Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Neuartiges Coronavirus: Aktuelle Entwicklungen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz (08.10.2021, 12 Uhr)



+++ Aktuelle Fallzahlen +++

 

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz liegt am Freitag, 8. Oktober bei 44,3. Vor einer Woche betrug diese 35,1.

 

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt weiterhin anhaltend über dem Schwellenwert von 35. Damit gelten auch in Oberspreewald-Lausitz Testnachweispflichten in verschiedenen zusätzlichen Bereichen.

 

Kumuliert wurden seit Ausbruch des Virus im März 2020 im Landkreis OSL 7.523 Fälle registriert. Infiziert sind aktuell 102 Personen. Als genesen gelten 7.160 Bürgerinnen und Bürger. Weiterhin unverändert sind 261 Personen an oder mit COVID-19 verstorben.

 

Im Klinikum Niederlausitz werden aktuell 6 COVID-19-Patienten (+ 5 im Vergleich Vorwoche) stationär behandelt.

Derzeit befinden sich 327 Personen (+ 104 im Vergleich Vorwoche) in häuslicher Quarantäne.

Aufgrund nachgewiesener Infektionen von Quarantänen betroffen sind fünf Kitas, vier Grundschulen, eine weiterführende Schule sowie eine Pflegeeinrichtung im Kreisgebiet.

 

+++ Ende der Bürgertestungen – welche Teststellen bleiben in OSL weiterhin geöffnet? +++

 

Da mittlerweile allen Bürgerinnen und Bürgern ein unmittelbares Impfangebot gemacht werden kann, ist eine dauerhafte Übernahme der Kosten für alle Tests durch den Bund und damit den Steuerzahler nicht länger erforderlich. Das kostenlose Testangebot für alle Bürgerinnen und Bürger endet daher am 11. Oktober 2021. Asymptomatische Personen, die keinen Anspruch aus einem der in den §§ 2 – 4 TestV genannten Gründen haben, müssen die Testkosten damit grundsätzlich selber tragen. Personen, für die keine Möglichkeit besteht, einen vollständigen Impfschutz zu erlangen, haben auch weiterhin die Möglichkeit, sich mindestens einmal wöchentlich kostenlos mit einem Schnelltest testen zu lassen.

 

Teststellen im Landkreis OSL, die auch nach dem Ende der kostenfreien Bürgertestungen ab dem 11. Oktober weiterhin Antigen-Schnelltests anbieten werden, sind auf der Website des Landkreises unter Landkreis Oberspreewald-Lausitz - Informationen zum neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 (osl-online.de) zu finden.

 

Welche Personen erhalten auch weiterhin kostenlose Testangebote?

 

Folgende Personen haben auch nach dem Ende der allgemeinen Bürgertestung am 11. Oktober 2021 die Möglichkeit sich mindestens einmal die Woche kostenlos mit einem Schnelltest testen zu lassen:

 

  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch keine zwölf Jahre alt sind oder erst in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind.
  • Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können. Das gilt insbesondere bei einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, da die Ständige Impfkommission für diesen Zeitraum bislang keine generelle Impfempfehlung ausgesprochen hat. Die kostenlose Testmöglichkeit besteht auch dann, wenn wegen einer medizinischen Kontraindikation eine Impfung in den letzten drei Monaten vor der Testung nicht möglich war.
  • Personen, die sich wegen einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 selbst in Absonderung begeben mussten, können sich kostenlos testen lassen, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist.
  • Bis zum 31. Dezember 2021 können sich alle, die zum Zeitpunkt der Testung noch minderjährig sind, kostenlos testen lassen. Das Gleiche gilt auch für Schwangere. Zwar besteht für diese Personen seit August bzw. September 2021 eine generelle Impfempfehlung der ständigen Impfkommission. Um diesen Personen ausreichend Zeit zu gewähren, sich über die bestehenden Impfangebote zu informieren und einen vollständigen Impfschutz zu erlangen, haben sie bis Ende des Jahres weiterhin einen Anspruch auf kostenlose Testung.
  • Auch Studierende aus dem Ausland, die sich für ein Studium in Deutschland aufhalten und mit in Deutschland nicht anerkannten Impfstoffen geimpft wurden, können sich bis zum 31. Dezember 2021 kostenlos per Schnelltest testen lassen.
  • Außerdem können Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben, sich kostenlos mittels Schnelltest testen lassen.

 

Personengruppen, die nicht unter den Anspruchsvoraussetzungen für eine kostenfreie Testung fallen, können sich kostenpflichtig testen lassen.

 

+++ Immer montags: Impfbus macht Halt am Gesundheitsamt+++

 

Erstmalig ab Montag, 11. Oktober, wird der Impfbus des Landkreises einmal in der Woche am Gesundheitsamt in der Großenhainer Straße in Senftenberg Station machen. Impfwilligen Bürgerinnen und Bürger ist es möglich, sich jeweils am Montag im Zeitraum von 9 - 15 Uhr ohne Voranmeldung impfen zu lassen. Es steht der Impfstoff BioNTech zur Verfügung.

Alle weiteren Details zu allen bevorstehenden Stopps des Impfbusses in den Kommunen und am Gesundheitsamt in Senftenberg unter www.osl-online.de/Corona, Punkt „Corona-Schutzimpfung/Impfbus“.

Weitere Informationen