Sonnenblumen
Hintergrund Foto erstellt von natanaelginting - de.freepik.com
(c)spreewald.de/Lena Tschuikow
 

Ohne Helfer keine Hilfe – Virtual Reality Clip für Förderpreis nominiert


Bild zur Meldung: VR-Videodreh zum Projekt „Virtual Reality - Hauptamt stärkt Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschutz“ (Foto Landkreis/Hornak)



Der Virtual Reality Clip des Landkreises Oberspreewald-Lausitz „Ehrenamt in Brand- und Katastrophenschutz – Ohne Helfer keine Hilfe“ ist für den Förderpreis „Helfende Hand“ des Bundesministeriums des Innern und für Heimat nominiert. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung im ehrenamtlichen Bevölkerungsschutz.

Noch bis zum 5. Dezember kann über den Publikumspreis im Internet abgestimmt werden.

 

Seit Juli 2022 ist er online und zwei Monate später bereits für den Förderpreis „Helfende Hand“ nominiert: der in Virtual-Reality 360° 3D gedrehte Clip „Ohne Helfer keine Hilfe! – Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschutz". Bis zum 5. Dezember kann auf der Website unter folgenden Link für das Projekt des Landkreises abgestimmt werden: https://www.helfende-hand-foerderpreis.de/die-projekte/2022/virtual-reality-film-zur-staerkung-des-ehrenamtes

 

Die Stärkung der Feuerwehr und des Katastrophenschutzes ist ein wichtiges Thema. Das Projektteam Hauptamt stärkt Ehrenamt und das Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises Oberspreewald-Lausitz zeigen in diesem Virtual-Reality-Film in 360° 3D, wie eine Vielzahl von Rettungskräften im Ernstfall eng zusammenarbeitet, um Verletzten schnell und bestmöglich zu helfen.

In Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma WHITESTAG hat der Landkreis Oberspreewald-Lausitz nach 6-monatiger Vorbereitung, 5 Drehtagen und mit 157 Teilnehmerinnen und Teilnehmern diesen Imagefilm für das Ehrenamt im Sommer dieses Jahrs fertigstellen können.

 

Hier geht es zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=OsBRhTj-nQc

 

Die "Helfende Hand" ist Deutschlands wichtigste Auszeichnung zur Würdigung ehrenamtlichen Engagements im Bevölkerungsschutz und wird jährlich vom Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) vergeben.

Der Förderpreis würdigt über 1,7 Millionen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die rund um die Uhr flächendeckend für den Bevölkerungsschutz in unserem Land sorgen.

 

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am 6. Dezember um 15 Uhr in einem interaktiven Livestream verkündet.

 

Videodreh zum Projekt „Virtual Reality - Hauptamt stärkt Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschut" am Zechenhaus im Senftenberger Ortsteil Brieske. (Foto Landkreis/Hornak)

Foto: Videodreh zum Projekt „Virtual Reality - Hauptamt stärkt Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschutz" am Zechenhaus im Senftenberger Ortsteil Brieske. (Foto Landkreis/Hornak)