Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

PM der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur - Angebote



Šula za dolnoserbsku rěc a kulturu

Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur

 

 

Logo Schlange ohne.jpg

 

Sielower Str. 37

03046 Cottbus/Chóśebuz

post@sorbische-wendische-sprachschule.de

0355 – 79 28 29   

Leiterin Maria Elikowska-Winkler

 

Cottbus, den 14.08.15

 

 

Pressemitteilung 2015/58

 

Veranstaltungen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz

 

Sprache und Tradition:    Wendischer Nachmittag

Interessantes aus dem wendischen Leben, Spaß und beliebte wendische Lieder zum Mitsingen. Als Gäste erwarten wir die Tanzgruppe Bärenbrück, die die wendische Folklore und Tracht vorstellt. Wer sich für die Malerei interessiert, kann sich in einer kleinen Werkstatt bei der Malerin Evelyn A. Pielenz ausprobieren.

Ort                          Zły Komorow / Senftenberg, Gaststätte Heimatruh, Elsterstr. 31                                          

Termin                  Sonnabend, 22.08.15

Dauer                    15:00 – 17:15 Uhr

Moderation           Maria Elikowska-Winkler

Entgelt                   5,00 €

 

Sprachkurs:        Sorbisch/Wendisch für Anfänger III (A1)                    KORREKTUR!!

Ort                          Zły Komorow / Senftenberg

                               Bürgerhaus Wendische Kirche, Baderstr. 10

Beginn                  Mittwoch, 16.09.15

Dauer                    16 U.-Std., 18:30 – 20:30 Uhr                         

Dozentin               Angela Schurmann

Entgelt                   30,00 €

 

Malwerkstatt:     Illustrationen zu Erzählungen

Welche Möglichkeiten gibt es um zu illustrieren? Wir hören uns Geschichten an und fertigen nebenbei schon Ideenskizzen. Anfertigen von konkreten Skizzen. Eigentliche Illustrationen werden angefertigt.

Jeder bringt sein Handwerkszeug mit: für Federzeichnung, Bleistift, Aquarell, Tempera oder Linolschnitt.

Ort                          Wětošow / Vetschau, Schulzentrum „Dr. Albert-Schweitzer“, Hort, Pestalozzistr. 12/13

Termin                  Donnerstag, 01.10.15

Dauer                    3 x 3 U.- Std., 15:00 – 17:15 Uhr

Dozentin               Ingrid Groschke

Entgelt                   18,00 €

 

Sprachkurs:        Sorbisch/Wendisch für Anfänger II (A1)

Ort                          Lubnjow / Lübbenau, Galerija Utaciani

Beginn                  Donnerstag, 08.10.15       

Dauer                    12 U.-Std., 18:00 – 19:30 Uhr

Dozentin               Ute Henschel

Entgelt                   21,00 €

 

Fotografiewerkstatt:        Der Herbst im Spreewald

Fotografiewerkstatt mit Peter Becker

Wir wandern von Raddusch zur Dubkowmühle und unternehmen eine Kahnfahrt nach Leipe mit Fotostopps. Auf dem Rückweg kehren wir in die Dubkowmühle zur Mittagspause ein  und wandern dann zurück nach Raddusch. Unterwegs gibt es Tipps zum Fotografieren und viele Gelegenheiten den Herbst einzufangen.

Bitte bringen Sie folgendes mit: Festes Schuhwerk, wettergemäße Kleidung, eigene Fotoausrüstung (günstig Teleobjektiv, Makroobjektiv, Stativ,...).

Die Auswertung der Aufnahmen und Hinweise durch den Dozenten erfolgen auf einer Internet-Plattform. 

