Sonnenblumen
Hintergrund Foto erstellt von natanaelginting - de.freepik.com
(c)spreewald.de/Lena Tschuikow
 
 

Digitalisierung Tourismus

EFRA

Digitale Displays und Stelen zur touristischen Information im Landkreis Oberspreewald-Lausitz

 

Der Tourismus hat sich in den letzten Jahren im Landkreis Oberspreewald (auch unter den Bedingungen der Corona-Kriese) sehr erfolgreich entwickelt. Um diese Entwicklung noch weiter erfolgreich auszubauen, ist eine Grundvoraussetzung, unsere Gäste ganz einfach – digital – mit touristischen Information und Angeboten aus der Region zu versorgen. Dazu zählen unter anderem:

Informationen über Hotels, Pensionen und Gasthäuser, Museen, sportliche Angebote und Vereine, Rathäuser und Kulturhäuser, Wanderungen etc.

Mithilfe der digitalen Displays und Stelen können unsere Gäste schnell und übersichtlich aus den unzähligen Freizeitmöglichkeiten Brandenburgs das passende Angebot finden.

Mit Datum vom 06.04.2022 hat die Investitionsbank des Landes Brandenburg einen Zuwendungsbescheid über die Richtlinie „Digitalisierung Tourismus“ zur Installation von Digitale Displays und Stelen zur touristischen Information im Landkreis Oberspreewald Lausitz erstellt.

 

Das Projekt ist bis zum 31.12.2022 befristet und abzuschließen.

 

Das mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnete „ContentNetzwerk Brandenburg“ ist eine gemeinsame touristische Datenbank, die von touristischen Organisationen und Verbänden im Land Brandenburg unter der Koordination der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH (TMB) aufgebaut wurde. Die umfangreiche Datenbank enthält georeferenzierte Punkte (z.B. Museen, Sehenswürdigkeiten, gastgewerbliche Unternehmen), Veranstaltungen/Jahr sowie buchbare Angebote im Land Brandenburg.

Die Daten sind u.a. auf Webseiten abrufbar. Die TMB stellt die Software „Mein Brandenburg“ kostenfrei zur Verfügung.

Um das ContentNetzwerk flächendeckend in den Regionen des Landes Brandenburg zu verankern und für den Gast regionsspezifisch nutzbar zu gestalten, fördert das Land Brandenburg die notwendige Hardware, insbesondere großflächige Displays (Touch-Monitore oder Stelen im Innen- und Außenbereich, über die Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) des Landes Brandenburg zur Förderung der digitalen Gästeinformation und touristischen Besucherlenkung mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Digi-Tour-Invest) vom 9. September 2021. Die Richtlinie sieht vor, die Investitionen innerhalb eines Landkreises zu bündeln und den Landkreis mit der Antragstellung und der abgestimmten Umsetzung zu beauftragen. Die zu verwendende Software entspricht modernen Gästeansprüchen und liefert tagesaktuelle und hochwertige Informationen. Unzählige Flyer sind dann nicht mehr nötig und die Geräte bieten den Gästen komplette und umfangreiche Beratung am Stück.

Dazu sind an 9 verschiedenen Standorten von jeweils 3 verschiedenen Kommunen/kommunalen Zweckverbänden digitale Displays und Stelen zur touristischen Information vorgesehen:

 

Tourist-Information, Markt 1, Senftenberg
Bahnhofsvorplatz/ Busbahnhof Senftenberg
Gartenstadt Marga Platz des Friedens, Briesek
Schleusenhaus am Koschener Kanal, Kleinkoschen
Komfortcamping, Senftenberger See, Niemtsch
Stadthafen Senftenberg, Hafenmeisterei
Stadthafen Senftenberg, Tourist-Information
Tourist-Info Schlossremise, Vetschau
Slawenburg Raddusch

Digitale Besuchermessung des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg

Mit Datum vom 17.05.2022 hat die Investitionsbank des Landes Brandenburg einen Zuwendungsbescheid über die Richtlinie „Digitalisierung Tourismus“ zur Installation einer Digitalen Besuchermessung erstellt.

Kooperationspartner ist der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg.

Der Tourismus hat sich in den letzten Jahren im Landkreis Oberspreewald Lausitz (auch unter den Bedingungen der Corona-Krise) sehr erfolgreich entwickelt. Um diese Entwicklung noch weiter erfolgreich auszubauen, ist eine Grundvoraussetzung, unsere Gäste ganz einfach – digital – mit einer ständigen Besuchermessung zu zählen, zu erfassen sowie im Rahmen einer Besucherlenkung, optimal den Gastbedürfnissen Rechnung zu tragen. Hauptziele sind die Steigerung des touristischen Angebots und der regionalen Wirtschaftskraft.

Mit zunehmenden Gästezahlen (Steigerung seit 2012 bereits über 30 %) werden auch die „touristischen Hotspots“ stärker frequentiert. Ziel ist es, das Besucheraufkommen an den touristischen Hotspots zu messen, extern sichtbar zu machen und somit eine Besucherlenkung und -verteilung zu generieren. Die zu verwendende Software liefert tagesaktuelle und hochwertige Informationen. Die Daten sollen intern aber vor allem auch extern sichtbar gemacht werden. Hier sollen vor allem die vorhandenen digitalen Kanäle bespielt werden, z. B. eigene Webseite, Regionswebseite, Google-Besuchermessung (wenn möglich), Facebookseite.

 

Zur näheren Erläuterung des Projektes soll zum Beispiel am Radweg vor dem „Rostigen Nagel“ in den Asphalt eine Schleife eingebracht werden, die das Besucheraufkommen auf der Straße davor registriert. Die zweite Zählstelle befindet sich nun am Aufgang zum Turm, so dass ermittelt werden kann, wie viele der vorbeifahrenden Touristen tatsächlich anhalten, um das touristische Highlight zu nutzen. Am Turmaufgang wird über eine zweite digitale Messstelle ermittelt, wie viele Besucher die wundervolle Aussicht auf das Lausitzer Seenland genießen

.

Dazu sind an 5 verschiedenen Standorten in der Gebietskulisse des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg digitale Besuchermessungen für den Tourismus in der Region vorgesehen und geplant.

 

Art (Parkplatz, Weg, Brücke, Marktzugang, Hafenzufahrt, …)                               Anzahl         

Besuchermessung (Familienpark Großkoschen, Eingangsbereich Tor)          Personen 1

Besuchermessung (Turm Südsee Peickwitz, Turmzugang)                                 Personen 1

Besuchermessung (Landmarke Rostiger Nagel, Turmzugang)                          Personen 1

Radfahrermessung (Landmarke Rostiger Nagel, Brücke ÜL 10)                        Fahrrad 1

Radfahrermessung (Großräschener See, Reppister Höhe)                                  Fahrrad 1

In Summe 3 x Personenmessung, 2 x Fahrrad