Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Neuartiges Coronavirus: Entwicklungen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz

03. 06. 2021

(03.06.2021, 17 Uhr)

 

+++ Aktuelle Fallzahlen +++

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern im Landkreis OSL beträgt am heutigen Donnerstag 25,6. Eine Woche zuvor wies die Statistik den Wert 32,0 aus.

 

Der landesweite Durchschnitt der 7-Tage-Inzidenz ist ebenfalls erneut gesunken und liegt aktuell bei 19,1. Vor einer Woche lag der Wert noch bei 27,1.

In den Nachbarlandkreisen gestaltet sich die Situation wie folgt: Elbe-Elster: 27,5; Spree-Neiße: 29,9; Dahme-Spreewald: 17,0. Stadt Cottbus: 15,0. Im sächsischen Landkreis Meißen: 33,9 und Bautzen: 40,4. Auch hier sind im Wochenvergleich alle Werte weiter gesunken.

 

Kumuliert liegt der Wert der seit Ausbruch des Virus im März 2020 registrierten Fälle im Landkreis OSL bei 7.373. Infiziert sind derzeit 76 Personen. Als genesen gelten 7.033 Personen. 264 Personen sind an oder mit COVID-19 verstorben. Derzeit befinden sich 195 Personen in amtlich verordneter häuslicher Quarantäne

 

Zwei Kindertagesstätten, eine Schule und 4 Pflegeeinrichtungen sind aktuell von einzelnen oder mehreren Corona-Fällen betroffen.

 

+++ Land Brandenburg lockert weitere Corona-Regeln +++

Das Brandenburger Kabinett lockert weitere Corona-Regelungen im Land. Die am Dienstag aktualisierte 7. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung tritt am heutigen Donnerstag, 3. Juni, in Kraft. Sie gilt vorerst bis einschließlich 24. Juni. Die Öffnungsschritte bedeuten stufenweise Erleichterungen für Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport ab dem 3./11. Juni 2021.

 

Die angepasste Eindämmungsverordnung ist auf der Internetseite der Kreisverwaltung www.osl-online.de/corona veröffentlicht. Dort kann auch die zugehörige Pressemitteilung der Staatskanzlei Brandenburg vom 1. Juni 2021 mit allen Lockerungen im Detail nachgelesen werden.

 

Ab Montag, 7. Juni kehren nun auch die weiterführenden Schulen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz in den vollständigen Präsenzunterricht zurück. Mit der am 25. Mai 2021 von der Landesregierung beschlossenen Änderung der Eindämmungsverordnung gilt dies an den Schulen der Primarstufe bereits seit Montag, 31. Mai.

 

+++ Anmeldung möglich: Kurse und Veranstaltungen an der Kreisvolkshochschule beginnen wieder +++

Seit dieser Woche ist der Kurs- und Veranstaltungsbetrieb der Volkshochschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz unter Einhaltung der geltenden Richtlinien der 7. Eindämmungsverordnung wieder gestartet. In den Innenbereichen ist eine medizinische Maske zu tragen. Für die Teilnahme an einem Kurs ist zudem einmal in der Woche die Vorlage eines Negativtests erforderlich:  

 

Die Testpflicht für Präsenzangebote in Bildungs- sowie Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen, in Hochschulen, Musikschulen, Kunstschulen, Volkshochschulen, Fahr-, Flug- und Segelschulen, wurde mit der aktuellen Anpassung der 7. Eindämmungsverordnung präzisiert: Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen einmal in der Woche vor dem Beginn des ersten Unterrichtstags negativ auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus getestet sein und einen auf sie ausgestellten Testnachweis vorlegen (bzw. Impf- oder Genesenennachweis). Das gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren sowie für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr im Falle des Einzelunterrichts an Musikschulen. Bei Unterricht oder Lehrveranstaltungen an mehr als drei aufeinanderfolgenden Tagen besteht die Test- und Nachweispflicht zweimal in der Woche. (Auszug Pressemitteilung der Staatskanzlei Brandenburg vom 1. Juni 2021)

 

Zum Kursangebot kann man sich auf der Internetseite der Volkshochschule www.vhs-osl.de informieren. Das Team der Volkshochschule steht für nähere Informationen und Anmeldungen gern telefonisch unter 03573 870-1571 und per Mail an  zur Verfügung.

