SV Calau

Vorschaubild

Patrick Karzenburg

Telefon (03541) 802066
Mobiltelefon (0152) 29519302

Homepage: www.svcalau.de

LSB Nr. 660034

 

Posteingang: PF 1123, 03201 Calau

 

In der SV Calau sind ca. 450 Sportler in den Sportarten 
Fußball, Kegeln, Sumo und Tischtennis so wie in drei Gymnastikgruppen aktiv.


Aktuelle Meldungen

Calauer Kids auf den Spuren von Toni Kroos & Co.

(30. 07. 2020)

Noch bis morgen ist die die Jugendspielgemeinschaft Calau (JSG Calau) bereits zum zweiten Mal nach 2019 Gastgeber für Europas Fußballschule Nr. 1, die „Fundacion Real Madrid Clinic“. Rund 50 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 16 Jahren nehmen an diesem Fußballcamp auf dem Sportplatz in der Viersener Straße teil, zehn davon von der JSG Calau. Diese wurde 2019 gegründet, als die beiden Vereine SV Calau und 1. SV Lok Calau ihre Nachwuchsbereiche über alle Altersklassen hinweg zusammengeführt hatten. Weitere Teilnehmer kommen aus Sachsen und sogar aus NRW und Schleswig-Holstein haben sich Fußballbegeisterte zum Camp in Calau angemeldet.

In der Campwoche erwartet die Teilnehmer eine spannende Mischung aus unterschiedlichen Trainingseinheiten an sechs Stationen, neben Technik- und Taktiktraining strehen  Torschussübungen sowie Wettkämpfe auf dem Plan. Der beste Spieler des Camps qualifiziert sich am Ende für ein Regionalturnier qualifizieren, deren Sieger dann für ein Wochenende nach Madrid reisen dürfen, um am Training mit Toni Kroos & Co. teilzunehmen. Coronabedingt hatte Real Madrid im Vorfeld des Turniers ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet.

Der Calauer Bürgermeister Werner Suchner selbst zeigte sich bei der Eröffnung des Camps begeistert vom Angebot. "Es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung 50 Kinder und Jugendliche ins Training gehen und man spürt, dass sie bleibende Eindrücke mitnehmen. Mein großer Dank gilt den Organisatoren, dass dieses tolle Sportangebot hier in Calau zum wiederholten Male stattfinden kann."

 

Foto zur Meldung: Calauer Kids auf den Spuren von Toni Kroos & Co.
Foto: Markenzeichen von Real Madrid sind die weißen Trikots, die sie europaweit als "Weißes Ballett" bekannt machte. Die Teilnehmer des Camps durften die Trikots natürlich als Erinnerung behalten. Foto: Rüdiger Hofmann / Lausitzer Rundschau

Tischtennis-Nachwuchs spielte zum 27. Mal seine Meister aus

(19. 02. 2019)

Im Rahmen der deutschlandweiten Tischtennis-Mini-Meisterschaften fand am 15. Februar in Calau der 27. Ortsentscheid statt. Ausrichter dieses sportlichen Höhepunktes für Kinder bis 12 Jahre waren der SV Calau Abt. Tischtennis und der Hort der Grundschule Calau. 13 Kids aus der Linden-grundschule Missen und 10 Kids aus der Carl-Anwandter-Grundschule Calau nahmen an diesem Wettkampf teil. Die Stadt Calau stellte für diese dreistündige Veranstaltung die Stadthalle zur Verfügung und die aktiven TT-Spieler des Calauer Vereins unterstützten als Betreuer sowie beim Auf- und Abbau der Spielanlagen.

An sechs Tischen gab es viel Spaß, Spannung und teilweise schon sehenswerte Ballwechsel. Luisa Kurth, Justus Mogck und Achkan Husainy setzten sich erfolgreich in ihren Gruppen durch. Alle sind in der AG Tischtennis besonders aktiv und werden in der nächsten Runde beim Kreisentscheid am 09.03.19, ebenfalls in der Calauer Stadthalle gute Chancen besitzen.

Unsere Glückwünsche gehen natürlich auch an die Zweit- bis Viertplatzierten, die ebenfalls ein Chance beim Kreisentscheid erhalten. Vielen Dank an die Stadt Calau, den Hortveratwortlichen Frau Kargara (Calau) und Herrn Paschke (Missen), den Helfern der SV Calau sowie der Spreewaldbank Lübben/Calau für das Sponsoring der Veranstaltung.

 

Dietmar Kschischow

ÜL SV Calau Abt. TT

Foto zur Meldung: Tischtennis-Nachwuchs spielte zum 27. Mal seine Meister aus
Foto: Foto: D. Kschischow

27. Minimeisterschaften im Tischtennis

(24. 01. 2019)

Der SV Calau Abt. TT führt gemeinsam mit dem Hort der Grundschule Calau zum 27. Mal den Ortsentscheid im deutschlandweiten Wettbewerb durch.

