Sonnenblumen
Hintergrund Foto erstellt von natanaelginting - de.freepik.com
(c)spreewald.de/Lena Tschuikow
 

Kultur trifft Kultur: Fest der Kulturen lockte zahlreiche Besucher in die Niederlausitzhalle


Bild zur Meldung: Kultur trifft Kultur: Fest der Kulturen lockte zahlreiche Besucher in die Niederlausitzhalle



Der Integrationsbeirat und die Integrationsbeauftragte des Landkreises haben erstmalig am heutigen Samstag (24.09.2022) zum Fest der Kulturen in der Niederlausitzhalle in Senftenberg eingeladen. Unter dem Motto – Kultur trifft Kultur – folgten zahlreiche Besucher der Einladung zum Fest.

 

Der musikalische Auftakt zum Kulturfest erfolgte durch den Fanfarenbezug Brieske, bevor die Gäste von Mitgliedern des Integrationsbeirates in sieben Sprachen – Deutsch, Arabisch, Englisch, Spanisch, Persisch, Ukrainisch und Russisch begrüßt wurden.

 

Über den ganzen Nachmittag wurden kulturelle Beiträge unterschiedlichster Art geboten. Von Musik und Tanz, über Zirkusvorstellungen, informative Präsentationen, Kinderspaß mit Hüpfburg und Clown Husch, bis hin zur Ausstellung „Ich mag OSL“ war auf dem Fest der Kulturen ein vielfältiges kulturelles Programm geboten. Auf der Verkostungsmeile konnte man bei einem leckeren Gericht oder Getränk besonders gut ins Gespräch kommen.

 

„Das Fest der Kulturen bot eine Möglichkeit, um mit den hier im Landkreis gelebten Kulturen in Kontakt zu kommen. Kultur ist Bestandteil der eigenen Identität. Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz werden unter anderem auch aufgrund der unterschiedlichen Herkunft der Bürgerinnen und Bürger verschiedene Kulturen ausgelebt. Deb Besuchern war es zum Fest der Kulturen möglich, in einem kulturellen Austausch neue Eindrücke und Einblicke zu bekommen, seine eigene Kultur erlebbar zu machen, sich untereinander auszutauschen und miteinander in ein Gespräch zu kommen“, berichtet Kathrin Tupaj, Integrationsbeauftragte des Landkreises.

 

Hintergrund zum Integrationsbeirat:

 

Der Integrationsbeirat macht es sich zur Aufgabe, die Interessen der im Landkreis ansässigen Menschen, die nicht über die deutsche Staatsangehörigkeit verfügen bzw. einen Migrationshintergrund aufweisen, im Hinblick auf politische, kulturelle und soziale Belange zu fördern und zu vertreten.

Der Integrationsbeirat im Landkreis OSL existiert seit 2012. Die sieben Mitglieder werden für die Dauer von fünf Jahren, der Wahlperiode des Kreistages, durch die Kreistagsabgeordneten berufen. Seine Mitglieder arbeiten ehrenamtlich, parteipolitisch-, konfessionell- und verbandsunabhängig. Vorsitzender des Integrationsbeirates ist Omar Kassab.

 

Hintergrund zu Menschen mit Migrationshintergrund in Oberspreewald-Lausitz:

 

Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz leben mit Stand September 2022 insgesamt 5.955 Ausländer (männlich: 3.340; weiblich: 2.615; divers: 0), davon 3.499 Personen aus Nicht-EU-Staaten. Das entspricht einen Anteil von 5,5 % an der Gesamtbevölkerung in Oberspreewald-Lausitz.

 

Staaten (Top 10 aus 106 Staaten): 1.444 Polen; 1.237 Ukraine, 544 Syrien; 312 Rumänien; 304 Afghanistan; 265 russische Föderation; 153 Türkei, 129 Vietnam, 121 Ungarn und 81 ungeklärt (zumeist staatenlose Palästinenser aus Syrien oder den Autonomiegebieten Gazastreifen / Westjordanland)

Fanfaren

 

FDK_Niederlausitzhalle 1

Violine

FDK_Niederlausitzhalle 2

Fotos: Eine gut gefüllte Niederlausitzhalle zum Fest der Kulturen, Landkreis Oberspreewald-Lausitz, René Nowitzki

Weitere Informationen