Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Stephan Hermann: Der neue Leiter des Jugendamtes OSL stellt sich vor


Bild zur Meldung: Stephan Hermann ist der neue Leiter des Jugendamtes OSL Foto © Rasche Fotografie



Das Jugendamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz mit Standorten in der Kreisstadt Senftenberg erhält ab dem 1. Mai 2021 einen neuen Leiter. Dessen Name dürfte vielen nicht unbekannt sein.

 

Bereits seit Juli 2013 arbeitet Stephan Hermann als Sachgebietsleiter im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) im Jugendamt der Kreisverwaltung OSL. Seit Oktober 2018 hat er die stellvertretende Amtsleiterposition inne, seit dem Wechsel seiner Vorgängerin Manina Miltz-Kulowatz an das Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes Brandenburg im November 2020 führt er das Amt kommissarisch.

 

Im März setzte sich Hermann im Ergebnis eines Auswahlverfahrens zur Neubesetzung der Stelle gegenüber mehreren Mitbewerberinnen und Mitbewerbern durch. In der Kreistagssitzung am 18. März bestellte ihn der Kreistag auf Vorschlag der Kreisverwaltung einstimmig zum neuen Leiter des Jugendamtes.

 

Hermann übernimmt die Verantwortung für knapp 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit für eines der personell größten Ämter innerhalb der Kreisverwaltung. Dieses verwaltet eines der höchsten Budgets innerhalb des Kreishaushaltes. Allein für 2021 sieht dieser einen Zuschussbedarf von knapp 39 Millionen Euro zur Erfüllung aller Aufgaben vor. Die größten Posten ergeben sich in den sogenannten „Hilfen zur Erziehung“ (16,1 Mio.€) und der Finanzierung der Kindertagesbetreuung (14 Mio.€).

 

Um die stetig steigenden haushalterischen Anforderungen und Entwicklungen abbilden zu können, soll voraussichtlich noch in 2021 innerhalb des Amtes durch Umstrukturierung ein neues – viertes – Sachgebiet entstehen. Dieses soll die Bereiche Vertragsgestaltung, Finanzen und Controlling vereinen.

 

Die Umstrukturierung wird eine der Aufgaben, welche Hermann in den kommenden Monaten intern begleiten wird. Auch Stellenbesetzungen und die Einführung einer neuen Fachsoftware stehen auf dem Programm. Parallel werden er und sein Team im Bereich der Jugendhilfe weiter in die Bewältigung des Pandemiegeschehens eingebunden sein. Darüber hinaus steht in der Jugendhilfe noch in diesem Jahr eine umfassende Gesetzesreform an, die es in die örtliche Praxis umzusetzen gilt.

 

Die vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb des Amtes sind es auch, die ihn an der Stelle reizen. Mit Wirkung nach außen ist es vor allem die strukturelle Weiterentwicklung im Bereich des Kinderschutzes. Hermann: „Das Jugendamt ist hier nur ein Glied der Kette. Um Kinderschutzfälle früh erkennen und begleiten zu können, benötigen wir ein starkes Netz aus Kooperationspartnern. Diese Netzwerkarbeit mit externen Partnern, wie beispielsweise Kitas, Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen, medizinischen Eirichtungen und Polizei, möchte ich gemeinsam mit meinem Team weiter ausbauen. Beispielsweise, indem zusätzliche Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen und gezielt zusätzliche Qualifizierungsangebote entwickelt werden.“

 

Neben Vorstellungen und Zielen für seine neue Aufgabe bringt Hermann auch die nötige fachliche Qualifikation mit: Er absolvierte zwischen 2003 und 2009 ein Diplom-Studium der Erziehungswissenschaften in der Fachrichtung Sozialpädagogik und Sozialarbeit an der Technischen Universität Dresden. Von 2008 bis 2013 arbeitete er im Jugendamt der sächsischen Landeshauptstadt Dresden als Sozialarbeiter im ASD sowie als Amtsvormund. Im Juli 2013 wechselte er in die Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz. Hermann ist 38 Jahre alt. Er lebt mit seiner Frau und den zwei gemeinsamen Kindern im Landkreis.

 

Seine neue Position tritt er offiziell zum 1. Mai 2021 an. Hermann: „Ich freue mich auf eine vielseitige und interessante Aufgabe mit immer neuen Herausforderungen sowie tolle Kolleginnen und Kollegen an meiner Seite, auf die man sich stets verlassen kann.“

 

Das Jugendamt des Landkreises OSL

Das Jugendamt des Landkreises OSL ist eines von deutschlandweit etwa 600. Es befindet sich am Hauptverwaltungsstandort der Kreisverwaltung im Dubinaweg 1 in Senftenberg. Ein Teilbereich befindet sich in der Außenstelle im Behörden- und Dienstleistungszentrum in der Knappenstraße.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten Kinder, Jugendliche und Eltern im Landkreis in unterschiedlichen Lebensphasen. Sie organisieren eine qualitätsvolle Kinderbetreuung im Landkreis, leisten Erziehungsberatung, sind zum Schutz des Kindeswohls aktiv und stärken hierbei insbesondere den Bereich Prävention, fördern Angebote für Jugendliche sowie zum Aufbau einer kinder- und familienfreundlichen Umwelt. Das Jugendamt arbeitet eng mit verschiedenen Kooperationspartnern im Landkreis zusammen.

 

Das Amt gliedert sich in die Sachgebiete „Amtsvormundschaften/Unterhalt/Elterngeld“, „Jugendförderung/Besondere Soziale Dienste/Kita/Jugendhilfeplanung“, „Allgemeiner Sozialer Dienst“ sowie eine dem Amtsleiter zugeordnete Stabstelle mit den Bereichen Haushaltsplanung, Entgelte/Vertragsmanagement, Widersprüche und Sekretariat.

 

Kontakt:

Jugendamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz

(03573) 870-4201

www.osl-online.de

 

Weiterführende Informationen:

https://www.unterstuetzung-die-ankommt.de

Weitere Informationen