Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Üben für den Ernstfall: Sachgebiet Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz organisierte Hochwasser-Ausbildung im Spreewald


Bild zur Meldung: Foto: André Dreßler



2000 Sandsäcke, allerhand schweres Gerät, einige Schippen und allem voran (fiktive) Wassermassen standen am vergangenen Samstag im Mittelpunkt einer Ausbildungsveranstaltung zum Thema „Hochwasser“, die im Vetschauer Ortsteil Raddusch stattfand. Mit von der Partie waren 60 Personen, darunter Führungskräfte der örtlichen Feuerwehren aus dem Landkreis OSL, Vertreter der Bundeswehr sowie vom Wasser- und Bodenverband Oberland Calau.    

 

Organisiert wurde die umfangreiche Übung durch das Sachgebiet Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz der Kreisverwaltung OSL. Ziel der knapp sechsstündigen Ausbildung war es, das Wissen um den Aufbau und die Wirkungsweise von Deichen aufzufrischen und über Möglichkeiten der Deichstabilisierung und -sicherung, etwa durch den Einsatz von Sandsäcken, zu sprechen. Nach einem kurzen Theorieblock packten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann selbst an: So galt es, Sandsäcke ordnungsgemäß zu befüllen, zu stapeln und anschließend zu verladen. Am Nachmittag stand die fachgerechte Erhöhung eines Deiches - das sogenannte „Aufkaden“- auf dem Plan. Zudem wurden undichte Stellen im Deich durch sogenannte „Quellkaden“ repariert und weitere Deichsicherungsmaßnahmen durchgeführt. Beginn der Veranstaltung war 8 Uhr.

 

Im Namen des Sachgebiets Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz der Kreisverwaltung OSL und des Kreisbrandmeisters ein herzliches Dankeschön an den Wasser- und Bodenverband Oberland Calau für die tolle Zusammenarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung der Übung. Auch an die Mitglieder der SEG Fernmelde/Logistik ein großes Lob für die tatkräftige Unterstützung.      

Weitere Informationen