Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

OSL-Azubis nehmen erfolgreich an Jugendolympiade teil


Bild zur Meldung: OSL-Azubis nehmen erfolgreich an Jugendolympiade teil



Sieben Auszubildende des Landkreises Oberspreewald-Lausitz belegten im B-Finale der Europäischen Jugendolympiade für interkultuerelle Offenheit und Mobilität am 9. Oktober 2012 in Lauchhammer mit ihrem Beitrag einen hervorragenden zweiten Platz und waren damit das zweitbeste deutsche Team. Der erste Platz ging an die Azubis von Kjellberg aus Finsterwalde.

 

Der Sieger des B-Finales startete als Teilnehmer im A-Finale und kämpfte somit um den Gesamtsieg der Jugendolympiade.

Zum Schluss hatten die Auszubildenden von Kjellberg aus Finsterwalde mit ihrem Song "Things used to be" auch im A-Finale die Nase vorn und konnten den Gesamtsieg für sich verbuchen. Zwei zweite Plätze gingen an die Teams aus den Niederlanden und Portugal. Über Platz drei durften sich die jungen Leute aus Griechenland freuen.

 

Insgesamt traten 70 Teilnehmer aus zwölf Nationen in einem Projektwettbewerb gegeneinander an. Dazu mussten die Jugendlichen einen eigenen Beitrag von maximal fünf Minuten in englischer Sprache erstellen. Das Thema in diesem Jahr lautete: "Früher war alles besser …". Es sollte dargestellt werden, ob das aus Sicht der Jugendlichen auch im Arbeitsleben und bei den Berufen zutrifft.

 

Der Transnationale Wissens- und Erfahrungsaustausch wird im  Kooperationsverbund zwischen der WEQUA GmbH als Antragsteller und der EEPL GmbH als Kooperationspartner realisiert.

Zentrales Thema des Projektes ist die Vorbereitung von Jugendlichen in Brandenburg auf die Herausforderungen und wachsenden Mobilitätsanforderungen des europäischen Arbeitsmarktes. Dies beginnt bei der Berufsfindung/beruflichen Frühorientierung, über die berufliche Ausbildung, bis hin zum Übergang in den Arbeitsmarkt. Umgesetzt wird es durch die Organisation zweier Europäischer Jugendolympiaden für interkulturelle Offenheit und Mobilität auf dem europäischen Arbeitsmarkt mit dem übergeordneten Ziel, Strukturen der Ausbildung in verschiedenen europäischen Ländern zu vergleichen und ein Lehrkonzept zur Vermittlung arbeitsmarktrelevanter interkultureller Kompetenzen zu erarbeiten. Zentrales Element sind hier die zwei 5-tägigen Olympischen Dörfer, die 2012 und 2013 im Bundesland Brandenburg in den Landkreisen EE und OSL stattfinden. Die Grundlage des Projektes ist eine Partnerschaft – als Olympisches Komitee - aus 12 europäischen Ländern.

 

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz gratuliert seinen Azubis recht herzlich zum 2. Platz im B-Finale!

 

Weitere Informationen