Banner zur Brandenburger Landpartie am 8. und 9. Juni 2024
Foto erstellt von rawpixel.com - de.freepik.com
Bannerbild
Inklusionspreis des Landkreises Oberspreewald-Lausitz
 

Success in a foreign language - das ist den OSL Sprachtalenten zum Fremdsprachenwettbewerb erneut gelungen

Die Klasse 6 und vier Schülerinnen der Klasse 9b des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheide nahmen mit Ihrer Lehrerin Susann Pattoka (r.) erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil und bekamen im Anschluss von Lydia Wohlsdorf (l.), Schulverwaltung OSL, Präsente vom Landkreis überreicht. (Bild: Landkreis OSL/Lydia Wohlsdorf) (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Die Klasse 6 und vier Schülerinnen der Klasse 9b des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheide nahmen mit Ihrer Lehrerin Susann Pattoka (r.) erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil und bekamen im Anschluss von Lydia Wohlsdorf (l.), Schulverwaltung OSL, Präsente vom Landkreis überreicht. (Bild: Landkreis OSL/Lydia Wohlsdorf)

Auch in diesem Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheide mit verschiedenen Projekten am „Bundeswettbewerb Fremdsprachen“ in der Wettbewerbskategorie Englisch teil. Well done and congratulations on the great results!

 

Mit der Preisverleihung am Max-Steenbeck Gymnasium in Cottbus ging für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen das Wettbewerbsjahr 2022/23 des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen am vergangenen Mittwoch, den 31. Mai, sehr erfolgreich zu Ende.

 

Traditionell nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8b und 9b des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheide am Bundeswettbewerb Fremdsprachen (BWFS) teil. Dazu hatten sie bereits im Januar ein zweiminütiges Video zum Thema "Unterwegs in der verrückten Zeitmaschine" erstellt und für die Bewerbung zur Teilnahme am Wettbewerb eingereicht. Zwei Schülerinnen der 8d nahmen ebenfalls am Wettbewerb teil. Jeder Schüler musste im Solo-Wettbewerb ein eigenes Video erstellen und anschließend beim Wettbewerbstag Ende Januar sein Können in den Bereichen Hören, Lesen, Landeskunde, Wortschatz und kreatives Schreiben und die Kenntnisse zum Thema "Canada" unter Beweis stellen. Kurz vor den Osterferien folgte mit dem Einladungsschreiben zum Bundeswettbewerb die Belohnung für die Mühen.

 

Dies galt ebenso für das Team der Klasse 6, das als Gruppenarbeit ihren Film "A robot's adventure through centuries" eingereicht hatte. Für den Film waren die Kinder in Roboterkostümen und mit iPads im Schulhaus unterwegs und ließen einen zehnminütigen Film entstehen, dessen Handlung sich die Kinder selbst ausgedacht, gedreht und am iPad geschnitten hatten.

 

Das Team der Klasse 6 und vier Schülerinnen der Klasse 9b wurden nach Cottbus zur Preisverleihung eingeladen, an welchem in diesem Jahr bundesweit 1.832 Schülerinnen und Schüler in der Einzelwertung und 694 Teams teilgenommen haben. In Brandenburg waren es 187 Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Solowettbewerb und 473 Kinder in 96 Teams. Vor allem der Teamwettbewerb erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler zur Preisverleihung nach Cottbus vom Schulleiter des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheide, Steffen Exler, ihrer Lehrerin, Susann Pattoka und von Lydia Wohlsdorf, Sachgebietsleiterin des Bereiches Schulverwaltung beim Landkreis Oberspreewald-Lausitz.

 

Frau Fandrich, die Landesbeauftragte des BWFS Brandenburg überreichte zur Preisverleihung die Landespreise an die Schülerinnen und Schüler.

Das Team der Klasse 6, mit den jüngsten Teilnehmern und Teilnehmerinnen bei der Preisverleihung in Cottbus, wurde mit einem dritten Landespreis ausgezeichnet und freut sich sehr über diesen Erfolg: „Als wir den Film eingereicht hatten, haben wir gedacht, dass wir keine Chance haben würden. Der Dreh war ziemlich chaotisch verlaufen, aber mit unserer Erfahrung vom letzten Jahr kam ein ganz plausibler Film heraus. Und so stellte es sich heraus, dass wir ein weiteres Mal gewonnen hatten. Letztes Jahr durften wir uns ja schon über den Sieg beim Wettbewerb des Ministerpräsidenten zum Kindertag freuen.“

 

Im Solowettbewerb erhielten Aileen Schäfer und Emely Herrmann dritte Landespreise, Alina Katterwe und Lora Federl sogar zweite Landespreise. „Zu Beginn des Wettbewerbs hätten wir niemals gedacht, dass wir mal auf dem Siegerpodest landen. Dank Frau Pattoka konnten wir uns auch schon während des Unterrichts gut auf den Wettbewerb vorbereiten. Wir sind stolz auf uns, dass wir es auf den 3. bzw. 2. Platz geschafft haben und freuen uns sehr über unsere Preise“, sagen Emely, Aileen, Lora und Alina aus der Klasse 9b zu ihrer Meisterleistung.

 

Für alle weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es Teilnahmeurkunden, denn auch Sie haben erfolgreich am Bundeswettbewerb teilgenommen.

 

Susann Pattoka, Lehrerin am Emil-Fischer-Gymnasium Schwarzheide, gratuliert den Schülerinnen und Schülern und ermutigt für weitere Teilnahmen: „Ich kann alle sprachinteressierten Schüler und Schülerinnen nur ermutigen, sich diesen Aufgaben im nächsten Schuljahr zu stellen. Man lernt nicht nur sprachlich dazu, sondern kann seine Kreativität anwenden und neue Kulturen kennen- und verstehen lernen. Es ist ein tolles Gefühl, wenn man sein selbst produziertes Video einreichen kann und mit dieser Arbeit auch Erfolge erzielt.“

 

Weitere Informationen erhalten interessierte Schulen und Klassen unter https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/

 

Die Klasse 6 und vier Schülerinnen der Klasse 9b des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheidenahmen mit Ihrer Lehrerin Susann Pattoka (r.) erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil und bekamen im Anschluss von Lydia Wohlsdorf (l.), Schulverwaltung OSL, Präsente vom Landkreis überreicht. (Bild: Landkreis OSL/Lydia Wohlsdorf)Bild: Die Klasse 6 und vier Schülerinnen der Klasse 9b des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheide nahmen mit Ihrer Lehrerin Susann Pattoka (r.) erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil und bekamen im Anschluss von Lydia Wohlsdorf (l.), Schulverwaltung OSL, Präsente vom Landkreis überreicht. (Bild: Landkreis OSL/Lydia Wohlsdorf)

Weitere Informationen