 

+++ SeeCampus-Bibliothek wieder geöffnet +++

Ab Montag, 7. Juni ist die Bibliothek im SeeCampus Niederlausitz in Schwarzheide wieder regulär geöffnet. Zu den bekannten Öffnungszeiten (montags und freitags 10-12 und 13-16 Uhr, dienstags und donnerstags 10-12 und 13-18 Uhr) können alle Leseratten nun wieder selbst stöbern. Abstands- und Hygienemaßnahmen sind dennoch weiterhin zu beachten. Des Weiteren erfolgt nun keine automatische Verlängerung ausgeliehener Medien mehr. Es wird darum gebeten, wieder das Rückgabedatum zu beachten. Für Rückfragen steht das Team der Bibliothek gern unter Telefon 035752 949430 oder per Mail an zur Verfügung.

 

+++ Aktuelle Angebote für Corona-Schnelltests im Landkreis OSL +++

Seit dem 8. März 2021 haben alle Bürgerinnen und Bürger ohne Symptome die Möglichkeit, sich im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten mindestens einmal pro Woche kostenfrei auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen (Bürgertests). Aktuell wird verteilt über den Landkreis an 20 Standorten im Kreisgebiet für Bürgerinnen und Bürger die Inanspruchnahme eines kostenlosen Antigen-Schnelltest im Rahmen der Bürgertestung angeboten. Diese befinden sich über den Kreis verteilt: Altdöbern (2), Calau (1), Großräschen (2), Lauchhammer (2), Lübbenau/Spreewald (4), Ortrand (1), Schwarzheide (1), Senftenberg (5), Schipkau (1) und Vetschau/Spreewald (1). Weitere Teststellen im Amt Ruhland sowie in Großräschen sind geplant. Sie werden größtenteils unter Regie der jeweiligen Kommune bzw. durch hier ansässige Trägerverbände oder medizinische Einrichtungen betrieben.

 

Teststellen-Betreiber unterliegen der Anzeigepflicht. Unter der Voraussetzung, dass die Betreiber eine fachgerechte Durchführung sicherstellen und die notwendigen Voraussetzungen nachweisen, erfolgt daraufhin die Beauftragung gemäß Testverordnung durch das Gesundheitsamt. Die Leistungserbringer rechnen nach der Coronavirus-Testverordnung die von ihnen erbrachten Leistungen und die Sachkosten nach den §§ 9 bis 11 direkt mit der Kassenärztlichen Vereinigung ab.

 

Öffnungszeiten am Wochenende

Folgende Teststellen im Landkreis sind auch samstags geöffnet: in Lübbenau die Teststellen der Apotheke „Am Burjauer“ am Spreeweltenbad und am Gasthaus „Zum grünen Strand der Spree“ (hier auch sonntags), in Lauchhammer (BE.SAFE Test GmbH im Marktkauf) und in Senftenberg die Teststellen des dm-Drogeriemarktes sowie am Kaufland (Ecolog Deutschland GmbH).

 

Neben der Vorlage des Testergebnisses besteht darüber hinaus die Option, sich vor Ort unter Aufsicht testen zu lassen, insofern dies durch den jeweiligen Anbieter angeboten wird. Einzelne Anbieter, darunter auch Gastronomen, haben sich bereits darauf eingestellt. Der Test kann bis zu 24 Stunden zurückliegen. Gemäß der aktuellen Eindämmungsverordnung gilt zudem: „Wenn Gaststätten oder ähnliche Einrichtungen nur über Außenbereiche verfügen oder nur diese öffnen, dann besteht ab 3. Juni keine Testpflicht.“

 

Alexander Erbert, Dezernent für Gesundheit, Jugend und Soziales: „Der Landkreis ist dankbar, dass ein flächendeckendes Testangebot aufgebaut werden konnte, welches somit auch einen Beitrag zur Senkung der Coronazahlen geleistet hat und leisten wird.“

 

Eine aktuelle Übersicht der angebotenen Teststellen auf der Internetseite des Landkreises www.osl-online.de/corona unter „Angebote für Corona-Schnelltests“.

 

+++ Luca-App kann in OSL genutzt werden +++

Die App „luca“ als digitales Kontaktnachverfolgungssystem erleichtert die Erfüllung der Aufzeichnungspflichten von Veranstaltern und kann die Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt beschleunigen.

 

Im Landkreis OSL ist die technische Anbindung der luca-App abgeschlossen. Damit wurden die Voraussetzungen für eine Kontaktverfolgung bei Nutzung der Anwendung von Unternehmen, Privatpersonen und Veranstaltern im Landkreis Oberspreewald-Lausitz geschaffen.

 

Nähere Informationen gibt es unter https://www.luca-app.de/. Gäste und Gastgeber können sich auf der Internetseite des Landkreises www.osl-online.de/corona unter „Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz nutzt die luca-App“ über die App und alle Detailfragen zur Nutzung informieren.