Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Tag des Ehrenamtes: Preisträger erhalten Auszeichnung per Post


Bild zur Meldung: Foto: Im Jahr 2021 kann die Auszeichnungsveranstaltung „Tag des Ehrenamtes“ der Kreisverwaltung OSL und Sparkasse Niederlausitz nicht wie gewohnt stattfinden. Die 17 geehrten Frauen und Männer bekamen stattdessen Post von Landrat Siegurd Heinze und Sparkassen-Vorstandsvorsitzendem Lothar Piotrowski. Die Vertreter des ausgezeichneten Projektes „Kultur trotz(t) Corona – Gutskapelle Reuden“ konnten ihren Scheck dieser Tage in kleinem Rahmen persönlich entgegennehmen. (Foto: Steffen Rasche).



Wie im vergangenen Jahr musste auch 2021 auf eine feierliche Auszeichnungsveranstaltung zum „Tag des Ehrenamtes“ am 05.12.2021 im Landkreis Oberspreewald-Lausitz verzichtet werden. Per Post erhielten die 17 Ausgezeichneten ihre Preise und eine kleine Anerkennung zur Würdigung ihres Engagements. Auch in diesem Jahr wurde zudem ein Vereinsprojekt aus dem Landkreis gewürdigt.

 

Die 17 Frauen und Männer aus den elf OSL-Kommunen wurden durch ihren Bürgermeister bzw. Amtsdirektor in diesem Jahr für eine Auszeichnung zum Tag des Ehrenamtes vorgeschlagen. Eine Auszeichnungsveranstaltung konnte erneut nicht stattfinden, sodass sie ihre Dankesurkunden von Landrat Siegurd Heinze und Sparkassen-Vorstandsvorsitzendem Lothar Piotrowski und die Ehrenamtskarte des Landes Brandenburg per Post zugestellt bekamen. „Leider ist es erneut nicht möglich gewesen, die Frauen und Männer, welche sich im Landkreis freiwillig und uneigennützig für das Wohle der Gemeinschaft engagieren, persönlich auszuzeichnen. Wir freuen uns immer auf das persönliche Kennenlernen und den Austausch mit den Ehrenamtlern. Hoffentlich wird es im nächsten Jahr wieder möglich sein die Auszeichnungen in einem würdigen, persönlichen Rahmen zu übergeben“, sagt Landrat Siegurd Heinze.

 

Die in diesem Jahr geehrten Privatpersonen engagieren sich zum Beispiel für die Organisation von lokalen Veranstaltungen für Senioren, das Verfassen einer Dorfchronik, den Umbau eines Gemeindehauses und ein Amateurtheater. Die Personen sind seit Jahren im Rahmen ihrer freiwilligen Tätigkeiten aktiv, ohne eine Gegenleistung zu fordern. Die Auszeichnung des Ehrenamtes stellt für die Kommunen eine Möglichkeit dar, diesen Personen ihre Anerkennung zu zeigen. Oftmals bestehen bestimmte Angebote, Einrichtungen und Veranstaltungen nur dank des Engagements von ehrenamtlich tätigen Frauen und Männern. Dies ist keine Selbstverständlichkeit.

 

„Kultur trotz(t) Corona“

Neben den Privatpersonen wird in 2021 auch ein beispielhaftes Vereinsprojekt aus dem Landkreis gewürdigt. Dessen Vertretende erhalten traditionell neben Glückwünschen und Dankesworten einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro pro Initiative überreicht. Über den Preis kann sich in diesem Jahr das Projekt „Kultur trotz(t) Corona – Gutskapelle Reuden“ freuen. Die Vertretenden nahmen die Glückwünsche und den Scheck dieser Tage in kleiner Runde entgegen.  Die Gutskapelle Reuden hat sich seit Jahren zu einem kulturellen Anlaufpunkt in der Stadt Calau und der Region entwickelt. Die Veranstaltungen und Ausstellungen werden gemeinnützig und ohne Eintrittsgeld durchgeführt. Über eine kleine Spende freut sich die Gutskapelle dennoch. Die Kollekten werden für weitere Gebäudesanierungen verwendet. Neben den Sanierungen hatten die Vereinsmitglieder im Jahr 2021 allerhand mit Veranstaltungen zu tun. Was aufgrund der Corona-Lage zunächst kontrovers erscheint, ist ein gezielter Kampf des Fördervereins Gutskapelle Reuden e.V. gegen die vorherrschende „Veranstaltungsflaute“. Das Ziel ist es, den Menschen in der Region vor allem in dieser Zeit kulturelle Erlebnisse zu ermöglichen. Im Rahmen der Eindämmungsverordnungen und Allgemeinverfügungen tüftelten die Vereinsmitglieder an einem sicheren Veranstaltungskonzept und einer optimalen Nutzung der Räumlichkeiten. Eine weitere Herausforderung, der sich die Veranstaltenden stellen mussten, ist die Auswahl der Künstler. Die Verordnungen erlaubten zeitweise keine Auftritte zum Beispiel von Bläsern oder Chören. Aller Widrigkeiten zum Trotz konnten in den Jahren 2020 und 2021 bis zum jetzigen Zeitpunkt mehr als 1.000 Menschen die zahlreichen Konzerte, Ausstellungen und Veranstaltungen besuchen und begeistert werden. Nachdem die Gutskapelle Reuden Anfang der 90er Jahre knapp dem drohenden Abriss durch den Braunkohlebergbau entgangen ist, hat sie sich nun als Kulturveranstalter in der Stadt Calau etabliert.

 

Ehrenamt ist wichtig für das Gemeinwesen

Als eine Modellregion des bundesweiten Modellprojektes „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft in Kooperation mit dem Deutschen Landkreistag setzt sich der Landkreis Oberspreewald-Lausitz seit 2019 für das Ehrenamt in der Region ein. Im Rahmen des gleichnamigen Projektes des Landkreises werden Strukturen und Angebote geschaffen, die ehrenamtlich tätige Personen gezielt in ihrer Arbeit unterstützen. Die Ergebnisse und Erfahrungen der einzelnen Teilprojekte fließen in ein bundesweites Gesamtkonzept ein. Vereinen und ehrenamtlich Tätigen in OSL stehen Projektleiterin Roswitha Ulrich und Assistent Christian Gröbe mit Rat und Tat zur Seite. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Projektes: www.ehrenamt-osl.de

Weitere Informationen