Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Bekanntmachung Unterschreitung Schwellenwert "50" im Landkreis OSL

28. 05. 2021

Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz liegen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohnern kumulativ weniger als 50 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus für drei Tage ununterbrochen vor. Mit der Unterschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 50 gemäß 7. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg (vom 6. März 2021, zuletzt geändert durch Verordnung vom 25. Mai 2021) startet ab kommendem Montag schrittweise der vollständige Präsenzunterricht in die Schulen. Die Bekanntmachung des Landkreises finden Sie unter www.osl-online.de/corona >> "Was gilt aktuell im Landkreis OSL".

 

Ab 31. Mai 2021 kehren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 der Grund- und Förderschulen in den Präsenzunterricht zurück. Damit werden auch die Horte an den Grundschulen wieder geöffnet und kehren zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zurück. Ein Anspruch auf Notbetreuung ist somit nicht mehr notwendig.

 

Die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden allgemeinbildenden und beruflichen Schulen, Förderschulen sowie der Schulen des Zweiten Bildungswegs folgen ab 7. Juni 2021.

 

Ist der Präsenzunterricht gestartet, bleibt er bis zum Beginn der Sommerferien bestehen, sofern nicht die Regelungen der Bundesnotbremse ab einer Inzidenz von mehr als 100 greifen. In diesem Fall findet wieder der Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht statt.


Die Testpflicht an zwei bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen einer Schulwoche bleibt bestehen. Geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler, in der Schule Tätige und sonstige Personen benötigen keinen Testnachweis mehr.

 

Wandertage und Exkursionen können von Schulen und Kitas durchgeführt werden, mehrtägige Schulfahrten bleiben untersagt.

 

Die Pressemitteilung des Landes zur aktuellen Änderung der Eindämmungsverordnung finden Sie hier.