Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

A U F R U F ! zur Haus- und Straßensammlung 2015 Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.


Bild zur Meldung: A U F R U F ! zur Haus- und Straßensammlung 2015 Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.



A U F R U F !
 
zur Haus- und Straßensammlung 2015
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Landesverband Brandenburg
November 2015
 
Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger,
 
dank Ihrer Spenden konnte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in diesem Jahr wieder seiner Arbeit, den Schicksalsklärungen, dem Bau und der Pflege von Kriegsgräberstätten und Umbettungen im In- und Ausland sowie einer vielschichtigen Versöhnungsarbeit zwischen den Völkern Europas, nachgehen. Diese Arbeiten sind über 100 Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkrieges noch nicht abgeschlossen. Der Volksbund in Brandenburg lud im April 2015 auf den Waldfriedhof Halbe, um den Toten
des letzten Weltkrieges zu gedenken. Der deutsche Außenminister, Frank-Walter Steinmeier, fasste die Notwendigkeit unserer Arbeit in seiner bewegenden Rede zusammen: „… Auch heute betten wir dank Ihnen Kriegstote ein, hier auf dem Waldfriedhof in Halbe. Hier in der Stille. Wir geben diese Toten der Stille der Gräber anheim. Aber es ist keine Stille des Vergessens. Sondern alle, die wir hier versammelt sind – Alt und Jung, Zeitzeugen und Nachgeborene, Deutsche und Nicht-Deutsche – hören auf die Stille. Eine Stille, die uns mahnt. Eine Stille, in der wir neue Kraft schöpfen für die Friedensarbeit, die niemals erledigt ist.“
 
Der Volksbund ist heute in Brandenburg der Ausdruck eines Engagements für ein friedliches Gedenken, ein gemeinsames Erinnern und eine Bildung, welche beides in die Zukunft trägt. Darin verbirgt sich die Hoffnung und Forderung:
 

Nie wieder Krieg!

 

Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger,

um das humanitäre Werk des Volksbundes bei uns und in der Welt auch 2016 fortsetzen zu können, benötigen wir Ihre Hilfe. Wir bitten Sie, unserem Aufruf zu folgen. Mit Ihren Spenden tragen auch Sie dazu bei, dass Krieg, Rechtswillkür und politischer Extremismus in unserem Land keine Chance erhalten.

 

Gunter Fritsch, Präsident des Landtages Brandenburg a.D., Landesvorsitzender

 

Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Schirmherr

Weitere Informationen

Downloads

Download