Informationen zum Coronavirus
 

Inklusionspreis 2021: Bewerbungsfrist verlängert

02. 03. 2021

Die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Inklusionspreis der Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz wird bis zum 31. März 2021 verlängert. Interessierte erhalten somit mehr Zeit, um ihre Unterlagen einzureichen.

 

„Inklusion ist ein wichtiges Thema, deshalb wurde der Preis Ende 2020 erneut ausgeschrieben. Mit der weiteren Verlängerung der Teilnahmefrist soll den aktuellen Entwicklungen Rechnung getragen werden. Die Akteure, wie etwa Schulen, Kindertageseinrichtungen sowie freie, anerkannte Träger der Jugend- und Behindertenhilfe, sollen trotz pandemiebedingten Einschränkungen die Gelegenheit erhalten, teilzunehmen“, erklärt Delia Schäfer vom Bildungsbüro des Landkreises. 

 

„Sollte der Preis in diesem Jahr erstmalig nicht an ein geeignetes Projekt vergeben werden können, so spendet die Kreisverwaltung das Preisgeld gemeinnützig“, stellt sie in Aussicht. 

 

Der Inklusionspreis 2021 wurde im Oktober 2020 ausgelobt. Der Preis würdigt Engagement und Bestrebungen rund um ein inklusives Miteinander im Bildungsbereich. Er ist mit 1.500 Euro dotiert und wird zum mittlerweile sechsten Mal verliehen.

Das Bewerbungsformular und die Teilnahmebedingungen stehen unter www.osl-online.de (Menüpunkt Leben und Wohnen/Bildungsbüro) bereit.