Aktuelles

Brandenburg gibt Ökologische Vorrangflächen (Brachen) zur Nutzung frei

 

Das Land Brandenburg gibt ab 01.07.2020 über eine Ausnahmeregelung den Landwirten im Landkreis Oberspreewald-Lausitz die Möglichkeit, die Brachen der ökologischen Vorrangflächen in 2020 für Futterzwecke zu nutzen.

 

Folgende Bedingungen sind vorgesehen:

  1. Es ist ein formloser Antrag (Angabe der betroffenen Parzellen, Begründung für die Nutzung) beim SG Landwirtschaft zu stellen.
  2. Die Nutzung des Aufwuchses ist grundsätzlich tierhaltenden Betrieben vorbehalten (Schnittnutzung oder Beweidung durch Tiere des Betriebsinhabers).
  3. Die Nutzung des Aufwuchses durch Schnittnutzung für Futterzwecke durch einen nicht tierhaltenden Betrieb ist nur bei Vorlage eines Futterabnahmevertrages mit einem tierhaltenden Betrieb zulässig.
  4. Der Betriebsinhaber hat einen Nachweis zu erbringen, dass die vorhandenen Möglichkeiten zur Futtergewinnung erschöpft sind.

Ihre Ansprechpartnerinnen beim Landkreis Oberspreewald-Lausitz:

Kerstin Laube                                               

InVeKoS-Koordination
Tel.: (03541) 870-5622

E-Mail:

 

Doreen Dullin

InVeKoS/KULAP
Tel.: (03541) 870-5634
E-Mail:

 

 

Zur Coronasituation

Nachstehend finden Sie Hinweise und Links zu verschiedenen Internetseiten, auf denen Sie sich u.a. zur Vermittlung von Erntehelfern und Möglichkeiten finanzieller Unterstützung informieren können.

Diese Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität.

 

 

Portale zur Vermittlung von Erntehelfern

 

 

Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdender Stoffe (AwSV) - Merkblatt Stand 12/2019

 

Ansprechpartner bei der unteren Wasserbehörde des Landkreises Oberspreewald-Lausitz mit Dienstsitz in Calau sind:

Frau Bewersdorff (03541 – 8703464)

Frau Hofmann (03541 – 8703432)

 

Umgang mit Baumaßnahmen im Rahmen der Antragstellung/Antragsänderung

(Anzeige nichtlandwirtschaftlicher Tätigkeit)

 

Jedes Jahr ist ein Teil der landwirtschaftlichen Fläche von etwaigen Baumaßnahmen betroffen.

In den vergangenen Jahren häuften sich die Probleme bei der Berücksichtigung von

Baumaßnahmen im Rahmen der Antragstellung, da das Ausmaß der jeweiligen Baumaßnahme

bzw. ein neu errichtetes Bauwerk im brandenburgischen Antragsprogramm (WebClient) im

Zeitraum der Antragstellung für den Antragsteller nicht ersichtlich war.

Im beigefügten Merkblatt wird die Verfahrensweise zur bzw. nach der Antragstellung des Agrarförder-

Antrages erläutert.

 

Merkblatt Umgang mit Baumaßnahmen

______________________________________________________________________________________________________

 

Das aktuelle Halbjahresprogramm der Brandenburgischen Landwirtschaftsakademie finden Sie hier:

http://www.blak-seddinersee.de/halbjahresprogramm.html

 

 

 

FP 890 Förderung naturbetonter Strukturelemente im Ackerbau

https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/service/foerderung/landwirtschaft/foerderung-naturbetonter-strukturelemente-im-ackerbau/