Sonnenblumen
Hintergrund Foto erstellt von natanaelginting - de.freepik.com
(c)spreewald.de/Lena Tschuikow
 

Christopher Street Day: Kreisverwaltung in Regenbogenfarben


Bild zur Meldung: Regenbogen-Fahne vor dem Gebäude der Kreisverwaltung am Standort Dubinaweg 1 in Senftenberg anlässlich des 14. Christopher Street Days (CSD) Cottbus & Niederlausitz (Bilder: OSL / Nora Bielitz)



„Wir für Akzeptanz“ symbolisieren die Regenbogen-Fahnen, die seit dem 15.08.2022, anlässlich des 14. Christopher Street Days (CSD) Cottbus & Niederlausitz, vor dem Landratsamt in Senftenberg und dem Kreishaus in Calau wehen.

 

Unter dem Motto "Vielfalt – bunt, offen, frei?!!“ findet vom 15.08. bis zum 27.08.2022 der #CSDCB2022 statt. Wie insgesamt 301 Einrichtungen, Organisationen, Firmen und andere Mitwirkende in der Region (Stand 15.08.20222) setzt auch die Kreisverwaltung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz ein Zeichen und beteiligt sich an der jährlichen Fahnenhiss-Aktion.

 

Im vergangenen Jahr haben 291 Organisationen Flagge gezeigt. Die Regenbogenfahne ist das Zeichen der Lesben- und Schwulenbewegung. Sie steht für Akzeptanz von Vielfalt. Entwickelt wurde sie 1978 vom amerikanischen Künstler Gilbert Baker. 1996 wurde erstmals die Regenbogenfahne an einem öffentlichen Gebäude gehisst. An der Regenbogenfahnenaktion des CSD Cottbus beteiligen sich jedes Jahr mehr Einrichtungen, sodass die Anzahl der Flaggen in der Region während des Veranstaltungszeitraumes stetig steigt.

 

Die typische Regenbogenfahne wird aus diesem Anlass ab dem 15.08. für mehrere Tage vor dem Landratsamt in Senftenberg (Dubinaweg 1) sowie dem Außenstandort in Calau (Joachim-Gottschalk-Straße 36) wehen.

 

Johanna Fischer, Behinderten- und Gleichstellungsbeauftragte der des Landkreises OSL: „Hier in der Kreisverwaltung sind alle Menschen willkommen und das sollte überall selbstverständlich sein. Nicht nur wir als Arbeitsstelle, sondern auch als Körperschaft des öffentlichen Rechts sind bunt und vielfältig - so ist es auch unser Landkreis. Wir beteiligen uns gern an der Regenbohnenfahnenaktion und setzen damit ein Zeichen für mehr Akzeptanz.“

 

Regenbogen-Fahne vor dem Gebäude der Kreisverwaltung am Standort Dubinaweg 1 in Senftenberg anlässlich des 14. Christopher Street Days (CSD) Cottbus & Niederlausitz (Bilder: OSL / Nora Bielitz)

Regenbogen-Fahne vor dem Gebäude der Kreisverwaltung am Standort Dubinaweg 1 in Senftenberg anlässlich des 14. Christopher Street Days (CSD) Cottbus & Niederlausitz (Bilder: OSL / Nora Bielitz)Bilder: Regenbogen-Fahne vor dem Gebäude der Kreisverwaltung am Standort Dubinaweg 1 in Senftenberg anlässlich des 14. Christopher Street Days (CSD) Cottbus & Niederlausitz (Bilder: OSL / Nora Bielitz)

 

Der 14. Christopher Street Day Cottbus & Niederlausitz:

 

Neben der Fahnenaktion wird es rund um den CSD Cottbus & Niederlausitz wieder verschiedene Aktionen für Vielfalt und Toleranz geben. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen gibt es auf der Seite des CSD Cottbus e.V., unter www.csd-cottbus.info

 

Hier finden sich auch weitere Informationen zum Thema LSBTIQ* sowie zum Regenbogenkombinat Cottbus. Dieses bildet seit 2014 eine Anlaufstelle für Menschen, die Kontakt, Austausch oder Beratung suchen z.B. zu Themen rund um das Coming-Out, sexuelle Gesundheit, vielfältige Lebensweisen und/oder Identität. Es bildet Treffpunkt für verschiedene Gruppen, Schulklassen und Fachkräfte für Netzwerktreffen, Workshops, Seminare oder Fortbildungen. In Zusammenarbeit mit dem AIDS-Hilfe Lausitz e.V., Landesverband AndersARTiG e.V. und weiteren Akteur*innen werden hier zudem regelmäßig Veranstaltungen umgesetzt.

 

Weitere Informationen