Sonnenblumen
Hintergrund Foto erstellt von natanaelginting - de.freepik.com
Foto erstellt von rawpixel.com - de.freepik.com
Bannerbild
 

Kinder stärken, Kinder schützen: Sternsinger segnen das Landratsamt in Senftenberg


Bild zur Meldung: Kinder stärken, Kinder schützen: Sternsinger segnen das Landratsamt in Senftenberg



Es ist eine schöne Tradition: Rund um den Tag der Heiligen Drei Könige am 6. Januar gehen deutschlandweit Sternsinger von Haus zu Haus, um zu singen, zu segnen und Spenden zu sammeln. Diese fließen in Hilfsprojekte für Kinder in rund 100 Ländern weltweit. Auch die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde „Sankt Peter und Paul“ sammeln dieser Tage Spenden für das Kindermissionswerk. Das Landratsamt in Senftenberg bildet dabei traditionell eine der Stationen.

 

Am Nachmittag des 17. Januar war es soweit: 16 Mädchen und Jungen der 1. bis 8. Klasse versammelten sich - unter Begleitung von Pfarrer Udo Jäkel, Gemeindereferent Thomas Lamm und ihrem tierischen Begleiter, dem Kamel – im Foyer des Jugendamtes, um zusammen Lieder zu singen und Segenssprüche aufzusagen.

 

Landrat Siegurd Heinze und Vertreter seines Büros, aber auch die Vorsitzende des Kreistages, Martina Gregor-Ness, einige Mitarbeiter des Jugendamtes und anderer Fachbereiche hatten sich Zeit genommen, um die Botschaft der Sternsinger zu empfangen.

 

Unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ steht der Kinderschutz im Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2023.

 

Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde „Sankt Peter und Paul“

 

Bereits zum Ende des letzten Jahres hin begannen für die in Summe 18 Sternsinger der Pfarrgemeinde die Vorbereitungen für das Sternsingen. So befassten sich die Kinder und Jugendlichen unter anderem im Religionsunterricht mit dem jeweiligen Motto des Sternsingens und sahen sich gemeinsam den Begleitfilm des Kinderhilfswerkes an. Aber auch das Basteln von Kronen und den Heftchen, Sternen und natürlich das Einstudieren der Lieder standen auf dem Programm.

 

Am 7. Januar waren die Sternsinger dann erstmalig in der Pfarrgemeinde unterwegs. Nach einer gemeinsamen Andacht in der Kirche segneten die Sternsinger zunächst das Sana Klinikum Niederlausitz am Standort in Senftenberg. Anschließend führte der Weg die Kinder und Jugendlichen – aufgeteilt in mehrere Gruppen - in die Orte der Pfarrgemeinde Senftenberg mit den Kirchorten Klettwitz, Ruhland und Schwarzheide. Hier besuchten sie Einrichtungen und Personen, die zuvor den Wunsch an die jeweilige Gemeinde herangetragen hatten.

Die Kinder und ihr Zubehör, wie Gitarre, Keyboard und Cajon, Stern, Weihrauchfässer, Lied- und Segenshefte, Kreide und Co., finden im Gemeindebus Platz. Nicht zuletzt auch die Eltern der Kinder unterstützen die Aktion und fahren die Kinder zu den jeweiligen Auftritten.

 

Im Anschluss an den Besuch im Landratsamt am Dienstagnachmittag stand das Rathaus der Stadt Senftenberg auf dem Programm.

 

Den Abschluss der diesjährigen Sternsingertour der Katholischen Pfarrgemeinde „Sankt Peter und Paul“ bildet am 24. Januar der Besuch im Rathaus in Schwarzheide.

 

Weiterführende Informationen

Alle Informationen und Begleitmaterial zur Aktion Dreikönigssingen unter: ww.sternsinger.de

 

Wer die Sternsingeraktion gern unterstützen möchte, kann dies auch auf dem digitalen Weg tun: Auf der Internetseite des Kindermissionswerks findet sich eine „Digitale Spendendose“: https://www.sternsinger.de/spendendose/

 

Sternsinger im Landratsamt: Im Anschluss an das gemeinsame Singen wurde über der Eingangstür des Landratsamtes mit Kreide der Schriftzug „20*C+M+B+22 – Christus mansionem benedicat, Christus segne dieses Haus im Jahr 2023“ angebracht. (Foto: Landkreis OSL/Nora Bielitz)

Foto: Sternsinger im Landratsamt: Im Anschluss an das gemeinsame Singen wurde über der Eingangstür des Landratsamtes mit Kreide der Schriftzug „20*C+M+B+22 – Christus mansionem benedicat, Christus segne dieses Haus im Jahr 2023“ angebracht. (Foto: Landkreis OSL/Nora Bielitz)

Weitere Informationen