Tour de OSL 2020 startet am 29. August


Bild zur Meldung: Mit Abstand und Alltagsmaske dabei – am 29. August startet die Tour de OSL durch den Süden des Landkreises – Landrat Siegurd Heinze und Lothar Piotrowski, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Niederlausitz, fahren die beiden Hauptgewinne der Tombola, 2 Elektrofahrräder, schon einmal Probe. (Foto: Landkreis/Weser)



 

Nur noch wenige Tage, dann heißt es im Landkreis Oberspreewald-Lausitz wieder: „Auf die Sattel, fertig, los!“. Die beliebte Radtour unter Leitung von Landrat Siegurd Heinze führt in diesem Jahr durch den Süden des Landkreises, mit Start und Ziel am Sportplatz in Tettau (Amt Ortrand). Los geht es um 9 Uhr am Samstagmorgen, den 29. August.

 

An den Zwischenstopps entlang der etwa 45 Kilometer langen Strecke erwarten die Radler Kultur, Kurzweil und ausreichend Gelegenheit für Ruhepausen. Erster Halt ist das Kunstgussmuseum in Lauchhammer, von dort geht es weiter zum Freibad in Ortrand, mit der dortigen Möglichkeit zum Mittagessen. Im Anschluss macht die Tour Station im Kulturbahnhof Ortrand. Letzter Stopp ist das Renaissanceschloss in Großkmehlen.

 

Zum Ausklang können sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine Tombola mit attraktiven Preisen freuen. Zwei Elektrofahrräder, zur Verfügung gestellt durch die Sparkasse Niederlausitz, sind die Hauptgewinne. Landrat Siegurd Heinze, der auch in diesem Jahr vorneweg radelt, und Lothar Piotrowski, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Niederlausitz, fuhren die neuen Räder dieser Tage vor dem Landratsamt in Senftenberg bereits Probe.

 

Auf der Internetseite www.osl-online.de können aktuelle Hinweise zur diesjährigen Tour nachgelesen werden. Die Tour findet unter Einhaltung der „AHA“-Formel – Abstand, Hygiene, Alltagsmaske – statt. Letztere wird an den Haltepunkten der Strecke benötigt, wo ein ausreichender Abstand nicht immer möglich ist. Über coronabedingte Regelungen zur Durchführung der diesjährigen Tour de OSL informieren die Veranstalter nochmals vor Ort. Fragen beantwortet Organisator Jens Bergmann gern auch unter Telefon (03573) 870 5128, .

 

Das Klinikum Niederlausitz hat einen Flyer mit Expertentipps rund um das Thema "Gesund Radfahren" erarbeitet, diesen finden Sie weiter unten als Download.