Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Auch in Zukunft mobil und gut versorgt: Kreisverwaltung OSL zieht positives Fazit aus Zukunfts-Workshops


Bild zur Meldung: Auch in Zukunft mobil und gut versorgt: Kreisverwaltung OSL zieht positives Fazit aus Zukunfts-Workshops



Was können wir gemeinsam leisten, um auch in Zukunft mobil und gut versorgt zu sein?: Vom 6. bis 14. Juni 2016 hatten Bürger in Workshops in Senftenberg, Lübbenau/Spreewald, Großräschen und Lauchhammer die Gelegenheit, ihre Ideen und Vorschläge zu diesem Thema einzubringen. Über 100 Frauen und Männer nutzten die Gelegenheit und unterstützten die Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz im Sammeln von Ansätzen. Die Ergebnisse werden nun analysiert und bewertet und fließen anschließend in die weitere Projektarbeit ein.

 

Ziel ist es, unter wissenschaftlicher Begleitung und vielfältiger Beteiligungsprozesse bis 2018 innovative Konzepte zu erarbeiten, die auch in Zukunft eine ortsnahe Versorgung mit öffentlichen und privaten Angeboten sowie eine möglichst hohe Mobilität der Menschen in der Region gewährleisten können. Hier sehen sich viele Regionen in den kommenden Jahren mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert, wie beispielsweise dem demografischen Wandel und damit verbundene Auswirkungen auf das Leben im ländlichen Raum.

 

Anlass für den Aufruf der Kreisverwaltung bildete das bundesweite Modellvorhaben "Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen", an dem OSL gemeinsam mit dem Nachbarlandkreis Spree-Neiße als eine von deutschlandweit 18 Modellregionen teilnimmt. Hierbei sollen insbesondere auch die Bürger Gehör finden.  

 

Das Modellvorhaben "Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen" wird von 2016 bis 2018 durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Nach erfolgter Ausschreibung wurde das Unternehmen IGES Institut GmbH beauftragt, die Modellregion bei der Durchführung des Vorhabens maßgeblich zu begleiten.

 

Um Vertreter der Städte, Gemeinden, Ämter und weitere regionale Akteure zu aktivieren, fand bereits im April 2016 eine Auftaktveranstaltung im Landratsamt in Senftenberg statt. Zuvor gab es eine solche Veranstaltung am 19. April auch in Spree-Neiße.

 

Das Vorhaben soll in den Landkreisen als „lernendes Projekt“ angelegt und stetig weiterentwickelt werden. Neben den Erfahrungen der regionalen Bevölkerung werden auch bisherige Konzepte und Planungen sowie Erfahrungen anderer Regionen in die Konzepterstellung einbezogen.

 

Weitere Informationen über das Modellvorhaben gibt es unter: www. modellvorhaben-versorgung-mobilitaet.de.

 

Foto: Über 100 Frauen und Männer folgten in OSL den Einladungen der Kreisverwaltung und brachten sich in den vier kreisweiten Workshops zum Thema „Auch in Zukunft mobil und gut versorgt“ mit Ideen und Vorschlägen, wie hier beim Auftaktworkshop im großen Ratssaal des Senftenberger Rathauses, ein.

 

 

 

Weitere Informationen