Sonnenblumen
Hintergrund Foto erstellt von natanaelginting - de.freepik.com
(c)spreewald.de/Lena Tschuikow
 

Reminder: Teilnahme am Inklusionspreis 2022 des Landkreises OSL noch bis zum 30.09. möglich


Bild zur Meldung: Reminder: Teilnahme am Inklusionspreis 2022 des Landkreises OSL noch bis zum 30.09. möglich



Die Bewerbungsfrist zum Inklusionspreis endet in Kürze. Bis zum 30. September können sich Akteure mit Ihren Projekten und Aktivitäten zum Thema Inklusion bewerben oder jemanden vorschlagen, der sich für Inklusion engagiert.

 

Der Inklusionspreis des Landkreises Oberspreewald-Lausitz unterstützt und ermutigt Akteure, die sich um Inklusion im Landkreis bemühen, den eingeschlagenen Weg zu einer inklusiven Zukunft weiterzugehen. Landrat Siegurd Heinze, Schirmherr des Inklusionspreises, ruft alle Menschen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz auf, am Inklusionspreis 2022 teilzunehmen. Videoaufruf abrufbar unter: https://youtu.be/yUq4aQoncOs

 

Kindertageseinrichtungen, Schulen, freie Träger der Jugend- und Behindertenhilfe, Vereine, Privatpersonen - alle Akteure - im Landkreis Oberspreewald-Lausitz können sich ab sofort um den Inklusionspreis 2022 bewerben. Die Kreisverwaltung lobt den mit 1.500 Euro dotierten Preis für Engagement und Bestrebungen rund um ein inklusives Miteinander zum mittlerweile siebenten Mal aus.

 

Bei der Themenwahl erhalten die Teilnehmer weitestgehend freie Hand. Thematisch gibt es keine Einschränkungen. Bedingung ist, dass die eingereichten Projekte den Inklusionsgedanken verfolgen. Ob ein kreatives Projekt aus den Bereichen Bildung, Kultur, Freizeitbereich, Jugend, Seniorenarbeit, Vereinsengagement oder Tourismus – der inklusive Charakter ist das einzige Kriterium des Bewerbungsprojektes. „Wir wollen, dass alle Menschen im Landkreis miteinander – ohne Ausgrenzung – leben können! Menschen mit Behinderungen stehen im Fokus des Inklusionsgedanken, da eine Teilhabe dieses Personenkreises am gesellschaftlichen Leben bestimmte Gegebenheiten und Voraussetzungen braucht. Demnach ist das Themenspektrum dennoch sehr offen. Trauen Sie sich mit Ihrem Projekt oder Ihrer Aktivität teilzunehmen“, wirbt Delia Schäfer vom Bildungsbüro.

 

Bewerbungen können bis zum 30. September 2022 eingereicht werden.

Für eine Bewerbung können die Teilnehmenden ein kurzes Bewerbungsvideo per Mail an einreichen oder das Bewerbungsformular nutzen.

Das Bewerbungsformular und die Teilnahmebedingungen stehen ab sofort unter www.osl-online.de/inklusionspreis-2022 bereit.

 

Vorgeschlagen werden können auch bereits abgeschlossene Projekte. Mit der Umsetzung der eingereichten Projekte muss bis zum 30.09.2022 begonnen werden. Eine Doppelprämierung des gleichen Projektes bzw. der gleichen Initiative sind ausgeschlossen.

 

Fragen beantwortet das Bildungsbüro des Landkreises (Ansprechpartnerin: Frau Delia Schäfer) per Telefon: 03573/ 870-1537 oder per E-Mail:

 

Der Inklusionspreis wird seit 2016 für inklusive Projekte, Maßnahmen und Bildungsaktionen im klassischen Bildungsbereich oder im Freizeitbereich (Bsp. Vereine, Jugendclubs usw.) vergeben. Zu den Jurymitgliedern zählen unter anderem Landrat Siegurd Heinze, die Vorsitzende des Kreistages, Martina Gregor-Ness, Johanna Fischer (Behinderten- und Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises) und Melitta Marko (Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle).

 

Die Preisverleihung erfolgt am 01. Dezember 2022.

 

Weitere Informationen unter: www.osl-online.de/inklusionspreis-2022

Weitere Informationen