Wirtschaft und Förderung

Das Sachgebiet Wirtschaft und Förderung ist Ansprechpartner für alle wirtschaftsrelevanten Fragen, die Bürger, Unternehmer und Existenzgründer betreffen. In Zusammenarbeit mit den verschiedenen Partnern und Akteuren geht es um die Sicherung und Pflege des Unternehmensbestandes, die Fachkräftesicherung, den Ausbau der Infrastruktur und die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft. Das Sachgebiet gibt Auskünfte über Fördermöglichkeiten in den Bereichen Infrastruktur, Wirtschaft, Wohnungsbau und Arbeit.

 

Darüber hinaus werden verschiedenste Projekte, die durch Fördermittel der EU, des Bundes, des Landes oder mit Hilfe von Zuwendungen Dritter gefördert werden, begleitet. Einzelne Projekte können beispielweise die Bereiche Tourismus, Berufsorientierung, Breitbandausbau, Entwicklung des ländlichen Raumes oder Arbeitsmarktförderung betreffen.

 

Wirtschaftsstandorte Oberspreewald Lausitz im Überblick

 

Wirtschaftsstandorte Oberspreewald Lausitz

 

Wirtschaftsstandortbroschüre "Leben und Investieren in OSL" des Landkreises: [Download] 13 MB


Hier finden Sie alle Informationen zum Innovationszentrum in Senftenberg:

http://www.innovationszentrum-senftenberg.de/

 

Informationen zum Gewerbeflächentool der Wirtschaftsförderung Berlin-Brandenburg finden Sie hier.

 

Wirtschaftsstandort Lübbenau

Lübbenau

 

Die Stadt Lübbenau/Spreewald ist ein "Staatlich anerkannter Erholungsort" am Rande des Spreewaldes und die nördlichste Stadt im Landkreis Oberspreewald Lausitz. Sie befindet sich etwa mittig zwischen den Metropolen Berlin und Dresden (jeweils 100 km). Die Stadt gilt als bekanntes "Tor zum Spreewald".

Der nördliche Stadtteil mit der weitgehend ursprünglich gebliebenen historischen Altstadt, der barocken Nikolaikirche, der Postmeilensäule von 1740, dem Torhaus von 1815 und dem klassizistischen Schlossensemble ist einer der beliebtesten Ausgangspunkte zu der märchenhaften Niederungs- und Wasserlandschaft des Spreewaldes. Die südliche Neustadt hingegen ist ein Stadtteil mit überwiegend Gebäuden des Geschoßwohnungsbaus, mit einer gut ausgestatteten sozialen und technischen Infrastruktur sowie einem vielfältigen Handels- und Dienstleistungsangebot.

 

Verkehrstechnisch ist sie direkt am Spreewalddreieck durch die Bundesautobahnen A 13 (Berlin-Dresden) und A 15 (Lübbenau/Spreewald-Cottbus-Forst) und die Fernbahnstrecken Berlin-Cottbus-Görlitz und Berlin-Senftenberg erreichbar.

 

Die Stadt Lübbenau/Spreewald verfügt über fünf Gewerbe- und Industriegebiete. Alle Gebiete sind über leistungsfähige Straßen an das überregionale Verkehrsnetz angebunden (insbesondere an die AS Kittlitz-BAB A 13). Hinzu kommt der durch ein privates Unternehmen betriebene Gleisanschluss im Industrie- und Gewerbegebiet „Am Spreewalddreieck“ Groß Klessow. Dieses und der Lausitz Industriepark Kittlitz bieten besonders für transportintensive Unternehmen Vorteile durch die verkehrsgünstige Lage. Das Gewerbegebiet an der Straße des Friedens (Gewerbepark Lübbenau) bietet wiederum Vorteile für Unternehmen, die die räumliche Nähe der Kernstadt suchen.

