Platzhalter
 

Die Lage ist ernst – Helfen Sie mit!

27. 11. 2020

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Oberspreewald-Lausitz,

 

die Corona-Pandemie greift seit Wochen auch in unserem Landkreis immer weiter um sich. Derzeit sind mehr als 500 Einwohnerinnen und Einwohner mit dem Virus infiziert – mit inzwischen immer größeren Herausforderungen für den öffentlichen Gesundheitsdienst, die ambulante medizinische Versorgung und im besonderem Maß für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums Niederlausitz.

 

Das Klinikum hat mit herausragendem Einsatz der Beschäftigten die Behandlungsmöglichkeiten für Corona-Patienten innerhalb kürzester Zeit massiv aufgebaut. Doch auch diese Kapazitäten drohen inzwischen an ihre Grenzen zu stoßen. Zu Wochenbeginn wurden im Klinikum 39 Corona-Patienten behandelt. Allein im Oktober und November 2020 wurden insgesamt rund 100 Männer und Frauen mit Corona-Virus im Klinikum Niederlausitz behandelt. Immer wieder müssen Personen beatmet werden. Viele Klinikum-Mitarbeiter arbeiten am Limit. Gleichzeitig ist von einem weiteren Anstieg der Fallzahlen auszugehen.

 

Wir erleben derzeit eine so noch nie dagewesene Prüfung für unser Gesundheits- und Pflegesystem. Trotz maximalem Versorgungsengagement haben wir im Landkreis Todesfälle durch Coronainfektionen zu beklagen. Die Situation ist sowohl für das Fachpersonal als auch viele Patienten ernst.

 

Nur wenn es gelingt, durch gegenseitige Rücksichtnahme und die weitere Einhaltung der fordernden, aber notwendigen Einschränkungen für uns alle die Zahl der Neuinfektionen deutlich zu reduzieren, dann werden wir Entspannung erfahren. Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen, um die Gesundheitsversorgung in der Region sichern zu können.

 

Danke, dass Sie die geltenden Beschränkungen auf sich nehmen, um sich und andere zu schützen. Bitte denken Sie im Alltag auch weiter an die Krankenschwestern und -pfleger, an die Pflegeschülerinnen und Schüler, an die Ärztinnen und Ärzte, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Funktionsdienstes, des Labors, der Krankenhaushygiene, der Reinigung oder in den Abstrichstellen im Klinikum und das Personal im Gesundheitsamt, welche allesamt seit Wochen Höchstleistungen erbringen. Denken Sie an die Patienten, die all diese Menschen dringend brauchen, um wieder gesund zu werden. Denken Sie aber auch an sich, Ihre Familie und Ihre Gesundheit. Jeder kann dabei unterstützen, dass auch er selbst oder seine Angehörigen bei uns zu jedem Zeitpunkt die bestmögliche Versorgung erhalten.

Helfen Sie mit, reduzieren Sie Ihre Kontakte mit anderen auf ein Mindestmaß, tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und achten Sie auf den notwendigen Abstand. Danke für Ihre Unterstützung!

 

 

Siegurd Heinze  

Landrat

Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Tobias Vaasen

Geschäftsführer

Klinikum Niederlausitz GmbH

                                                                                                                            

 

Foto: Foto: Klinikum Niederlausitz

 
Schrift:
A A A