Treff                       Raduš / Raddusch, Hafen

Termin                  sobotu / Sonnabend, 10.10.15

Dauer                    8 góź. / U.- Std., zeg. 09:00 – 15:00 Uhr

Dozent                  Peter Becker, Freier Journalist / Bilderdienst Spreewald

Entgelt                   20,00 € (incl. Internet-Plattform), zzgl. Kahnfahrt 8,00 € bei mind. 10 Personen

 

 

Vortrag:                               Spreewälder Ammen und Kindermädchen in der Großstadt

in Zusammenarbeit mit der Domowina-Ortsgruppe

In vielen Familien der Niederlausitz ist das Wissen darum noch gegenwärtig, dass sich ihre Groß- oder Urgroßmütter als Ammen, Kindermädchen oder Dienstmädchen verdingten. Aber nur in Ausnahmefällen ist überliefert, warum oder unter welchen Umständen die Frauen in die Großstädte gingen, unter welchen Lebensumständen sie dort arbeiteten und wie es ihnen bei einer möglichen Rückkehr in die Heimat erging.

„Spreewälder Ammen“ in ihren stattlichen Trachten prägten bis zum Ersten Weltkrieg das Stadtbild Berlins. Sie waren in bürgerlichen Kreisen zu einem Statussymbol avanciert und entwickelten sich zu einem wahren Lausitzer „Exportschlager“.

Der Vortrag gibt Einblicke in das Leben der wendischen Bediensteten in Berlin und versucht vor allem auch Einzelschicksale konkret zu beleuchten.

Ort                          Wětošow / Vetschau, Bürgerhaus, August-Bebel-Str. 9

Termin                  Dienstag, 13.10.15

Dauer                    18:30 – 20:00 Uhr                             

Dozentin               Martina Noack

Entgelt                   4,50 €

 

Vortrag:                               Umgebindehäuser der Niederlausitz

in Zusammenarbeit mit dem Haus der Heimatgeschichte

Bis vor etwa 150 Jahren war die ländliche Niederlausitz von hölzernen Wohn- und Stallgebäuden dominiert. In der von Block- und Schrotholzbauten geprägten Landschaft etablierte sich eine regionaltypische Sonderform des Umgebindehauses. Leider haben nur wenige dieser Gebäude die Zeiten überdauert.

Der Vortrag nimmt diesen Umstand zum Anlass, auf die verbliebenen Niederlausitzer Umgebindehäuser einzu-gehen. Basis der Ausführungen bildet eine umfassende Bestandsdokumentation der letzten Jahre. Neben der Beschreibung des Bestandes werden die Grundstruktur und Entstehungsursachen des Umgebindehauses erläutert.

Ort                          Kalawa / Calau

                               Haus der Heimatgeschichte, Am Gericht 14

Termin                  Donnerstag, 15.10.15

Dauer                    18:30 – 20:00 Uhr

Dozent                  Steffen Orgas

Entgelt                   4,50 €

 

Lesung:                Sagenhafter Spreewald

in Zusammenarbeit mit der Seniorenzuständigen

Lesung von Geschichten und Gedichten über Sagen, Sagengestalten und wendische Bräuche

Ort                          Wětošow / Vetschau, Bürgerhaus, August-Bebel-Str. 9

Termin                  Donnerstag, 29.10.15

Dauer                    14:00 – 15:30 Uhr

Dozentin               Ingrid Groschke

Entgelt                   4,00 €

 

Vorlesung:           Die frühe sorbische Bildnisfotografie als Erinnerungskultur

Die Fotografie ist das erste Bildmedium, welches bei den Sorben/Wenden am Ende des 19. Jh. eine breite Wirkung erzielt hat. Besonders die Carte-de-visite-Porträts wurden für die Sorben zum Mittel der Konstruktion ihres bürgerlichen und nationalen Selbstverständnisses und halfen ihnen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Anhand vieler Bildbeispiele werden die Wandlung und die darin eingeschlossene Kommerzialisierung der sorbischen Porträtfotografie belegt.

 

Ort                          Zły Komorow / Senftenberg, Bürgerhaus Wendische Kirche, Baderstr. 10

Termin                  Mittwoch, 11.11.15

Dauer                    19:00 - 20:30 Uhr

Dozentin               Dr. Maria Mirtschin

Entgelt                   4,50 €

 

 

Weitere Informationen