Auf eine Tasse Tee zum MP


Bild zur Meldung: Auf eine Tasse Tee zum MP



Martin und Thomas Höntsch gehörten am Mittwoch im Schloss Lübbenau zu den Gästen des Ministerpräsidenten

 

In ungezwungener Atmosphäre gemeinsam gemütlich eine Tasse Kaffee zu trinken, ist nichts Besonderes. Ist der Einladende jedoch der Landesvater Brandenburgs, sieht das schon anders aus – immerhin bietet sich ein solcher Anlass nicht alle Tage. Und so freuten sich auch Martin Höntsch (Mitarbeiter im Bereich Asylbewerberangelegenheiten in der Kreisverwaltung) und Thomas Höntsch (Mitarbeiter im Bereich BAföG/Versicherungsamt in der Kreisverwaltung), als sie von der Einladung in das Schloss Lübbenau erfuhren.

 

Dorthin lud Dietmar Woidke am gestrigen Mittwoch neun besonders engagierte junge Ehrenamtler und Aktive aus dem Landkreis OSL zum traditionellen Ehrenamtsgespräch. Ziel war es, sich näher über die jeweiligen Ehrenämter zu informieren und den Frauen und Männern für ihren wertvollen uneigennützigen Einsatz zu danken. 

 

Das Treffen fand statt im Jagdzimmer des Schlosses Lübbenau. Auch die Erste Beigeordnete Grit Klug nahm an dem Termin teil und überbrachte Grüße und Worte des Dankes seitens der Kreisverwaltung.

 

Das Ehrenamtsgespräch fand statt im Rahmen der „ZukunftsTour Jugend“ des Ministerpräsidenten. Die Tour zu Berufsbildungsaktivitäten von Schulen und Unternehmen führte am Mittwoch in den Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Ziele waren die Bernhard-Kellermann-Oberschule in Senftenberg und der Kraftwerks- und Anlagenbauspezialist EMIS Electrics in Lübbenau. Das Ehrenamtsgespräch in Lübbenau bildete den Abschluss des Besuchs im Landkreis Oberspreewald-Lausitz.

 

 

Foto: Martin Höntsch und Thomas Höntsch (22 Jahre, aus Ruhland), sind seit vielen Jahren unter anderem ehrenamtlich im Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises aktiv. Beide sind zudem Stadtverordnete in der Stadt Ruhland.

Weitere Informationen