Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Aktion „Integration durch Spiel, Spaß und Bewegung“ erfolgreich weitergeführt


Bild zur Meldung: Aktion „Integration durch Spiel, Spaß und Bewegung“ erfolgreich weitergeführt



Ihre erfolgreiche Fortsetzung fand die von der BTU Cottbus–Senftenberg mit ihrem  Fachgebiet Therapiewissenschaften initiierte Aktion „Integration durch Spiel, Spaß und Bewegung“ am 18.  Dezember, nachdem Sie erst kurz zuvor mit einem gemischten Fußballturnier gestartet war.

 

Zirka 30 Kinder von Geflüchteten aus Syrien, Afghanistan, Tschetschenien, Pakistan, dem Iran und dem Irak erlebten gemeinsam mit ihren Müttern in der Senftenberger Niederlausitzhalle einen unbeschwerten Nachmittag mit verschiedenen sportiven Stationen, Spielen und einer riesigen Hüpfburg.

 

Stolz nahmen alle teilnehmenden Kinder zum Abschluss Urkunden, Medaillen und kleine Preise entgegen. Prof. Dr. habil. Sven Michel vom Fachgebiet Therapiewissenschaften der BTU Cottbus–Senftenberg zeigte sich mit der unter Schirmherrschaft des Landrates des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Siegurd Heinze, stehenden Aktion mehr als zufrieden. Er dankte insbesondere den Partnern für die Mitwirkung und Unterstützung und sagte: „Die strahlenden Augen der Kinder und ihrer Mütter sagen alles. Deshalb wollen wir die Aktion „Integration durch Spiel, Spaß und Bewegung“ fortführen und in jedem Semester Derartiges anbieten. Wir denken daran, künftig auch mit der Kinderuni unserer Universität und mit Kindereinrichtungen der Region zusammenzuarbeiten.“

 

Auch Dr. Barbara Hansen, Mitglied der AG Flüchtlinge der BTU Cottbus–Senftenberg und der Initiative REFUGEES WELCOME Senftenberg, zog ein positives Fazit: "Die Studierenden und Dozenten haben ein tolles Programm für diesen Nachmittag vorbereitet. Alle Kinder wurden herzlich in Empfang genommen und betreut, sodass die Angst vor der großen Halle schnell weg war und alle viel Spaß hatten. Internationale Studierende halfen bei der Verständigung. Die Initiative REFUGEES WELCOME Senftenberg stellte den Kontakt zu den Familien her und unterstützte den Sporttag mit Kaffee, Tee und Kuchen. Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung gemeinsam mit den Studierenden."

 

Neben dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz trugen der Deutsche Olympische Sportbund, die Brandenburgischen Sportjugend, der Stadtsportbund Cottbus, der SV Sedlitz Blau Weiß 90, die AG Flüchtlinge der BTU Cottbus–Senftenberg und die Initiative REFUGEES WELCOME Senftenberg zum Gelingen der Veranstaltung bei. Erneut sorgten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachgebietes Therapiewissenschaften der BTU Cottbus–Senftenberg und Studierende der Physiotherapie für die Organisation. (PM: BTU Cottbus-Senftenberg)

 

Foto:

Übergabe von Medaillen und Urkunden an die teilnehmenden Kinder durch Prof. Dr. Sven Michel, Dr. Barbara Hansen und die Integrationsbeauftragte des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Kathrin Tupaj, (v. li.). Foto: Ralf-Peter Witzmann/BTU Cottbus–Senftenberg

 

Weitere Informationen