Schrift:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

11. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ – Jetzt bewerben!

07.02.2020

Die Dörfer in OSL sind lebendig, lebenswert und gut aufgestellt. Um dies zu beweisen, ruft die Kreisverwaltung zum mittlerweile 11. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf. Der Wettbewerb würdigt Dörfer, die besonders engagiert nach Wegen suchen, um für ihre Bewohner attraktiv zu bleiben und dabei ihr dörfliches Umfeld erhalten.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle Gemeinden, Gemeinde- und Ortsteile mit überwiegend dörflichem Charakter und bis zu 3.000 Einwohnern. Der Aufruf zum 11. Kreiswettbewerb von Landrat Siegurd Heinze, das Anmeldeformular sowie die Bewertungsrichtlinien stehen bereits auf der Internetseite der Kreisverwaltung, www.osl-online.de, unter dem Menüpunkt „Landwirtschaft/ländlicher Raum“ zum Download bereit.

 

„Die Unterlagen können von den Gemeindevertretungen oder ortsansässigen Vereinen ab sofort und bis zum 30. Juni 2020 bei der Kreisverwaltung, Sachgebiet Landwirtschaft, eingereicht werden“, erklärt Kommissionsleiterin Juliane Bronk.

Bei Fragen steht sie gern als Ansprechpartnerin unter Tel. 03541 870-5643 bzw. per E-Mail an Juliane-Bronk@osl-online.de bereit.

 

Eine fachkundige Jury wird die angemeldeten Orte im September 2020 aufsuchen und sie anhand der drei vorgegebenen Schwerpunkte „Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen“, „Soziale und kulturelle Aktivitäten“, „Bau- und Grüngestaltung und das Dorf in der Landschaft“ sowie anhand des Gesamteindrucks bewerten.

 

Zur zehnköpfigen Bewertungskommission zählen neben Juliane Bronk fachkundige Vertreter aus den Bereichen Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Umwelt und Bauaufsicht, Bauwesen, Wirtschaft und Förderung, Tourismus, Naturschutz, Kreisentwicklung, Finanzwesen und Marketing.

 

Die Auswertung des Wettbewerbes sowie die Ehrung der Teilnehmer erfolgen im feierlichen Rahmen im vierten Quartal 2020 durch die Vorsitzende des Kreistages Martina Gregor-Ness, Landrat Siegurd Heinze und den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Niederlausitz, Lothar Piotrowski.

 

Das Engagement der teilnehmenden Dörfer würdigt die Sparkasse Niederlausitz, die die Ausgestaltung und Durchführung des Kreiswettbewerbs erneut finanziell unterstützt. Neben einem Preisgeld kann sich das Gewinnerdorf über eine Tafel mit der Aufschrift „Sieger des 11. Kreiswettbewerbes 2020 ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ Landkreis Oberspreewald-Lausitz“ freuen und wird zur Teilnahme am Landeswettbewerb nominiert.

 

Der Landkreis OSL war in den zurückliegenden Jahren im Vergleich zu anderen Landkreisen teilnahmestark vertreten. Am letzten Kreiswettbewerb 2017 nahmen mit Bolschwitz, Dörrwalde, Groß Mehßow, Grünewalde, Kalkwitz, Kostebrau, Muckwar, Raddusch und Schwarzbach/Biehlen neun Dörfer teil. Der Vetschauer Ortsteil Raddusch ging als Sieger hervor und gewann somit bereits zum zweiten Mal nach 2011. 

 

In den weiteren Jahren erreichten Dörrwalde (2014), Frauendorf (2008), Bischdorf (2005, 1994), Schwarzbach (2002), Guteborn (1999) und Kroppen (1996, 1992) die meisten Punkte.

 

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist bundesweit eine der größten Bürgerinitiativen im ländlichen Raum. Er ist zu einem wichtigen Motor der Entwicklung in den Dörfern und ländlichen Gebieten geworden. Der in diesem Jahr stattfindende Kreiswettbewerb ist der Vorentscheid zur Teilnahme am Landeswettbewerb 2021, auf den der Bundeswettbewerb 2022 folgen wird.

 

Foto: Foto: Landrat Siegurd Heinze (re.) gratuliert dem Radduscher Ortsvorsteher Ulrich Lagemann (li.) zum Sieg des Vetschauer Ortsteils beim 10. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahr 2017. (Archivfoto: Landkreis/Werner)