Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Integrationsbeirat trifft auf „Interkulturelle Woche“ – Mitglieder stellen sich und ihre Arbeit im Video vor



Sie stammen von den unterschiedlichsten Kontinenten der Erde: Die Mitglieder des „Integrationsbeirates“ im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Aber wer genau steckt eigentlich hinter dem siebenköpfigen Gremium und was sind seine Aufgaben? Diese Fragen beantwortet ein Video, das die Kreisverwaltung dieser Tage anlässlich der derzeitigen bundesweiten Interkulturellen Woche auf seiner Internetseite veröffentlicht.

 

In dem etwa siebenminütigen Video geben Omar Kassab (Syrien), Olga Hoffmann (Kasachstan), Irina Scheunert, (Russland), Mariana Kunipatz (Malaysia), Abdul Rahman Kailani (Syrien), Amilcar Antonio Cubillo-Medrano (Nicaragua) und Ahmed Gamal Mohammed Hunaiber (Jemen) einen Einblick in ihr ehrenamtliches Wirken und stellen sich und ihren Werdegang vor. Entstanden ist das Video in Zusammenarbeit mit der Medienagentur Seenluft24 aus Senftenberg.

 

Alle sieben Mitglieder wurden im Märzkreistag 2020 neu bestellt und vertreten für die nächsten fünf Jahre die Interessen der Menschen mit Migrationshintergrund im Landkreis. Die Frauen und Männer engagieren sich neben ihrer Tätigkeit im Integrationsbeirat oft seit vielen Jahren in örtlichen und überörtlichen Netzwerken, um Unterstützung zu geben und ein friedliches Miteinander zu gestalten. Einige sind bereits seit mehreren Jahren im Integrationsbeirat aktiv.

 

Die Mitglieder setzen sich aktiv für ein gutes Klima gegenseitigen Respekts und Akzeptanz ein, engagieren sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, setzen Zeichen gegen Diskriminierung und Rassismus, unterstützen die Arbeit der Integrationsbeauftragten und beraten sie in wichtigen Angelegenheiten.

 

Kathrin Tupaj, Integrationsbeauftragte der Kreisverwaltung: „Ziel des Videos ist es, die vielseitige Arbeit des Beirates, der in OSL bereits seit 2012 existiert, bekannter zu machen und Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu ermutigen, sich mit Ideen und Hinweisen für ein gelungenes Zusammenleben einzubringen.“

 

In der Vergangenheit wurden unter Mitarbeit des Integrationsbeirates verschiedenste Projekte und Veranstaltungen realisiert. So konnte unter anderem mit Unterstützung des Integrationsbeirates in 2019 eine Wanderausstellung unter dem Titel „Ich mag OSL“ mit Geschichten von 18 im Landkreis lebenden Protagonisten aus verschiedenen Herkunftsländern, Altersklassen und Berufsgruppen eröffnet werden. Diese war seitdem bereits an verschiedenen Stationen im Landkreis, unter anderem im Klinikum Niederlausitz, zu sehen. In 2022 wird sie im Brandenburger Landtag gezeigt.

 

Die Idee, die Arbeit des Beirates in einem Video vorzustellen, entstand im Rahmen der Planungen zur diesjährigen Interkulturellen Woche. Die ursprüngliche Idee einer öffentlichen Veranstaltung in der Wendischen Kirche in Senftenberg, bei der die Mitglieder ihre Arbeit und Informationen zu ihren Heimatländern in kurzen Bildern und Videos vorstellen, musste coronabedingt auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden. Dem Vorschlag Tupajs, diesen Ansatz aufzugreifen und einen Videobeitrag zu erstellen, standen die Beteiligten von Anfang an offen gegenüber. 

 

Kontakt zum Integrationsbeirat:

; 03573 870 1060.

 

 

Der Film ist auf der Internetseite des Landkreises zu sehen unter https://www.osl-online.de/seite/272987/integrationsbeirat.html

Weitere Informationen