Sonnenblumen
Hintergrund Foto erstellt von natanaelginting - de.freepik.com
(c)spreewald.de/Lena Tschuikow
 

Umweltfreundlich, flexibel und barrierefrei - VG OSL testet den LEVC TX5


Bild zur Meldung: Vom 01.07. bis zum 07.07.2022 testet die VG OSL im RufBus Verkehr ein Fahrzeug mit Elektro-Antrieb, Reichweitenverlängerung und London-Design. (Bilder: VG OSL / Michael Schütze)



Vom 01.07. bis zum 07.07.2022 testet die VG OSL im RufBus Verkehr ein Fahrzeug mit Elektro-Antrieb, Reichweitenverlängerung und London-Design. Es wird sich zeigen, ob der elektrische Londoner Reisestil hinsichtlich Reichweite, Komfort uvm. im RufBus-Verkehr überzeugen kann.

 

Nach den bereits erfolgten Tests der drei E-Busse im Senftenberger Stadtverkehr startete am Freitag, 01.07.2022, der vierte E-Test. Das besondere dieses Mal ist, dass es sich bei dem Testfahrzeug um ein elektrisch betriebenes Fahrzeug der Firma LEVC handelt, welches im RufBus-Verkehr der Verkehrsgesellschaft Oberspreewald-Lausitz (VG OSL) eingesetzt wird. Die Fahrgäste des Rufbus erwartet im Testzeitraum ein Shuttle im klassischen London-Taxi-Design mit moderner technischer Ausstattung.

 

„Die Umstellung der Antriebstechnologie hat natürlich bei den Bussen den größten Effekt. Trotzdem ist für uns auch der Test von kleineren Fahrzeugen mit Elektroantrieb wichtig, denn unser Rufbusangebot wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Sicherstellung der Mobilität der Einwohner unseres Landkreises spielen. Dabei setzen wir Fahrzeuge mit bis zu sieben Sitzplätzen ein - unser Testfahrzeug hat dafür genau die richtige Größe. Als Range Extender bietet es außerdem eine größere Flexibilität, die wir im Rufbusbetrieb gegenüber dem Linienverkehr benötigen“, so Michael Schütze, Geschäftsführer der VG OSL.

 

Das Fahrzeug wird voraussichtlich bis zum 07. Juli im RufBus-Verkehr getestet. Unterstützt wird dieser Test durch die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. - Dienststelle Senftenberg.

 

Kurz zum Testfahrzeug: Der LEVC TX5 ist ein besonderes Shuttle-Fahrzeug. Er verbindet das klassische Design des London-Taxi mit moderner Technik. Im reinen Elektro-Betrieb besitzt der TX eine Reichweite von 101 km. Der 6-Sitzer ist dank einer Auffahrrampe, die vollständig in den Unterboden einfahrbar ist, komplett barrierefrei. Darüber hinaus verfügt der TX über einen Range- Extender (Reichweitenverlängerer)- einen kleinen Benzingenerator, der zum Aufladen der Batterie genutzt wird und die Reichweite des Elektroantriebs erweitert.

 

Vom 01.07. bis zum 07.07.2022 testet die VG OSL im RufBus Verkehr ein Fahrzeug mit Elektro-Antrieb, Reichweitenverlängerung und London-Design. (Bilder: VG OSL / Michael Schütze)

 

Vom 01.07. bis zum 07.07.2022 testet die VG OSL im RufBus Verkehr ein Fahrzeug mit Elektro-Antrieb, Reichweitenverlängerung und London-Design. (Bilder: VG OSL / Michael Schütze)

 

Vom 01.07. bis zum 07.07.2022 testet die VG OSL im RufBus Verkehr ein Fahrzeug mit Elektro-Antrieb, Reichweitenverlängerung und London-Design. (Bilder: VG OSL / Michael Schütze)

 

Vom 01.07. bis zum 07.07.2022 testet die VG OSL im RufBus Verkehr ein Fahrzeug mit Elektro-Antrieb, Reichweitenverlängerung und London-Design. (Bilder: VG OSL / Michael Schütze)

Weitere Informationen