166 Teilnehmer bei der 24. „Tour de OSL“ im Landkreis Oberspreewald-Lausitz / Start und Ziel in Lübbenau/Spreewald


Bild zur Meldung: 166 Radfahrerinnen und Radfahrer ließen sich nicht von der ein oder anderen Regenwolke abhalten, um am Samstag (28. August) gemeinsam mit Landrat Siegurd Heinze durch den Norden des Landkreises zu radeln. (Foto: Landkreis/Weser)



Radfahrerinnen und Radfahrer jeden Alters ließen sich nicht von der ein oder anderen Regenwolke abhalten, um am Samstag (28. August 2021) gemeinsam mit Landrat Siegurd Heinze durch den Norden des Landkreises zu radeln. Über 45 Kilometer führte die „Tour de OSL“ ausgehend von Lübbenau/Spreewald über Calau nach Raddusch und von dort aus wieder zurück.

 

Um 9 Uhr am Morgen eröffnete der Verwaltungschef der Kreisverwaltung gemeinsam mit dem Bürgermeister der Spreewaldstadt Helmut Wenzel die 24. Tour de OSL am Kulturzentrum GLEIS 3. Über 45 Kilometer führte die Strecke die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch und entlang attraktiver Ortschaften, Wälder, Wiesen und Felder. Ein erster Halt am Spreewelten Bad in Lübbenau/Spreewald bot die Gelegenheit, eine Fütterung der Pinguine mit interessanten Informationen zu den Tieren zu erleben. Am nächsten Stopp, dem Schönfelder See, wurden die Radler bereits von Vertretern der LMBV erwartet, die Wissenswertes über den Bergbaufolgesee vermittelten. Danach ging es weiter nach Calau zu einer entspannten Mittagspause auf dem Marktplatz. Bürgermeister Werner Suchner hieß die Radfahrerinnen und Radfahrer willkommen und machte auf viele weitere sehenswerte Ziele der Region aufmerksam. Abwechslungsreich ging es weiter, denn nächster Halt war die Milchviehanlage Saßleben. Hier gab es neben interessanten Details zur Kuhtierhaltung sowie frischer Milch und Joghurt die Möglichkeit, eine Führung durch die Anlage zu gewinnen, bevor sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestärkt zum letzten Zwischenziel der Tour, der Slawenburg Raddusch, aufmachten. Begrüßt wurden sie dort von Bürgermeister Bengt Kanzler. Viele nutzten die Möglichkeit für einen kleinen Einblick in die Ausstellung oder genossen den weiten Ausblick vom Burgwall.

 

Wieder angekommen am Kulturzentrum GLEIS 3 in Lübbenau/Spreewald, wurden bei der traditionellen Tombola am Ende der Tour wieder auch die jüngsten und ältesten Teilnehmer ermittelt. Mit gebührendem Applaus wurde der 88-jährige Klaus Beyer aus Calau bedacht. Die jüngste Teilnehmerin war die neunjährige Enya aus Kittlitz. Beide konnten sich über eine kleine Aufmerksamkeit, überreicht durch Tour-Organisator Jens Bergmann, freuen.

 

Traditionsgemäß wurden unter allen Radlerinnen und Radlern attraktive Gewinne verlost. Über die zwei Hauptpreise, je ein modernes E-Bike, zur Verfügung gestellt von der Sparkasse Niederlausitz, freuten sich Andrea Hentschke aus Lübbenau/Spreewald und Manfred Lehmann aus Koßwig. Ein weiteres Fahrrad ging an Otto-Karl Hecker aus Lübbenau/Spreewald.   

 

Die Durchführung der Tour als auch die Tombola wurden erneut von verschiedensten Seiten unterstützt. Großen Dank sprach Landrat Siegurd Heinze allen aus, die zum reibungslosen Verlauf der Veranstaltung beitrugen, allen voran dem Team der Sanitäter des DRK Kreisverband Calau, dem Fahrrad-Pannenservice Heinz Trasper und der Polizeiinspektion Senftenberg sowie dem Organisationsteam der Kreisverwaltung.

 

Zu weiteren Fotos > hier.

 

Das Video zur Tour de OSL 2021: