Informationen für Unternehmen zur Corona-Pandemie

Aktuelles:

Überbrückungshilfe III - Vereinfachung und Verbesserung der wirtschaftlichen Hilfen

 

Übersicht Corona-Sonderprogramme

Corona-Sonderprogramme

 

 

Antrag und Informationen zur Verdienstausfallentschädigung

Arbeitgeber und Selbstständige können eine Erstattung von Verdienstausfällen beantragen. Der Antrag gilt für Verdienstausfälle, die Ihnen oder Ihren Arbeitnehmer*innen wegen einer behördlich angeordneten Quarantäne oder eines Tätigkeitsverbots entstanden sind.

 

Für die Geltendmachung von Verdienstausfallentschädigungen nach §§ 56-58 IfSG ist das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) verantwortlich. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Internetseite des LAVG. Sie können ganz bequem direkt den Online-Antrag ausfüllen oder das auf dieser Webseite angebotene pdf nutzen: hier klicken.

 

 

Links zu Informationen der Landesverwaltung im Überblick:

Koordinierungszentrum Krisenmanagement in Brandenburg

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg (MWAE)

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) des Landes Brandenburg

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 

 

Corona Soforthilfe des Bundes

Überblick Corona Wirtschaftshilfen_2021.02.10.

Corona Wirtschaftshilfen 2020/21 Übersicht

 

Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb aufgrund der Corona Bestimmungen einstellen oder stark einschränken müssen, können Zuschüsse des Bundes als Überbrückungshilfe erhalten.

 

Das Bundesfinanzministerium und das Bundeswirtschaftsministerium haben sich auf die Verlängerung und Ausweitung der bisherigen Überbrückungshilfe bis Ende Juni 2021 festgesetzt. Informationen zur Überbrückungshilfe II (für die Monate September bis Dezember 2020, Antragstellung kann bis zum 31. Januar 2021) sowie zur Überbrückungshilfe III (für die Monate Januar bis Juni 2021) finden Sie auf dem Bundesportal Überbrückungshilfe für Unternehmen. Die Antragstellung erfolgt jeweils durch prüfende Dritte, einen Rechtsanwalt, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer.

 

FAQ zur „Corona-Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen“ – Dritte Phase (von November 2020 bis Juni 2021)

  • Diese FAQ erläutern einige wesentliche Fragen zur Handhabung der dritten Förderphase des Bundesprogramms „Corona-Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen“ (von November 2020 bis Juni 2021). Sie sind als Hintergrundinformationen für antragsberechtigte Unternehmen bzw. Steuerberate/innen (inklusive Steuerbevollmächtigten), Wirtschaftsprüfer/innen, vereidigte Buchprüfer/innen und Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (prüfende Dritte) gedacht.

 

Darüber hinaus unterstützt die Bundesregierung Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen mit der sogenannten Novemberhilfe. Die Betroffenen erhalten schnell und unbürokratisch Hilfe in Form von Zuschüssen in Höhe von 75 Prozent ihres entsprechenden durchschnittlichen Umsatzes im November 2019, tageweise anteilig für die Dauer des Corona-bedingten Lockdowns.

 

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:

Telefon: +49 30 12002-1031 / -1032
Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr

 

BMWi-Hotline für Antragsteller Überbrückungshilfe und außerordentliche Wirtschaftshilfe (sogenannte „November- und Dezemberhilfe“):

Hotline für prüfende Dritte
Telefon: +49 30 – 530 199 322 (Achtung: neue Telefonnummer)

 

Hotline für Direktanträge Soloselbständige November- und Dezemberhilfe sowie Neustarthilfe
Telefon: +49 30 12002-1034

 

Kontakt bei Suche nach Steuerberatern:

  • (Steuerberaterkammer Brandenburg)

 

FAQs zu Hilfen und Beihilfefragen sowie Kontaktformular:

 

 

 

Corona-Unterstützungsprogramme der ILB

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützt Unternehmen, die aufgrund der Corona-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Aktuelle Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite der ILB.

 

 

 

Corona-Hilfe der KfW - Kredite für Unternehmen

Die KfW bietet verschiedene Kredite als Liquiditätshilfen für in finanzielle Schieflage geratene Unternehmen infolge der Corona-Pandemie zu günstigen Konditionen an. Die Kredite für Unternehmen, Selbständige und Freiberufler müssen über Banken und Sparkassen beantragt werden. Alle wichtigen Informationen zum passenden KfW-Kredit zur Vorbereitung auf das Bankgespräch finden Sie auf der Internetseite der KfW.             

 

 

Agentur für Arbeit - Kurzarbeitergeld

Unternehmen, die sich über das Kurzarbeitergeld informieren oder Kurzarbeitergeld beantragen wollen, finden alle Informationen auf der Plattform der Agentur für Arbeit.

 

Zum Kurzarbeitergeld können sich die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises an die örtliche Arbeitsagentur wenden. Die Unternehmeragentur der Bundesagentur ist weiterhin unter der kostenfreien Hotline 0800 4 5555 00 (für Arbeitnehmer) und 0800 4 5555 20 (für Arbeitgeber) zu erreichen.

 

 

Informationen der Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg (WFBB)

Unterstützung und Beratung erhalten Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus betriebswirtschaftliche Probleme haben, von der Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg. Telefonisch ist die WFBB von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr unter 0331 730 61-222 erreichbar.

 

Das Regionalcenter Süd-Brandenburg der WFBB (zuständig für die Landkreise Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster sowie die Stadt Cottbus) ist unter 0335 784 22-14 (Regionalcenterleiter: Torsten Maerksch) oder per Mail an erreichbar.

 

 

Informationen der IHK Cottbus

Informationen und Beratung bieten den Unternehmen aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Tourismus Experten der Industrie- und Handelskammer über die zentrale Hotline: 0355 365-1111 und dem Informationsportal.

 

Die Interessen der Regionalwirtschaft werden speziell über die Regionalcenter vertreten. Das Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz ist Ansprechpartner für Unternehmen aller Branchen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Marcel Petermann, Manager im Regionalcenter Oberspreewald-Lausitz ist erreichbar unter 0355 365 3200 oder per Mail an

 

 

Informationen der HWK Cottbus

Ein Beraterteam der Handwerkskammer Cottbus bietet von der Corana-Pandemie betroffenen oder gefährdeten Handwerksbetrieben über die Hotline 0355 7835-444 Beratung und Unterstützung in den Bereichen Betriebswirtschaft und Aus- und Weiterbildung sowie in rechtlichen Fragen.

 

 

Informationen des BVMW

Informationen des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft rund um das Thema Corona.

 

 

Informationen für Landwirte

Informationen für Landwirte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind auf der Internetseite des Landkreises OSL zusammengestellt.

 

 

 

Sonstiges

Hilfe für von den erweiterten Schließungen betroffene Unternehmen (verbesserte Überbrückungshilfe III)

 

 
 
Kontakt

Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Büro Landrat


Sachgebiet Wirtschaft und Förderung


Haus 1; 6. Etage

Knappenstraße 1

01968 Senftenberg


Tel.: 03573 / 870 – 5141