 

 

Ansprechpartner:

 

Bürgermeister

Stadt Lübbenau/Spreewald

Herr Helmut Wenzel

Kirchplatz 1

03222 Lübbenau/Spreewald

Telefon: 03542 85-101

Telefax: 03542 85-500

E-Mail:

Internet: www.luebbenau-spreewald.de

 

Wirtschaftsförderung
Stadt Lübbenau/Spreewald

Herr Hartmut Klauschk

Kirchplatz 1

03222 Lübbenau/Spreewald

Telefon: 03542 85-105

Telefax: 03542 85-500

E-Mail:

Internet: www.luebbenau-spreewald.de
 

 

Übersicht aller Gewerbegebiete am Wirtschaftsstadort Lübbenau:

 

Lübbenau am Spreewalddreieck Lübbenau Spreewald

Lübbenau Bischdorf

Lübbenau Boblitz

GE Gewerbepark Lübbenau

Lübbenau Industriepark Kittlitz

Wirtschaftsstandort Altdöbern

Altdöbern

 

Die Amtsgemeinde Altdöbern im Herzen des Landkreises Oberspreewald-Lausitz liegend, bildet die Verbindung zwischen der international bekannten Spreewaldregion und dem Lausitzer Seenland. Hervorzuheben ist die verkehrsgünstige Lage zur A 13 Berlin/Dresden mit den Anschlussstellen Bronkow und Freienhufen. Das Gewerbe- und Industriegebiet der Gemeinden Altdöbern und Schöllnitz liegt auf der Gemarkung Schöllnitz und verfügt über freie Ansiedlungsflächen.

 


Die Gemeinde Altdöbern befindet sich territorial in der Mitte des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und ist mit dem „Altdöberner See“ Bestandteil des „Lausitzer Seenlandes“. Sie ist Amtssitz und bildet mit den amtsangehörigen Gemeinden Bronkow, Luckaitztal, Neupetershain und Neu-Seeland das Amt Altdöbern. Eine Kita, eine Grundschule, ein Gemeindebad, sieben medizinische Einrichtungen sowie mehrere Einzelhandelseinrichtungen dienen der Grundversorgung in der Gemeinde. Mit der Regionalbahn ab dem Bahnhof Altdöbern sowie vier Buslinien können die Einwohner regionale und überregionale Ziele über den ÖPNV erreichen. Auf diesen Wegen können aber auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Touristen und Besuchern in Altdöbern und Umgebung erreicht werden. Ein wunderschönes Barockschloss in der weitläufigen Parklandschaft mit Französischem Garten und Neptunbrunnen laden ebenso zur Erholung ein, wie eine Radtour oder wassersportliche Betätigung in der nahen Seenlandschaft.


Ansprechpartner


Amtsdirektor
Herr Frank Neubert
Marktstraße 1
03229 Altdöbern
Telefon: 035434-60010
Fax: 035434-60060
E-Mail:  | 
Internet: www.amt-altdoebern.de

 

Wirtschaftsförderung/Tourismus
Herr Boris Aehnelt
E-Mail:

 

Exposé Gewerbegebiet Altdöbern/Schöllnitz

 

Wirtschaftsstandort Ortrand

Ortrand

 

Im Süden des Landkreises OSL an der Landesgrenze zu Sachsen befindet sich die Stadt Ortrand. Mit den Gemeinden Frauendorf, Großkmehlen, Kroppen, Lindenau und Tettau bildet sie das gleichnamige Amt, dessen Amtssitz sie ist. Ortrand ist nicht nur die südlichste Stadt des Landes Brandenburg, sie liegt auch am Fuße des höchsten Berges in Brandenburg, dem Kutschenberg. Die Bundesautobahn A 13 quert das Amt. Über die Anschlussstelle Ortrand sind alle Gemeinden gleichgut angebunden. Die Ballungsräume Brandenburgs, Sachsens und Tschechiens sind so bequem und schnell erreichbar. Die Gemeinden sind historisch gewachsen mit
einem hohen Anteil an Wohneigentum und eine hervorragende Infrastruktur zum Leben und Arbeiten. Die Bildungsstruktur reicht von der Kita bis zur Oberschule. Die medizinische Versorgung ist durch Haus- und Fachärzte gut aufgestellt. Eingebettet in die weitläufige Wald- und Teichlandschaft und der Kmehlener Berge befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmale wie Schlösser und Kirchen. Ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz bieten beste Voraussetzungen für Erholung und Tourismus.



Ansprechpartner:
Amtsverwaltung Ortrand
Amtsdirektor

Herr Kersten Sickert
Altmarkt 1
01990 Ortrand
Tel.: 035755 / 605217
Fax: 035755 / 605230
E-Mail:
Internet: www.amt-ortrand.de

 

Exposé Ortrand Burkersdorf

Exposé Ortrand Lindenau

Wirtschaftsstandort Calau

Calau

Die Stadt Calau liegt im südlichen Teil des Bundeslandes Brandenburg, ca. 25 km westlich von Cottbus. Im Entwicklungsdreieck der Autobahnen A 13 und A 15 besitzt die Stadt Calau hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten. Ein Industriegebiet und zwei Gewerbegebiete verdeutlichen das kommunale Engagement Arbeitsplätze für die Region zu schaffen.