Teilnahmeberechtigt sind alle Mädchen und Jungen, die ab dem 01.01.2006 geboren sind. Sie können schon Mitglied in einem TT- Verein sein, dürfen jedoch noch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben.

 

  • Spielort: Stadthalle Calau, Lindenstraße

  • Datum: 15. Februar 2019

  • Zeit: 14.00 bis 17.30 Uhr

 

Sportkleidung und Turnschuhe mit weißer Sohle sind mitzubringen. TT-Schläger können ausgeliehen werden.

Spielsystem:    Entsprechend der Teilnehmerzahl werden Vorrunden-Gruppenspiele, danach Halbfinals im KO-System und Finalspiele um die Plätze 3 und 1 durchgeführt.

Dies geschieht in den Altersklassen: bis 8Jahre, 9-10 Jahre und 11-12 Jahre bei Mädchen und Jungen.

 

Auszeichnungen: Urkunden, kleine Präsente sowie die Qualifizierung der Plätze 1 bis 4 jeder Altersgruppe für die Kreismeisterschaften am 09.03.19 ebenfalls hier in Calau.

 

Meldungen: Die schriftlichen Teilnahmebestätigungen sind mit Namen, Geburtsdatum und Anschrift bis zum 13.02.19 im Sekretariat der Grundschule abzugeben.

Die Ausrichter würden sich über zahlreiche Spielerinnen und Spieler sowie ihre Fans sehr freuen.

 

Im Auftrag der Veranstalter

Dietmar Kschischow (SV Calau Abt. TT)

Foto zur Meldung: 27. Minimeisterschaften im Tischtennis
Foto: Minimeisterschaften im Tischtennis - auch dieses Jahr wieder in Calau. Foto: DTTB

26. Ortsentscheid im Tischtennis

(02. 02. 2018)

SV Calau Abt. Tischtennis und der Hort der Carl-Anwandter- Grundschule veranstalteten am 26. Januar den Vorentscheid zur Tischtennis- Minimeisterschaft in der Stadthalle Calau. Der Einladung folgten 20 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2005 bis 2010 aus der Lindengrundschule Missen und der Grundschule Calau. Bei der über 3-stündigen Veranstaltung unter besten Bedingungen gab es an 6 Tischen viele spannende Spiele zwischen Anfängern und schon etwas geübteren Spielern. Folgende Sieger konnten sich durchsetzen:


1. Gruppe bis 8 Jahre Mädchen und Jungen
1. Luisa Kurth Settinchen               1. Justus Mogck Settinchen
2. Emma Kleemann Weißag         2. Emilio Buchan Raddusch
3. Vanessa Lucask Calau

2. Gruppe 9/10 Jahre Mädchen und Jungen
1. Sophie Schneider Calau           1. Lennart Kruspe Calau
2. Jolina Franke Buchwäldchen   2. Colin Hantow Ogrosen
3. Emily Kühn Ogrosen                  3. Timo Hoffmann Laasow
4. Vanessa Brohm Gahlen            4. Calvin Fesser Groß-Jehser

3. Gruppe 11/12 Jahre Mädchen und Jungen
keine Teilnehmerinnen                   1. Johannes Gamrath Buckow

Herzlichen Glückwunsch!

Alle sind damit für das nächste Turnier, dem Kreisentscheid, im März 2018 qualifiziert. Die Ausrichter dieses sportlichen Events bedanken sich bei der Stadt Calau für die wunderbaren Bedingungen zur Durchführung der Wettkämmpfe und der Spreewaldbank e.G. Lübben/Calau für das Sponsoring. Besonderes Lob gehört den fleißigen Helfern, Ute Hagemeister, Karin Kargara, Rudi Kleemann, Reinhard Hoffmeister, Hans-Ulrich Lottner sowie Kimberly, Vincent und Florian, ohne die ein solches Turnier nicht möglich gewesen wäre.

Wie hoffen, daß alle Kinder neben dem sportlichen Wetteifern viel Spaß beim Spiel mit dem kleinen weißen Zellulloidball hatten und mit Freude weiter in der AG Tischtennis trainieren oder sich jetzt überlegen einfach mal mitzumachen. Ein Kompliment geht auch an die zahlreichen Eltern und Großeltern, die ihre kleinen Sportler kräftig unterstützten. Vielleicht überlegt dieser oder jener, eventuell selbst eine Tischtennisplatte aufzustellen!!!

Dietmar Kschischow, Übungsleiter SV Calau Abt. TT

Foto zur Meldung: 26. Ortsentscheid im Tischtennis
Foto: .

Mini-Meisterschaften im Tischtennis

(31. 03. 2017)

Am Samstag, den 25.03.2017 fand in der Vetschauer Solar-Turnhalle der Kreisentscheid OSL der Tischtennis-Minimeisterschaften 2017 statt. Bei besten Bedingungen mußten unsere 3 Calauer Vertreter im Spielmodus "Jeder gegen Jeden" gegen starke Konkurrenz antreten. Besonders die Vetschauer Teilnehmer waren in spielerischer Hinsicht sehr gut vorbereitet. Dennoch wurde gut gekämpft und einige Spiele sehr knapp entschieden. Miro Balkner erreichte
so einen bemerkenswerten 3. Platz in der AK 11/12 männlich. Lennart Kruspe konnte einen guten 2. Platz in der AK 9/10 männlich erspielen. Unsere jüngste Teilnehmerin, Luisa Kurth, zeigte in den Spielen gegen die Älteren, das sie schon mit 8 Jahren viel Ehrgeiz und Trainingsfleiß aufbringen kann. Sie wurde in der AK bis 8 Jahre weiblich mit dem 1. Platz belohnt. Alle Sieger sind für den Bereichsentscheid LB Süd am 02.04.2017 nach Cottbus in das Ludwig-
Leichhardt- Gymnasium eingeladen. Den dortigen Siegern winkt die Teilnahme am Landesfinale in Ludwigsfelde.

Foto zur Meldung: Mini-Meisterschaften im Tischtennis
Foto: Auf dem Foto stehen unsere Sieger von rechts : Luisa Kurth, Lennart Kruspe, Miro Balkner. Herzlichen Glückwunsch!

25. Minimeisterschaften im Tischtennis


Im Januar finden unsere schon zur Tradition gewordenen Minimeisterschaften statt.


Teilnahmeberechtigt sind: alle Mädchen und Jungen, die ab dem 01.01.2004 geboren wurden
und noch keine Spielberechtigung im Tischtennis besitzen
 

Spielort: Stadthalle Calau, Lindenstraße
Datum: Freitag, den 27.Januar 2017
Beginn: 14.00 Uhr
Ende: 17.30 Uhr
 

Anmerkung: Turnschuhe mit heller Sohle sind mitzubringen, TT-Schläger können ausgeliehen werden. Eltern und andere Förderer unserer kleinen Spieler/innen sind ebenfalls herzlich eingeladen

Die Abteilung Tischtennis des SV Calau e.V. und die Ganztagesbetreuung der Grund- und Oberschule Calau als Ausrichter freuen sich auf viele Teilnehmer und spannende Spiele. Die Sieger qualifizieren sich für den Kreisentscheid in Vetschau.

Dietmar Kschischow

20 Jahre Caleg – 65 Jahre Produktion am Standort Calau

(16. 09. 2010)

Anfang September 2010 beging die Caleg GmbH ihr doppeltes Firmenjubiläum mit einem „Tag der offenen Tür“. Als Gäste wurden Vertreter der Firmen der Caleg-Group, Lieferanten und Kunden, Vertreter des OSL-Kreises, der Bürgermeister der Stadt Calau Herr Werner Sucher, hunderte Besucher sowie die Belegschaftsmitglieder der Firmen begrüßt.

 

Schon zur Eröffnung um 10 Uhr, durch den Geschäftsführer der Caleg GmbH Herrn D. Gatz, füllten viele Gäste und Besucher das Festzelt sowie den Innenhof.

Während der Eröffnung lies Herr D. Gatz die Geschichte  der Caleg GmbH Revue passieren. Dabei wurden 5 Vertreter aus der Firmengeschichte, welche für die verschiedenen Entwicklungsetappen der Caleg GmbH stehen, mit der Ehrenplakette der Caleg-Group geehrt.

 

Herr Heinz Fitzner
Frau Liesel Gottheiner
Frau Bärbel Deppert
Herr Horst Steinbach
Herr Karl-Heinz Rohmann

 

Bei den sich anschließenden Firmenführungen, welche durch Caleg-Mitarbeiter vorgenommen wurden, gab es immer wieder erstaunte Gesichter. Für viele ist die Entwicklung der Caleg GmbH vom Blechlieferanten zum Systemanbieter eine positive Überraschung.

Bei einem bunten Unterhaltungsprogramm im Festzelt über den ganzen Tag feierten Gäste, Besucher und Mitarbeiter einen wunderschönen Tag.

Viele Besucher nutzten auch die Möglichkeit, das Firmengelände sowie die Landschaft aus 30 m Höhe zu bestaunen. Hierfür bedanken wir uns besonders bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Calau, die dies mit ihrem Hubretter ermöglichten. Für das leibliche Wohl sorgten den ganzen Tag Calauer Gastronomen.

 

Bedanken möchten wir uns auch bei den Organisatoren sowie Mitarbeitern der Firma, welche an diesem Tag die Maschinen am Laufen hielten.

 

Fußballturnier
"
20 Jahre Caleg, 65 Jahre Produktion am Standort"

 

Tags zuvor fand ein Fußballturnier der Caleg-Group auf dem Gelände des SV Calau statt.

Um den Sieg kämpften die Mannschaften von FEAG, Calesa, Rentsch & Balke, Caleg und Caleg Vertrieb/Verwaltung.

