Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Sternsinger zu Besuch im Landratsamt


Bild zur Meldung: Sternsinger zu Besuch im Landratsamt



Motto: „Segen bringen, Segen sein – Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“

 

Als weltweit größte organisierte Hilfsaktion von Kindern für Kinder sind in diesen Tagen vielerorts die Sternsinger unterwegs. Am Dienstag, dem 7. Januar 2014, besuchten sie auch die Kreisverwaltung in Senftenberg.

Für die Kinder aus Annahütte, Klettwitz, Arnsdorf, Ruhland und Senftenberg stellten die Besuche in Klinikum und Kreisverwaltung bereits die dritte Station der vergangenen Tage dar. Zuvor sangen die Erst- bis Sechstklässler gemeinsam mit Pfarrer Christian Pabel bereits in Schwarzheide und Senftenberg.

 

In katholischen Pfarrgemeinden bringen Kinder als Heilige Drei Könige mit dem Kreidezeichen „C+M+B“ auf Haustüren oder Türbalken die traditionelle Segensbitte zu den Menschen und sammeln für Not leidende Gleichaltrige in aller Welt. Das diesjährige Motto des Dreikönigssingens lautet „Segen bringen, Segen sein – Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“.

Seit ihrem Start im Jahre 1959 hat sich die Sternsingertradition zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als 800 Millionen Euro wurden seither gesammelt und zehntausende Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.

11.604 Pfarrgemeinden, Schulen, Kindergärten und weitere Einrichtungen nahmen im Vorjahr an der Aktion teil und erzielten das zweithöchste Ergebnis seit dem Start ihrer Aktion 1959: rund 43,7 Millionen Euro.

Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen der Bildung, Gesundheit, Ernährung, sozialen Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe.