2023 waren es bisher bis einschließlich Anfang Juni im Bereich Senftenberg 1.246 Konserven bei 23 Terminen. Im Bereich Calau konnten bei 14 Terminen 756 Konserven gewonnen werden.

 

Zum Vergleich: Ausgehend von einer 5 Tage-Woche werden in Deutschland täglich ca. 15.000 Blutspendende benötigt, um das Gesundheitssystem mit unverzichtbaren Blutpräparaten versorgen zu können.

 

Mit gutem Beispiel vorangehen

Um einen Beitrag zur regionalen Blutversorgung zu leisten, stellt die Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz dem DRK-Blutspendedienst Nord-Ost seit 2005 regelmäßig und kostenfrei geeignete Räumlichkeiten für die Durchführung von Blutspendeterminen zur Verfügung.

 

Inzwischen finden mehrmals im Jahr Blutspendetermine in der Hauptverwaltung im Dubinaweg 1 in Senftenberg statt. Seit diesem Jahr werden zusätzlich Termine in der Außenstelle in Calau (Joachim-Gottschalk-Straße 36) angeboten. Bis zu acht Mal soll es in diesem Jahr die Möglichkeit geben, an diesen Standorten zu spenden. Die Termine finden zu unterschiedlichen Zeiten statt, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Der nächste Termin in Calau ist bereits am 26. Juni (08.30 - 12 Uhr). Der nächste Termin im Landratsamt in Senftenberg ist am 27. Juli (9-12 Uhr). Neben den Gebäuden in Senftenberg und Calau stellt die Kreisverwaltung als Schulträger auch die Räumlichkeiten der Förderschule in Lübbenau/Spreewald zur Verfügung.

 

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Standorte der Kreisverwaltung gilt die Teilnahme an einem Blutspendetermin als Arbeitszeit. Damit möchte die Kreisverwaltung das gesellschaftlich wichtige Engagement der „stillen Lebensretter“ zusätzlich unterstützen. Die Blutspendetermine werden regelmäßig durch Aushänge an den Standorten, im Internet und auf den Social Media-Kanälen des Landkreises bekannt gegeben. Durchschnittlich werden bei einem Termin im Landratsamt 55 Blutspenden entnommen. Mit den aus einer Blutspende gewonnenen Präparaten können bis zu 3 Leben gerettet werden. Damit können 165 Leben gerettet bzw. Patienten mit Blut versorgt werden.

 

Landrat Siegurd Heinze: „Blutspenden ist eine wichtige Angelegenheit. Jeder kann durch Unfall oder Krankheit in die Situation kommen, auf eine Blutspende angewiesen zu sein. Besonders im Sommer ist der Bedarf hoch. Gleichzeitig stehen immer mehr ältere Patienten immer weniger potentiellen Spendenden gegenüber. Engagierte Spenderinnen und Spender werden daher dringend gesucht. Wir als Arbeitgeber möchten unsere eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch alle anderen Menschen in der Region motivieren, die angebotenen Blutspendetermine wahrzunehmen, um der Herausforderung des demografischen Wandels in diesem Bereich aktiv zu begegnen.

 

Weitergehende Informationen

Eine Übersicht aller aktuellen DRK-Blutspendetermine in Brandenburg gibt es unter https://blutspende-nordost.de/blutspendetermine/

Eine Übersicht von Anbietern für Blut- und Plasmaspenden sowie einige relevante Informationen zum Thema gibt es zudem auf der Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.blutspenden.de

 

Pressemitteilungen zum Welt-Blutspendetag:

DRK-Blutspendedienst Nord-Ost:

https://www.blutspende-nordost.de/presse/pressemitteilungen/jede-generation-braucht-ihre-blutspender-drk-blutspendedienste-rufen-mit-bundesweiter-kampagne

 

Sana Kliniken Niederlausitz:

https://www.sana.de/niederlausitz/gut-zu-wissen/presse/weltblutspendetag-am-14-juni

Weitere Informationen