Das Turnier endete in folgender Reihenfolge:

 

 1.  Caleg
 2.  Calesa
 3.  Rentsch & Balke
 4.  FEAG
 5.  Caleg Vertrieb / Verwaltung

 

 

Bedanken möchten wir uns für die reibungslose Organisation bei den Verantwortlichen und der SV Calau sowie Schiedsrichter Peter Hentrich.

Karl-Heinz RohmannNach spannenden Spielen „Jeder gegen Jeden“ ging Caleg als Erster hervor. Freudestrahlend wurde der Siegerpokal sowie der Wanderpokal der Stadt Calau entgegengenommen. Dieser Stand 2 Jahre bei Calesa in Lubsko.

 

Karl Heinz Rohmann         

Foto zur Meldung: 20 Jahre Caleg – 65 Jahre Produktion am Standort Calau
Foto: 20 Jahre Caleg – 65 Jahre Produktion am Standort Calau

Durchwachsene Ergebnisse und ein Turniersieg von Jeany Krüger

(28. 06. 2010)

Nachwuchs-Ranglisten im Tischtennis mit neuen Gesichtern

 

Die Ausspielung zu den Landesbereichsranglisten der Lausitz in allen Nachwuchsklassen hat für die Teilnehmer der SV Calau durchwachsene Ergebnisse gebracht. Dennoch erfreuten sich die Verantwortlichen auch einiger Lichtblicke.


Ein neues Gesicht im Calauer Tischtennis: Isabell Dittmann feierte eine gelungenen Einstand als Vierte in der Landesbereichsrangliste.

 

So feierte Isabell Dittmann (SV Calau), kürzlich erst Landes-Vize bei den Mini-Meistern geworden, einen bravourösen Einstand in den offiziellen Spielbetrieb des TTVB. Bei ihrem ersten großen Auftritt erkämpfte sich bei den Schülerinnen B an heimischen Tischen eine hervorragenden vierten Platz und wird nun in 14 Tagen die Qualifikation zu den Top 10 von Brandenburg spielen. Während etablierte Mädchen noch eine Nummer zu groß waren, behauptete sich als Neuling hervorragend und feierte eine super Einstand.
Jonas Günther, dessen Start nach einer Verletzung bis zuletzt fraglich war, wurde Neunter .

Bei den Schüler A kam ein sehr knappes Ergebnis zustande, wonach Sabine Raack (SV Calau) trotz positivem Spielverhältnis von 5:3 Siegen auf Platz fünf kam. Demnach wäre Ihre ein weiterkommen verbaut. Nach näherem Betrachten wurden jedoch Ungereimtheiten festgestellt, so dass die SV Calau umgehend Protest einlegte. Neuling Elisa Tartz hatte einen schweren Einstand und wurde Siebente, Stefanie Gillbricht Neunte.

Mit einen ungefährdeten Sieg steuert Jeany Krüger (jetzt SV Calau) in Richtung Verbandsrangliste. Die gebürtige Vetschauerin, die zur neuen Saison in das Calauer Damen-Team wechselte, setzte sich eindrucksvoll durch. Etwas enttäuschend hingegen der fünfte Platz für Stefanie Weiß (SV Calau), die allerdings mit Knieproblemen arg gehandicapt war.

Isabell Muelbredt sowie Sebastian Apitz (beide SV Calau), beide ebenfalls sehr aussichtsreiche Nachwuchsspieler in Calau, mussten die Ranglisten verletzungsbedingt absagen.

Foto zur Meldung: Durchwachsene Ergebnisse und ein Turniersieg von Jeany Krüger
Foto: Durchwachsene Ergebnisse und ein Turniersieg von Jeany Krüger

Dreimal gewinnt Calauer Nachwuchs im Tischtennis

(22. 06. 2010)

13. Kinder- und Jugendsportspiele des Landkreises in Calau

 

Sehr spannend verliefen die Tischtennis-Wettkämpfe bei dem 13. Kinder – und Jugendsportspielen des Landkreises Oberspreewald-Lausitz in Calau. Dreimal Gold ging an den Calauer Nachwuchs und einmal war Vetschau vorn. Rund 30 Mädchen und Jungen gingen in den beiden Altersklassen an den Start.

Stolz präsentierten die Mädchen und Jungen ihre Medaillen bei den Kinder- und Jugendsportspielen des Landkreises im Tischtennis in Calau.

 

In Calau an gewohnter Stätte in der Stadthalle fanden die Kinder Dank der Unterstützung der Abteilung Tischtennis der SV Calau sehr gute Bedingungen vor. Erfreulich die sehr gute Beteiligung der Ganztagsschulen, an denen Tischtennis in der Arbeitsgemeinschaft gelehrt wird. Dadurch war auch eine besonders gute Beteiligung der Calauer Kinder zu verzeichnen, zumal hier der Tischtennis-Verein ein führendes Nachwuchszentrum ist. Kinder von der Grundschulen Missen, aus Vetschau während diesmal das Lübbenauer Paul-Fahlisch-Gymnasium, Senftenberg, Lauchhammer oder Großräschen nicht den Weg nach Calau fanden. Die Kinder- und Jugendsportspiele werden traditionell durch den Landkreis OSL finanziell unterstützt.

In diesem Jahr begrenzten sich die Wettkämpfe auf die Jahrgänge `97 sowie `98 /`99. Bei den jüngsten Zelluloid-Artisten erkämpfte sich tatsächlich die Jüngste bei den Mädchen die Goldmedaille:

Isabell Dittmann (SV Calau) gewann in der Neuauflage des Vorjahresfinals gegen Wiebke Strangfeld (Missen) sicher mit 3:0 Sätzen. Jeweils Dritte wurden Theresa Richter und  Jessica Miller (beide Missen). In der Jungen-Konkurrenz fehlten leider ein paar leistungsstarke Spieler. Am Ende setzte sich Niklas Bülow durch, Silber gewann Kevin Urban (beide Grundschule Vetschau). Die beiden dritten Plätze belegten Billy Richard Prinz (Missen) und Max Scharkowski (Grundschule Calau).

Die Entscheidung der großen Mädchen im Jahrgang ´97 bestimmten die Calauer Mädchen: souverän setzte sich Sabine Raack durch und gewann Gold. Silber ging an Elisa Tartz und die beiden Bronze-Medaillen erkämpften sich Christin Panzner (alle SV Calau) sowie Monique Steinert (Grundschule Calau). Ganz stark der Auftritt bei den Jungen, denn nicht die favorisierten Vetschauer machten das Rennen, sondern Franz Marschelke (Grundschule Calau) gewann Gold Er setzte sich sogar gegen Eric Schulz (Vetschau), der Silber gewann, durch  und verwies auch Felix Hoffmann und Jonas Kühn (beide Grundschule Calau) auf die Bronze-Ränge.

Jugendliche traten in diesem Jahr zu  den kinder- und Jugendsportspielen überhaupt nicht an.

Zur Siegerehrung, die durch die Jugendreferentin der Kreissportjugend Oberspreewald-Lausitz Simone Kund erfolgte, wurden die Medaillen und Urkunden überreicht.

 

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Dreimal gewinnt Calauer Nachwuchs im Tischtennis
Foto: Dreimal gewinnt Calauer Nachwuchs im Tischtennis

Kevin Wende wurde Deutscher Meister im Sumo

(26. 11. 2009)

Tolles Abschneiden der Calauer Sumotori in Brandenburg / Havel

Starke Jungs waren gefragt, als Ende Oktober in Brandenburg an der Havel die Deutschen Meisterschaften im Sumo stattfanden. Einer Calauer stand zum Schluss ganz oben: Kevin Wende von der SV Calau wurde neuen Deutscher Junioren-Meister.

Unter den mehr als 75 Aktiven aus ganz Deutschland kämpften mit Kevin Wende und Stephan Becher auch zwei Sportsfreunde der SV Calau bei den Junioren mit. Beide Kämpfer haben bereist internationale Erfahrung und rechneten sich ein gutes Abschneiden aus.

Bei den Junioren (unter 21 Jahre) bis 115 Kg mussten im Wettkampf einige Gegner ausgeschaltet werden, ehe Kevin Wende im Finale auf den ärgsten Konkurrenten vom Bundes-Sumo-Stützpunkt Ueckermünde traf. Aber auch ihn drängte der kräftige Calauer aus dem bis Dohyo, der kampfmatte der Sumotori. Damit war Kevin Wende Deutscher Meister.

„Im Sumo muss an einem Kampftag alles passen. Und heute hat alles gepasst", stelle Kevin hinterher klar. Mit diesem Erfolg verabschiedet sich Kevin Wende von den Junioren im Sumo. In Zukunft muss er bei den Senioren kämpfen, wo die Trauben natürlich etwas höher hängen.

„Die Jungs versuchen so viel wie möglich Wettkämpfe zu nutzen. So viele Möglichkeiten haben sie  leider nicht, weil nicht überall die gleichen Strukturen aufgebaut sind", so Trainerin Verena Wende. 

Der zweite Calauer Starter, Stephan Becher, stand in seiner Altersklasse unter 21 Jahre mit einem Gewicht bis 85 Kg, ebenfalls auf dem Treppchen. Er erkämpfte sich eine Bronzemedaille. Im wohl größten Teilnehmerfeld stand er im Halbfinale, unterlag dort jedoch dem späteren Sieger. Er kann und wird auch im nächsten Jahr in dieser Kategorie starten und dann vielleicht ganz oben stehen.

Foto zur Meldung: Kevin Wende wurde Deutscher Meister im Sumo
Foto: Kevin Wende wurde Deutscher Meister im Sumo

Sabine Raack wurde neue Lausitzer TT-Meisterin

(19. 11. 2009)

SV Calau spielt in allen Altersklassen die Brandenburger Meisterschaften

Sehr erfolgreich gestalteten sich die Lausitzer Meisterschaften im Tischtennis in allen Nachwuchsklassen. Herausragend war natürlich der Meistertitel für Sabine Raack (SV Calau). Insgesamt standen Calauer Nachwuchsspieler elf mal auf dem Podest und werden in allen Altersklassen an den Brandenburger Meisterschaften teilnehmen können.

 

Guter Einstand
Bei den Jüngsten der Schüler C (AK 9/10) hatte Jonas Günther (SV Calau) mächtig Lospech, überstand mit bravur die Gruppenphase als Zweiter, scheiterte dann aber knapp im Viertelfinale und blieb im Einezl ohne Podestplatz. Dennoch sicherte er sich gleich im ersten Jahr die Teilnahme an den Brandenburger Meisterschaften im Dezember in Herzberg. Im Doppel übertrumpften Jonas Günther / Jan Linke (Calau/Vetschau) das favorisierte Duo Martin Friedrich / Jonath Legler (TSG Lübbenau) glatt mit 3:0 Sätzen und erreichten sogar das Finale. Hier unterlagen sie trotz toller Leistung einem Paar vom Frauendorfer SV knapp mit 1:3 Sätzen und wurden somit Vize-Meister.

 

Meistertitel für Sabine

Einen sensationellen Erfolg landete Sabine Raack in Finsterwalde mit ihrem Meistertitel der Schülerinnen B (AK 11/12). Nach mäßigen Start steigerte sie sich zusehends und erreichte nach taktisch klugen Spiel das Finale. Hier bezwang sie die top-gesetzte Isabell Schulze (Germania Neuendorf) mit 3:1 Sätzen. Gemeinsam mit Stefanie Gillbricht erkämpfte sie auch noch den dritten Platz im Mädchen-Doppel.Stefanie Gillbricht wurde im Einezl Siebente.

 

SV Calau räumte ab

Sehr erfolgreich spielten die A-Schüler in Cottbus. Sebastian Apitz (SV Calau) setzte sich gut in Szene und scheiterte erst im Halbfinale unglücklich. Am Ende ein Dritter Platz, ebenso wie im Doppel mit Robin Jost (Frauendorfer SV).

Isabell Muelbredt (SV Calau) konnte verletzungsbedingt in den Titelkampf in diesem Jahr nicht eingreifen, hatte jedoch ihren Startplatz auf Landesebene schon sicher.  

 

Auch in der Jugend waren Titel greifbar nahe.

Drei mal auf dem Treppchen stand Stefanie Weiß (SV Calau): Dritte im Einzel, Zweite im Doppel mit Schwester Christin Weiß und auch Platz zwei im Mixed mit Sebastian Apitz (SV Calau). Platz drei gab es auch noch für Rosi Kahle im Doppel. Bei den Jungen stand erneut Sebastian Apitz drei mal auf dem Podest, obwohl er noch zur jüngeren Altersklasse gehört: neben die Vize-Titel im Mixed gab es auch noch Rang zwei im Jungen Doppel mit Teamkollege André Hertrampf sowie den dritten Platz im Jungen-Einzel.

 

Bislang hat die SV Calau sechs Startplätze bei den Brandenburger Meisterschaften sicher, zwei könnten durchaus noch hinzu kommen.

 

Foto zur Meldung: Sabine Raack wurde neue Lausitzer TT-Meisterin
Foto: Sabine Raack wurde neue Lausitzer TT-Meisterin

Zweimal Podestplatz für Madlen Hagedorn (SV Calau)

(12. 11. 2009) Bei den Landesbereichsmeisterschaften "Lausitz" der Damen und Herren im Tischtennis in Cottbus erkämpfte Madlen Hagedorn (SV Calau) im Damen-Doppel und im Mixed jeweils den dritten Platz. Für die jüngere Generationen gab es im Ensemble der Großen leider wenig Grund zum Jubeln. Neue TT-Meister in der Lausitz wurden Claudia Freiwald bei den Damen und Favorit Marco Schicketanz (beide Blau-Weiß Vetschau) bei den Herren.

Schon die Auslosung hatte es mit den Calauer Mädchen nicht gerade gut gemeint. Im Mixed -Wettbewerb kamen Madlen Hagedorn / Marco Schicketanz (Blau-Weiß Vetschau) - Foto - sicher in Runde zwei und mussten im Viertelfinale gegen Nancy Böhme / Dirk Schiffler (TTC Finsterwalde) mächtig kämpfen, ehe sie den Erfolg sicher hatten. In einem sehr spannenden Halbfinale reichte es dann gegen die Titelverteidiger und neuen Meister Claudia Freiwald / Marc Schäfer (Blau-Weiß Vetschau) nach 2:3 Sätzen nicht mehr. Somit Platz drei für das Calau/Vetschau-Pärchen. Erfreulich der Auftaktsieg von Steffi Schreiber / Markus Schursch (SV Calau / ESV Forst), die überraschend Andreas Richter / Jens Richter (Blau-Weiß Vetschau / TTC Finsterwalde) mit 3:1 Sätzen aus dem Wettbewerb schossen, dann aber den späteren Dritten aus Cottbus unterlagen.
Im Damen-Doppel kam auch nur Madlen Hagedorn gemeinsam mit Antje Bartels (Cottbuser TT-Team) gegen Jeany Krüger / Sandra Wislaug ( Frauendorfer SV ) in die nächste Runde. Dort unterlagen sie wie schon zuvor Christin und Stefanie Weiß (SV Calau) den Titelverteidigerinnen und neuen Meisterinnen Claudia Freiwald / Nancy Böhme (Blau-Weiß Vetschau / TTC Finsterwalde). Somit auch hier mit Platz drei ein Podestplatz für Calaus Grand-Dame Madlen Hagedorn. Johanna Mader / Steffi Schreiber (SV Calau) scheiterten ebenfalls schon frühzeitig.
Bitter wurde es im Damen-Einzel. Nach harten Losungen schieden alle Calauer Damen gleich in der erste Runde aus.  Calauer Herren waren nicht am Start. Richard Mönch (ehemals SV Calau / jetzt Blau-Weiß Vetschau) konnte in die Phalanx der Großen noch nicht eindringen. Dafür erreichte er über die Qualifikation nach großer Steigerung erstmals die Teilnahme an den Brandenburger Landesmeisterschaften.

Foto zur Meldung: Zweimal Podestplatz für Madlen Hagedorn (SV Calau)
Foto: Zweimal Podestplatz für Madlen Hagedorn (SV Calau)

Neue TT-Mini-Meister im Kreis gekürt

(29. 03. 2009)

Neue Tischtennis-Talente kämpften bei den Minis in Calau

Regionalfinale jetzt in Doberlug-Kirchhain / Sonderpreise für die Sieger

 

Calau. / Tischtennis.                        Beim großen OSL – Kreisfinale der Tischtennis - Mini – Meisterschaften 2009 am Sonntag in der Calauer Stadthalle kämpften die neuen Tischtennis-Talente des Kreises und die Medaillen. Besonders erfreulich war die breite Resonanz der Eltern und Großeltern, die vor Ort mit ihren Sprösslingen mitfieberten und für eine wunderbare Kulisse sorgten. Für einen Tag waren die Kleinsten einmal die Größten.

Die Tischtennis-Mini-Meisterschaften sind ein bundesweit ausgetragenen Schul - und Breitensportwettbewerb des Deutschen Tischtennis-Bundes und der Volks- und Raiffeisenbanken. Die Abt. Tischtennis der SV Calau organisierte diese Kultveranstaltung bereits zum siebzehnten mal und die Spreewaldbank e.G. war erneut Schirmherr der Veranstaltungen für die Kinder.

 

Zweimal Gold für Vetschau

Mini-Meisterin bei den Kleinsten wurde Viviane Kamenz (Vetschau) vor Vanessa Wendt (Calau). Platz drei ging an Diana Römer (Calau) und Lena-Sophie Voßberg (Vetschau).  Bei den kleinen Jungen gewann ganz überzeugend Robin Wittke vor Sebastian Drogan (beide Vetschau). Marc-Maurice Pötsch (Calau) und Simon Perrasch (Vetschau) teilten sich Rang drei.

 

Calauer Mädchen ganz stark

In der Altersklasse 9/10 Jahre gelang den Calauer Mädchen ein vierfacher Triumph und wirbelte das Ergebnis vom Ortsentscheid mächtig ducrheinander: Josefine Zakel gewann diesmal knapp vor Isabell Dittmann (beide Werchow / Calau).  Die beiden dritten Plätze belegten Gina Römer und Lucie Tierock. Bei den Jungen dieser Altersklasse setzte sich Martin Friedrich aus Lübbenau durch. In einem spannenden Finale besiegte er Yves Schieber (Vetschau) knapp. Die beiden dritten Plätze belegten Jonas Günther (Calau) und Richard Banusch (Vetschau).  

Luisa Zeschnick gewinnt

Sehr spannend verliefen die Spiele bei den "Großen" der AK 11/12. Luisa Zeschnick aus Calau, im Vorjahr noch Dritte, gewann ale Spiele und wurde neue Mini-Meisterin des Kreises. Platz zwei belegte Xenia Galeczka (Vetschau) und Lisa-Marie Schulze (Bischdorf /Calau) wurde Dritte. Der Titel der Jungen ging dann wieder nach Vetschau am Tobias Wittke, der unbezwungen blieb. Den zweiten Platz sicherte sich auf grund des besseren Satzverhältnisses Willi Greb (Vetschau). Jeweils auf dem dritten Rang mit dem gleicher Ergebnis wurde Franz Marschelke (Calau) und Tom Schulze (Vetschau).  

Ob nun Sieger oder Platzierte - Spaß gemacht hat es allen Kindern. Zur Siegerehrung gab es Medaillen, schöne Urkunden, für die Bestplatzierten tolle Sachpreise und für die Platzierten Trostpreise, die von der Spreewaldbank e.G. großzügig zur Verfügung gestellt wurden. Außerdem gewannen die Sieger je eine Eintrittskarte zur großen Tischtennis-Gala mit den schwedischen Olympia-Siegern und Weltmeistern Jan-Ove Waldner und Jörgen Perrson anlässlich „60 Jahre Tischtennis“ am 28.Juni in Vetschau.

Die jeweils vier besten Mädchen und Jungen werden nun den OSL-Kreis beim Regionalfinale „Lausitz“ vertreten, das nach Ostern am 19. April in Doberlug-Kirchhain stattfindet.
Stephan Uhlig

 

Zum Foto:  Zwei neue Calauer Gesichter im Tischtennis, die jeweils mit Platz drei beim OSL - Kreisfinale der TT-Mini-Meisterschaften in Calau in Ihren Altersklassen auf sich aufmerksam machten:  Marc-Maurice Pötsch (AK 8 / links)  und Jonas Günther (AK 10 / r.)

Foto zur Meldung: Neue TT-Mini-Meister im Kreis gekürt
Foto: Neue TT-Mini-Meister im Kreis gekürt

Die neuen TT - Mini - Meister 2009

(27. 01. 2009)

Neue Calauer TT-Mini-Meister 2009 gekürt

TT-Minis wieder Kult bei Kindern / Teilnahmezahl gestiegen / Kreisfinale in Calau

 

Calau. Die Calauer Grundschüler sind vom Tischtennis-Virus befallen: zu den TT-Mini-Meisterschaften am Dienstag Nachmittag eröffneten mehr 44 Mädchen und Jungen die Jagd nach dem kleinen weißen Zelluloid-Ball. Die Calauer Stadthalle verwandelte sich wieder zum Mekka der Tischtennis-Minis. Alle Kinder stecken voll im Tischtennis-Fieber und die Begeisterung für diese Kultveranstaltung war ungebrochen. Zahlreiche Eltern wohnten dem Spektakel bei. Große Freude gab es zum Abschluss beider Siegerehrung, denn jedes Kind gewann einen kleinen Preis, die die Spreewaldbank zur Verfügung stellte.
Erfreulich die rege Teilnahme bei den Jüngsten der AK 8: neue Mini-Meisterin von Calau wurde Lydia Neubauer. Ihr folgten Vanessa Wendt und Diana Römer auf Platz zwei und drei.

Bei den kleinen Jungen war Marc-Maurice Pötsch diesmal der Größte. Er gewann das Finale mit 2:0 Sätzen gegen Oliver Nahke. Auf Rang drei landeten Marvin Scheidig und der erst sechsjährige Adriano Platzk. Als jüngste Teilnehmer erhielten die sechsjährigen Adriano Platzk und John Robin Jank einen Sonderpreis.

Die meisten Teilnehmer gab es bei den Zehnjährigen. Neue Mini-Meisterin wurde Gina Römer vor Josefine Zakel. Jeweils auf dem dritten Rang kamen Justine Fiebig und Lucie Tierok. Isabell Dittmann wurde Fünfte und fährt noch mit zum Kreisfinale. Bei den Jungen dieser Altersklasse setzte sich souverän Jonas Günther durch und verwies Robin Littmann auf Rang zwei. Die beiden dritten Plätze belegten Tim Heine und Tom Schulze.

Sehr spannend ging es auch bei den "Großen" der AK 11/12 zu. Vorjahressiegerin Luisa Zeschnick setzte sich erneut ganz knapp gegen Lisa – Marie Schulze durch. Die beiden dritten Plätze belegten Monique Steinert und Kimberly Wunderlich. Einen harten Fight lieferten sich auch die Jungen: im Endspiel gewann Philipp Lüer hauchdünn über Franz Marschelke. Dritter wurde jeweils Fabian Kunert und Benedikt Tost.

Zur Siegerehrung gab es neben schönen Urkunden für die Bestplatzierten schöne Sachpreise, die von der Spreewaldbank großzügig zur Verfügung gestellt wurden.

In Calau haben die TT-Mini-Meisterschaften bei den Kinder bereist Kult - Statuts und wurden bereits zum sechszehnten mal ausgetragen. Möglich wurde dieses Turnier durch die gute Zusammenarbeit der Calauer Grundschule und des Schulhortes mit der Abt. Tischtennis der SV Calau, die das Turnier organisierte, sowie der Spreewaldbank e.G., die Schirmherr für die Veranstaltungen ist. Die jeweils vier besten Mädchen und Jungen dürfen nun am großen OSL – Kreisfinale Ende März in Calau teilnehmen.

Stephan Uhlig

 

TT - Mini - Meister 2009 in Calau

AK 8   Lydia Neubauer und Marc-Maurice Pötsch

AK 10  Gina Römer und Jonas Günther
AK 12  Luisa Zeschnick und Philipp Lüer

 

 

 

Foto zur Meldung: Die neuen TT - Mini - Meister 2009
Foto: Die neuen TT - Mini - Meister 2009

 
Schrift:
A A A