 

Ansprechpartner:
Stadt Calau
Bürgermeister
Herr Werner Suchner
Platz des Friedens 10
03205 Calau
Telefon: 03541-189115
Fax: 03541-89153
E-Mail:
Internet: www.calau.de

Exposé Calau Nord
Exposé Calau Ost
Exposé Calau Süd

Wirtschaftsstandort Ruhland

Ruhland

 

Die Stadt Ruhland befindet sich im Süden des Landkreises unmittelbar an der BAB A 13 und der Bundesstraße B 169 gelegen. Die direkte Nähe zum Chemiestandort BASF Schwarzheide prägt ebenso wie die Nachbarstädte das wirtschaftliche Umfeld. Neben dem ortsansässigen Stahlbauunternehmen Lausitzer Stahlbau Ruhland GmbH gibt es im Amtsbereich die neu errichtete Quarzwerke GmbH Quarzsandwerk Hohenbocka. In dieser Region wird bereits seit über 150 Jahren Quarzsande gewonnen und überwiegend für die Glasindustrie als Glassand produziert.

Die Stadt und die amtsangehörigen Gemeinden: Guteborn, Hermsdorf, Schwarzbach, Grünewald und Hohenbocka befinden sich südlich der Schwarzen Elster in einem Landschaftsschutzgebiet mit vielen Wäldern und auch Fischteichen. Eine touristische Besonderheit gibt es hier und zwar die sogenannte "Buck`sche Schweiz".

Ansprechpartner:
Amtsverwaltung Ruhland
Amtsdirektor
Herr Christian Konzack
Rudolf-Breitscheid-Straße 4
01945 Ruhland
Telefon: 035752-3720
Fax: 035752-2097
E-Mail:

Internet: www.amt-ruhland.de

 

Exposé Ruhland Große Wiesen

Wirtschaftsstandort Senftenberg

Senftenberg

 

Senftenberg ist mit seinen rund 1.500 gewerblichen Unternehmen, ein attraktiver Standort für Forschung und Entwicklung neuer Technologien mit der BTU Cottbus-Senftenberg, der regionalen Wirtschaft und dem Lausitzer Unternehmer Centrum. Mit der unmittelbaren Anbindung zur Autobahn A13 (Berlin – Dresden), Anschlussstellen Ruhland, Schwarzheide oder Klettwitz und der neuen Umgehungsstraße B 169 verfügt Senftenberg über eine ausgezeichnete verkehrliche Infrastruktur. Handwerk und Gewerbe sowie breitgefächerte Dienstleistungsangebote werden umgeben von Tätigkeitsfeldern im Bereich der Umwelt- und Landschaftsgestaltung. Der Industriepark Marga mit direkter Bahnanbindung und weitere erschlossene Gewerbegrundstücke bieten ideale Voraussetzungen für Ansiedlungen.

Hier erhalten Sie alle Informationen zum Innovationszentrum in Senftenberg: http://www.innovationszentrum-senftenberg.de/

Ansprechpartner der Stadt Senftenberg:

Wirtschaftsförderung
Alexander Scharfenberg
Markt 1
01968 Senftenberg/Zły Komorow

 

Exposé Senftenberg Marga

Exposé Senftenberg GE Totziggraben

Exposé Senftenberg Nord

Exposé Senftenberg Laugkfeld

Exposé Senftenberg Kleinkoschen

Exposé Senftenberg GE Impuls

Exposé Senftenberg GE Hosena

Exposé Senftenberg GE Grünstraße

Esposé Senftenberg GE Grubenstraße

Exposé Senftenberg Briesker Kreisel

 

Altdöbern

 

                     Lübbenau/Spreewald

 

   Schwarzheide

 

Calau

 

 

Ortrand

 

Senftenberg

Großräschen

Ruhland

             Vetschau/Spreewald

 

Lauchhammer

 

Schipkau

   

 

Verkehrsausbau Landkreis Oberspreewald-Lausitz

 

 
 
Kontakt

Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Büro Landrat


Sachgebiet Wirtschaft und Förderung


Haus 1; 6. Etage

Knappenstraße 1

01968 Senftenberg


Tel.: 03573 / 870 – 5141