Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Medizinische Versorgung gefährdet / Helfer gesucht!


Bild zur Meldung: Medizinische Versorgung gefährdet / Helfer gesucht!



 

Senftenberg. Am späten Nachmittag des 4. Dezember 2020 wurden zehn Covid-19-Patienten des Krankenhauses Senftenberg in einer kurzfristig organisierten, koordinierten Aktion von verschiedenen Rettungsdiensten weitläufig in andere Brandenburger Krankenhäuser verlegt, damit das Krankenhaus in Senftenberg weiter handlungsfähig bleiben kann. Die Lage bleibt kritisch. 

 

Damit sind Stand heute 8:00 Uhr 36 Covid-19-Patienten im Klinikum Niederlausitz in Behandlung, davon fünf intensivmedizinisch beatmet. Diese Abverlegung hat zu einer kurzfristigen Entspannung der Lage geführt. Die aktuellen Infektionszahlen im Landkreis geben aber keinen Anlass zur Entwarnung. Beim dem zu erwartenden Fallzahlzuwachs bleibt die Versorgung weiter stark gefährdet. Aufgrund vieler Ausfälle fehlt es an Personal, um alle zur Verfügung stehenden Betten zu betreiben.

 

"Die Gesundheitsversorgung von akut kranken Patienten im Landkreis Oberspreewald-Lausitz ist gefährdet bis kritisch. Wir brauchen jetzt jede Unterstützung, die wir bekommen können. Wer helfen will, medizinische Vorerfahrungen oder Vorerfahrungen im Servicebereich hat, gesundheitlich dazu in der Lage ist und sich unter allen zur Verfügung stehenden Schutzmaßnahmen und unter Anleitung von qualifziertem Fachpersonal einen Einsatz in unserem Krankenhaus vorstellen kann, kann sich über ein Online-Formular und ab kommender Woche auch telefonisch bei uns melden. Danke bereits an dieser Stelle an alle, die uns und damit allen, die unsere Hilfe benötigen, zur Seite stehen", ruft Klinikums-Geschäftsführer Tobias Vaasen auf.

 

"Wir werden das Klinikum während dieser Lage und Situation unterstützen wo wir nur können", so Landrat Siegurd Heinze und kündigt zeitnah Hilfsmaßnahmen an. Darüber hinaus stehe man in ständiger Abstimmung mit der Landesregierung, die ihrerseits ‎die Hotspot-Strategie des Landes für die nächste Woche angekündigt hat.

 

In der kommenden Woche werden Klinikum und Landkreis in einer gemeinsamen Pressekonferenz zur aktuellen Lage und weiteren Schritten informieren. Die Termininformation erfolgt am Wochenbeginn.

 

>> Online-Formular - Unterstützung für das Klinikum Niederlausitz


Über die Klinikum Niederlausitz GmbH

Die Klinikum Niederlausitz GmbH ist ein kommunaler Gesundheitsdienstleister mit 504 stationären Betten und 72 tagesklinischen Behandlungsplätzen in 14 Kliniken und drei Instituten. Als größtes Krankenhaus der Regelversorgung in Südbrandenburg sichern ca. 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die kompetente Versorgung von jährlich ca. 22.000 stationären und 32.000 ambulanten Patienten. Das Klinikum Niederlausitz ist Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB).


An den Klinikstandorten Senftenberg und Lauchhammer bietet die Klinikum Niederlausitz GmbH ein breites Leistungsspektrum. Zum Nutzen und Wohl der Patienten arbeitet das Klinikum Niederlausitz eng mit den Gesundheitseinrichtungen der Region zusammen. Die einzelnen Kliniken und Fachabteilungen des Klinikums agieren fachübergreifend und gewährleisten so eine optimale Versorgung für die Patienten. Mit modernster Medizintechnik, Fachkompetenz, aktuellem Wissen und persönlicher Motivation sind die Mitarbeiter des Klinikums Niederlausitz für Patienten und Angehörige da.

 


Pressekontakt

Kristin Dolk

Klinikum Niederlausitz GmbH
Stabsstelle Unternehmenskommunikation
Krankenhausstr. 10
01968 Senftenberg
 
E-Mail:
Telefon: 03573 75-1040
www.klinikum-niederlausitz.de

(Quelle: PM Klinikum Niederlausitz vom 05.12.2020)

Weitere Informationen