Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Jetzt bewerben – Landkreis Oberspreewald-Lausitz startet Stipendiumprogramm für angehende Mediziner



Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz sucht angehende Mediziner, die sich nach dem Studium zu einer Tätigkeit im Kreisgebiet verpflichten. Dafür gibt es im Rahmen eines Stipendiums eine Förderung von monatlich 500 Euro. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

 

Um auch in Zukunft die medizinische Versorgung im Landkreis Oberspreewald-Lausitz sicherzustellen, hat der Kreistag mit seinem Beschluss am 16. September 2021 die Einführung eines Medizinstipendiums im Landkreis beschlossen.

 

Alexander Erbert, Dezernent für Gesundheit: „Wir wollen mit dem Medizinstipendium angehende Mediziner unterstützen und Ihnen für die Zukunft eine tolle Perspektive in unserem Landkreis als Lebensmittelpunkt und Arbeitsort aufzeigen. Egal ob später als niedergelassener Arzt, in einem der beiden Klinikstandorte im Landkreis oder im öffentlichen Gesundheitsdienst – die beruflichen Perspektiven als Arzt im Landkreis sind besonders gut.“

 

Mit dem neu aufgelegten Programm sollen langfristig sowohl Human- als auch Zahnmediziner für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz gewonnen werden.

Dafür werden ab dem Wintersemester 2021/22 pro Semester bis zu fünf Studierende der Human- oder Zahnmedizin mit einem Stipendium unterstützt. Als Gegenleistung verpflichten sich die angehenden Mediziner, nach Abschluss des Studiums für mindestens 5 Jahre einer ärztlichen Tätigkeit im Landkreis nachzugehen. Das Stipendium wird für maximal sechs Jahre gewährt und beträgt 500 Euro monatlich.

 

Interessierte Studenten können Ihre Bewerbung direkt an das Gesundheitsamt schicken. Im Gegensatz zu anderen Programmen gibt es keinen Bewerbungsschluss.

Bewerben können sich sowohl Studenten aus dem Landkreis, aber auch ohne regionalen Bezug zum Landkreis OSL.

 

Wer sein Studium abbricht, vom Studium ausgeschlossen wird oder die endgültige Prüfung nicht besteht, ist zur Rückzahlung des Stipendiums verpflichtet. Das gleiche gilt, wenn der Empfänger die Facharztausbildung oder zahnärztliche Vorbereitungszeit abbricht oder die dazugehörige Abschlussprüfung endgültig nicht besteht.

 

Alle Informationen stehen auch auf der Website des Landkreises unter Landkreis Oberspreewald-Lausitz - STIPENDIUM FÜR MEDIZINSTUDIERENDE (osl-online.de) zur Verfügung.

 

Hintergrund des Programms ist der absehbar höhere Bedarf an Ärzten im Landkreis. Mit dem Programm soll sowohl die prognostizierte medizinische und zahnärztliche Unterversorgung im Landkreis abgebaut, aber auch die medizinische Versorgung im stationären Bereich sowie im öffentlichen Gesundheitsdienst gestärkt werden.

Weitere Informationen