Schriftgröße: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Newsletter:
 
Brandenburg Vernetzt
VHS
Wunschkenzeichen
Museum OSL

 

Logo Netzwerk Gesunde Kinder

Geoportal klein

banner helpto

 

 

 

 

 

 

 

Museum Schloss und Festung Senftenberg

Erobern Sie Sachsens Festung in Brandenburg!

Diese beeindruckende Schloss und Festungsanlage wurde im 16. Jahrhundert zur Sicherung der sächsischen Grenze auf den Fundamenten einer mittelalterlichen Burg errichtet. Heute ist sie Deutschlands einzige erhaltene Festungsanlage, die mit einem solchen mächtigen Erdwall umgeben ist.

 

Auf dem Festungsrundgang entdecken Sie Geheimgänge, den Pulverturm und ein geschickt geplantes Festungsportal, das man nicht so einfach einnehmen konnte.

 

Im Schloss laden außerdem spannende Ausstellungen zu einer Zeitreise durch die Geschichte von Stadt, Land und Industrie in Senftenberg und der Lausitz ein. Entdecken Sie die älteste Feuerwehr Senftenbergs, eine sorbische Bauernstube, kostbares Kircheninventar oder die größte Weinpresse der Region!

 

 

Festungsplan_Dillich

 

Festungsanlage_Foto_Thomas Kläber

 

 

Erlebnis - Bergbau - Seenland

 

Gehen Sie unter die Erde im Schaubergwerk im Schloss. Wie wurde die Lausitz zum Bergbaurevier mit rauchenden Schornsteinen und wie entstand das Seenland? Nehmen Sie am Schreibtisch des Direktors der Ilse Bergbau AG Platz und tauchen Sie mit historischen Filmen in den Alltag und die Arbeitswelt des Lausitzer Bergbau-Reviers ein.

 

 

Besucherbergwerk im Schloss_Schloss und Festung Senftenberg (c) Nada Quenzel

 


Veranstaltungen


09.12.​2017 bis
01.01.​2018
Weihnachten im Schloss
Sonderausstellung im Museum Schloss und Festung Senftenberg [mehr]
 
16.12.​2017 bis
11.03.​2018
Die große Welt in XXS – von der Faszination die Welt im Kleinen abzubilden
Sonderausstellung in Schloss und Festung Senftenberg [mehr]
 
17.12.​2017
10:00 Uhr
Märchenhafter Weihnachtsmarkt
Weihnachten in Schloss und Festung Senftenberg [mehr]
 
20.01.​2018
10:00 Uhr
Aus Weide geflochten – Korbflechten leicht gemacht
Altes Handwerk neu entdeckt - Workshop Schloss und Festung Senftenberg [mehr]
 
14.02.​2018
10:00 Uhr
Aus Weide geflochten – Korbflechten leicht gemacht
Altes Handwerk neu entdeckt - Workshop Schloss und Festung Senftenberg [mehr]
 
18.03.​2018
17:00 Uhr
Reise durch den Barock - Konzert und szenische Lesung
Musikalisches für Herz und Ohr - Konzert im Museum Schloss und Festung Senftenberg [mehr]
 
24.03.​2018 bis
01.07.​2018
Busy Girl – Barbie macht Karriere
Sonderausstellung Schloss und Festung Senftenberg [mehr]
 
31.03.​2018
13:00 Uhr
Ostern im Schloss
Familientag im Museum Schloss und Festung Senftenberg - 13 bis 17 Uhr [mehr]
 
01.07.​2018
15:00 Uhr
Sammlerstück und Lieblingspuppe – Experten schätzen Ihre Puppen
Veranstaltung im Museum Schloss und Festung Senftenberg [mehr]
 
14.07.​2018 bis
28.10.​2018
Urlaub in der DDR – von Ferienfreuden im In- und Ausland
Sonderausstellung Schloss und Festung Senftenberg [mehr]
 
21.07.​2018 bis
22.07.​2018
Großes Festungsspektakel
Eine Festung wird lebendig [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Zwischen Klappfix und FDGB-Ferienwohnheim – Wir suchen Ihre spannenden Geschichten und DDR-Feriensouvenirs für die große Sommerausstellung 2018

(30.06.2017)

Wissen Sie noch wo Sie vor 30 oder 40 Jahren im Urlaub waren? Ob Sie einen der wenigen Plätze im FDGB-Ferienwohnheim ergattert hatten oder zum Camping an die Ostsee fahren konnten? Waren Sie in Bulgarien am Goldstrand oder zum Winterurlaub im Thüringer Wald? Und sagen Ihnen die Begriffe Klappfix, Heimausweis oder Jugendtourist noch etwas? Dann freut sich das Museum des Landkreises Oberspreewald-Lausitz auf ihre Geschichten!

 

Im Sommer 2018 plant das Museum in Senftenberg eine große Ausstellung zum Urlaub in der DDR. Wie sahen Ferien für DDR-Bürger aus? Was hat man erlebt und welche Hürden galt es zu überwinden?

 

Wir suchen Urlaubsfotos und spannende Reisegeschichten, persönliche Erinnerungsstücke, offizielle Souvenirs, typische Reiseutensilien und vieles mehr für die neue Ausstellung. Schicken Sie uns Ihre geheimnisvollen und besonderen Mitbringsel und erzählen Sie uns die Geschichten dahinter.

 

Wer etwas beisteuern möchte, meldet sich bitte direkt bei Museumsdirektor Stefan Heinz unter Tel: 03573-2628 bzw. 01733780555 oder per E-Mail an stefan-heinz@museum-osl.de.