Schrift:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Dörrwalde

Vorschaubild

Homepage: www.doerrwalde.de

Ruhig und abseits der Hauptstraßen gelegen, glänzt Dörrwalde mit vielen historischen Gebäuden. Eine Holländermühle als Gaststätte und Eventlocation, denkmalgeschützte, gepflegte Vierseithöfe, eine sanierte Dorfschmiede, die Dorfkirche, der Dorfplatz und das Umgebindehaus des ehemaligen Gutes prägen das Dorfbild. Der Dorfverein unterhält eine Heimatstube und pflegt bäuerliche und Lausitzer Traditionen. Aktive Pferdezüchter, Imker, Bauern und kleine Betriebe erfüllen das Dorf mit Leben. Die evangelische Kirchengemeinde und die Freiwillige Feuerwehr engagieren sich stark.

 

Fläche: 887 ha
Einwohner:  155
Ortsvorsteher: Herr Jörg Bergner
Verkehrsanbindung: 

A 13, Anschlussstelle Großräschen, B 96

Bushaltestelle

Bahnhof in Großräschen

Freizeit / Kultur: 

Radwanderwege

Gastronomische Versorgung

Geschichte:
1410  Urkundliche Ersterwähnung als "Dorrewalde"; die alte Zuckerstraße führte Richtung Welzow hindurch 
1542  Ersterwähnung der Windmühle im Landsteuerregister 
ab 1599  Zugehörigkeit zu Sachsen
1767 Einweihung der Kirche am Michaelistag
1815/16  Zugehörigkeit zu Preußen 
1852  abgebrannt, danach in Steinbauweise als Anger- oder Breitpassendorf wieder aufgebaut 
1858  Schulneubau fertiggestellt 
1974  Eingemeindung nach Großräschen 
1975 Abriss des Kirchturms wegen Einsturzgefahr
1995  Einweihung eines modernen Feuerwehrgerätehauses 
1996 Gründung des Dorfvereins, Sanierung der Holländermühle
2000 Einweihung des Dorfplatzes auf dem ehemaligen Gutshofgelände
2010 600 Jahrfeier, Veröffentlichung der Chronik, erster Spatenstich Kirchturm
2012 Einweihung Kirchturm
2014 Sieger im Wettbewerb des Landkreises OSL "Unser Dorf hat Zukunft"
2015 Glockenweihe Kirchturm
2016 Neupflanzung Linden und Friedenseiche
2017 Einweihung der "Lindenwarte"

 

Mühle und Pferdezucht in Dörrwalde Kutschentreffen
Dörrwalder Mühle  I. Paulick Kutschentreffen in Dörrwalde
2017 Frühjahrsputz vor dem Feuerwehrgebäude 2016 Neupflanzung der Linden
2017 Frühjahrsputz am Feuerwehrgebäude 2016 Neupflanzung der Linden

 


Aktuelle Meldungen

Baumfällungen leiten Sanierung des Radweges zwischen Dörrwalde und Woschkow ein

Anfang Dezember werden 43 Pappeln am Fürst-Pückler-Radweg zwischen Dörrwalde und Woschkow gefällt. Die Bäume sind zwischen 15 und 20 m hoch, aber leider eine Gefährdung für die Radfahrer. Für die Verkehrssicherheit ist eine Fällung unumgänglich. 

 

Die Untere Naturschutzbehörde hat die Maßnahme bereits genehmigt. Im nächsten Jahr wird der Radweg im Rahmen einer großflächigen Modernisierung der Fernradwege saniert und im Waldbereich mit einem beidseitigen Wurzelschutz versehen. Bauherr ist der Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Die Stadt Großräschen trägt 10% entstehenden Baukosten, 90% kommen aus Fördermitteln des Landes Brandenburg zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur.

 

Sobald die Baumaßnahme beendet ist, werden durch die Stadt Großräschen an beiden Seiten des Radweges neue Laubbäume und Sträucher gepflanzt. Dabei helfen Wurzelsperren, den Radweg vor Wurzelaufbrüchen zu schützen.
 

Foto zur Meldung: Baumfällungen leiten Sanierung des Radweges zwischen Dörrwalde und Woschkow ein
Foto: Pappeln am Radweg Dörrwalde Woschkow

Kirche Dörrwalde

(07.11.2019)

Innenaufnahme der Kirche

Von April  bis Oktober ist die Kirche in Dörrwalde einmal im Monat zu einer "Radlerandacht" geöffnet. Genaue Informationen zu diesen Veranstaltungen finden sie im Gemeindebrief der evangelischen Kirchgemeinde

Die Kirche kann gern auch außerhalb der genannten Termine nach Absprache mit Herrn Manfred Großmann besucht werden. 

 

Manfred Großmann 

Telefon: 035753 13721  

Mobil: 01755102628

 

 

 

 

[Informationen zur Kirche]

Foto zur Meldung: Kirche  Dörrwalde
Foto: Kirche von Dörrwalde

Heimatstube

HeimatstubeIn der Heimatstube von Dörrwalde wird die Geschichte des Dorfes mit Dokumenten und Ausstellungsstücken wiedergegeben.

Im Dorfvereinsgebäude, Lindenstraße 10, ist die Heimatstube eingerichtet. In der Heimatstube wird die Dorfgeschichte mit Dokumenten, Bildern und Ausstellungsstücken dargestellt.

Interessenten, die die Heimatstube besuchen wollen, melden sich bitte bei Jörg Bergner : Tel. 0151 56 97 54 60.

 

Der genannte Ansprechpartner vermittelt den Gästen gern einen Besuch der örtlichen Dorfkirche.

 

[Information zur Heimatstube und zum Dorfverein]

Foto zur Meldung: Heimatstube
Foto: Ausstellung in der Heimatstube


Veranstaltungen

14.12.​2019
14:00 Uhr
Sternenfest Dörrwalde
Die Kirchengemeinde lädt herzlich ein: 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr Konzert der Schützlinge ... [mehr]