Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
 

Grundschule am See und „Mausini“ begehen den Tag der Zahngesundheit

21. 09. 2020

Auch in 2020 zeichnet der Jugendzahnärztliche Dienst der Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz anlässlich des bundesweiten Tages der Zahngesundheit am 25. September erneut eine Schule für ihr Engagement in Sachen Zahngesundheit aus. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf die „Grundschule am See“ in Senftenberg. Am Freitagvormittag, den 18. September, konnten sich die Kinder der ersten bis dritten Klasse über ein unterhaltsames Gesundheitsprogramm mit dem Künstler „Mausini“   freuen.

 

In Summe rund 80 Kinder aus vier Klassen, aufgeteilt auf zwei Durchgänge, verfolgten das Programm in der Aula der Schule. In dem interaktiven Mitspieltheater lernten die Jungen und Mädchen wichtige Botschaften zu den Themen Mundhygiene, gesunde Ernährung und Toleranz. „Alles, was ein Mensch mit Freude lernt, wird im Langzeitgedächtnis gespeichert“, erklärt „Mausini“, hinter dem im echten Leben der Künstler, Autor und Klangtherapeut Karl-Heinz Paul steckt.

 

Gemeinsam mit seinem Team kreiert er seit 1988 Kulturangebote im Kontext von Bildung und Gesundheitsförderung. Seine Programme gestaltet er nach den aktuellen Richtlinien des Bildungsministeriums. So entstehen neben interaktiven Kindertheaterstücken zur Gesundheitsförderung und Gewaltprävention auch Medien zur Sprachförderung, Leseförderung und Bewegungsförderung.

 

Auch das Team vom Jugendzahnärztlichen Dienst rund um Zahnarzt Dr. Michael Elstermann hatte sich erneut etwas einfallen lassen, um den Tag der Zahngesundheit aktiv mitzugestalten. An bunten Informationsständen übten die Mitarbeiter gemeinsam mit den Kindern an einem großen Gebissmodell das richtige Zähneputzen und luden dazu ein, beim Zuckerrätsel herauszufinden, wie viel Süßes sich in den Lieblingsspeisen versteckt. Auch ein gesunder Obst- und Gemüsesnack, vom Wasserverband Lausitz (WAL) bereitgestelltes Wasser und kleine Präsente in Form von Zahnpasta und Zahnbürsten reichten sie an die Kinder aus.

 

Auch Eltern sind gefordert

Einmal pro Schuljahr führt der Jugendzahnärztliche Dienst in allen Kitas und Schulen im Landkreis für alle Kinder im Alter von 2 bis 16 Jahren Prophylaxe-Termine durch. Neben der zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchung erhalten die Kinder theoretische und praktische Anleitungen zur Zahnpflege sowie Tipps zu einer gesunden Ernährung.

 

Insgesamt stehen in OSL viele Kitas und Schulen dem Thema Mundhygiene aufgeschlossen gegenüber und integrieren dieses regelmäßig in ihre Arbeit. Auch bei den jährlichen Vorsorgeuntersuchungen in den Einrichtungen werden er und sein Team freundlich empfangen und nach Kräften unterstützt. So auch erneut während der jüngsten Untersuchungen, die am Dienstag und Mittwoch in der Grundschule am See stattfanden.

 

Im Bereich der Zahngesundheit im frühkindlichen Alter (Kitabereich) konnten in OSL in den vergangenen Jahren bereits positive Entwicklungen erzielt werden. Im brandenburgweiten Vergleich liegt OSL im Hinblick auf die Mundgesundheit seiner Kinder jedoch nach wie vor im Mittelfeld.

 

„Insbesondere auch in der sogenannten Wechselgebissphase im Alter vom 6. bis etwa 15. Lebensjahr sollten Eltern darauf achten, dass ihre Kinder richtig und gründlich putzen und sich gut ernähren“, erklärt Dr. Elstermann. „Unser Essen und Trinken nimmt direkten Einfluss auf unserer Mundgesundheit. Zu viel Zucker, aber auch eine vitamin- und mineralstoffarme Ernährung schaden Zahnfleisch und Zähnen. Das Entstehen von Krankheiten innerhalb der Mundhöhle wird begünstigt.“

Was Eltern für die Zahngesundheit ihres Kindes tun können, erfahren sie unter anderem auf www.brandenburger-kinderzaehne.de. Bei Fragen und Problemen können sich Eltern und andere Interessierte auch darüber hinaus telefonisch unter (03573) 870-4381 an den Jugendzahnärztlichen Dienst wenden.

 

Aktionstag seit 1991

Der Jugendzahnärztliche Dienst des Landkreises OSL führt den Tag der Zahngesundheit in der jetzigen Form seit 2007 durch. Ziel ist es, sich bei den Schulen und auch Kitas für deren Engagement zu bedanken und gleichzeitig die Öffentlichkeit stärker für die Themen Zahn- und Mundgesundheit sowie gesunde Ernährung zu sensibilisieren. In jedem Jahr wird eine Einrichtung ausgewählt, in er ein Künstler/eine Künstlerin mit pädagogischem Programm auftritt und die Kinder für ihr Engagement belohnt.

 

Neben dem Tag der Zahngesundheit als kleines Dankeschön an die Schulen lässt der Landkreis seit 2015 mit dem Zertifikat „Kita mit Biss“ auch den besonders engagierten Kitas eine entsprechende Wertschätzung zukommen. Insgesamt wurde diese Auszeichnung bislang 31 Mal vorgenommen.

 

Der bundesweite Tag der Zahngesundheit findet seit 1991 statt. Ziel des Aktionstages ist es, möglichst viele Menschen über das Thema Mundgesundheit zu informieren und so Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen zu verhindern. Jedes Jahr stehen andere Bevölkerungsgruppen oder Themen im Fokus.  In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. Bundesweit klären Veranstaltungen am und um den 25. September über die Mundgesundheit junger Menschen und über Mundgesundheit allgemein auf. Weitere Informationen zum Thema: www.tagderzahngesundheit.de.

 

Foto: Auch in 2020 zeichnete der Jugendzahnärztliche Dienst der Kreisverwaltung OSL anlässlich des bundesweiten Tages der Zahngesundheit erneut eine Schule für ihr Engagement in Sachen Zahngesundheit aus. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf die „Grundschule am See“ in Senftenberg. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich am 18. September über ein buntes, kindgerechtes Programm mit Künstler „Mausini“. (Fotos: Landkreis/Werner)

 
Schrift:
A A A