10. Woche der Gesundheit und Pflege vom 9. bis 13. Oktober im Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Bannerbild
Wasser (Bild: Dunja Matschke)
Bannerbild
Foto erstellt von rawpixel.com - de.freepik.com
 

FamilienCampus LAUSITZ: Tom Lehnert wird Geschäftsführer

Bild: Übernimmt zum April 2023 die Leitung des FamilienCampus LAUSITZ in Klettwitz: Tom Lehnert. (Bild: Tom Lehnert) (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Bild: Übernimmt zum April 2023 die Leitung des FamilienCampus LAUSITZ in Klettwitz: Tom Lehnert. (Bild: Tom Lehnert)

Weiterentwicklung des Standortes steht im Fokus

 

Tom Lehnert wird künftiger Geschäftsführer des FamilienCampus LAUSITZ in Klettwitz. Der 35-jährige übernimmt ab dem 1. April 2023 die Leitung der beiden Campus-Gesellschaften „FamilienCampus Lausitz gGmbH“ und „FamilienCampus Lausitz Betriebs-GmbH“. Zusammen mit dem Aufbau der geplanten Rettungsdienst-Gesellschaft am Standort und der beabsichtigten Weiterentwicklung des Campus wird er eines der aktuellsten und umfangreichsten Projekte des Landkreises Oberspreewald-Lausitz verantworten. 

 

Seit 2016 übernimmt Tom Lehnert Führungsverantwortung in unterschiedlichen Positionen und blickt auf umfangreiche Erfahrungen in einer Bundesbehörde mit zahlreichen in seiner Zeit verantworteten Strukturveränderungen. Er bringt zudem vorherige, wertvolle Erfahrungen aus unterschiedlichen Projekten in Wirtschaft und Gesellschaft mit. In seiner bisherigen Tätigkeit als Leiter der Außenstelle Schleife und Referatsleiter für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ im Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben ist er verantwortlich für über 80 Kolleginnen und Kollegen in zehn Fach- und Arbeitsbereichen. Darüber hinaus verantwortete er bislang die Umsetzung eines Förderprogramms mit einem Volumen von 185,5 Millionen Euro.

 

Seine Erfahrung und Kompetenz wird der derzeit noch in Bad Muskau wohnhafte Lehnert ab April nunmehr bei der Weiterentwicklung des FamilienCampus LAUSITZ im Süden des Landkreises Oberspreewald-Lausitz einsetzen. Tom Lehnert dazu: „Den FamilienCampus LAUSITZ mit seinen vielfältigen Ausrichtungen finde ich hoch spannend. Ich freue mich darauf, mit dem Team und dem Landratsamt gemeinsam die gesellschaftlich wertvollen Aufgaben anzugehen und auszubauen und damit den FamilienCampus LAUSITZ sowohl fachlich als auch wirtschaftlich erfolgreich mit allen Beteiligten zu gestalten.“ 

 

Zu Beginn seiner Tätigkeit wird der neue Geschäftsführer sich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einem persönlichen Gespräch vorstellen. Bereits jetzt steht er in engem Austausch mit Interims-Geschäftsführer Alexander Erbert, der die Gesellschaften im Auftrag der Kreisverwaltung seit Oktober 2022 führt und die Leitung dann an Tom Lehnert übergeben wird.

 

Der FamilienCampus LAUSITZ befindet sich seit dem 1. Oktober 2022 in Trägerschaft des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Dieser hat den Standort sowie die zugehörigen Gesellschaften von den SANA Kliniken Niederlausitz übernommen.

 

Die derzeitigen Hauptgeschäftsfelder bilden die Kinder- und Jugendhilfe mit ihren Angeboten im „FamilienRing“, die Jugendhilfeeinrichtung „ProKids“, die „CampusKita“ und das „PferdeGut“ sowie das Veranstaltungs- und Objektmanagement inklusive technischer Dienstleistungen. Ergänzt wird das Angebot durch Jugendhilfeangebote an den Standorten Lauchhammer und Elsterwerda u.a. mit Wohngruppen, sozialpädagogischer Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaften, Einzelfallhelfern und Schulbegleitung. Mehr als 80 Mitarbeitende sind in den verschiedenen Bereichen tätig. Zudem betreiben die Sana Kliniken Niederlausitz eine Pflegefachschule sowie der ASB Mittel-Brandenburg eine stationäre Pflegeeinrichtung auf dem Campusgelände in Klettwitz.

 

Auch der bodengebundene Rettungsdienst im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, der mit Beginn des Jahres 2024 in Form einer kommunalen Gesellschaft in die Trägerschaft des Landkreises überführt werden soll, wird künftig von Klettwitz aus organisiert. Die Vorbereitung zur Übernahme des Rettungsdienstes zum 1. Januar 2024 und die Angliederung der Gesellschaft an den FamilienCampus wird eine der Kernaufgaben Lehnerts werden. „Den Rettungsdienst in die Struktur des FamilienCampus zu integrieren und zukunftsfest im Landkreis OSL zu machen ist eine sinnstiftende und zugleich herausfordernde Aufgabe. Auch hier wird es auf die strukturierte Organisation, Steuerung und vor allem auch die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden und allen Beteiligten ankommen, damit dies gut gelingt. Dafür stehe ich und werde mich mit ganzer Kraft und Erfahrung dafür einsetzen.“, so der zukünftige Geschäftsführer, Tom Lehnert.

 

Der Landkreis beabsichtigt darüber hinaus, den Standort Klettwitz mit klarer Perspektive weiterzuentwickeln. „Der Campus soll aufgewertet werden. Mittelfristig soll der FamilienCampus zu einem Zentrum im Bereich der Jugendhilfe und des Gesundheitswesens entwickelt werden“, hebt Alexander Erbert hervor. „Erste vielversprechende Ideen gibt es bereits, die jedoch aktuell noch ergebnisoffen diskutiert werden“, skizziert er den aktuellen Stand. Mit Blick auf mögliche gesellschaftlich relevante Projekte werde die Verwaltung nicht zuletzt den Austausch mit der Landesregierung suchen. Denkbar wäre es beispielsweise, dass der Standort im Rahmen der Fachkräfteausbildung und Qualifizierung im Bereich der Pflege sowie Medizin eine überregionale Strahlkraft entwickeln könnte.