Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Siegurd Heinze, Landrat des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, äußert sich angesichts des Rücktrittes des Ortsvorstehers von Kittlitz wie folgt:



„Die Nachricht vom Rücktritt des ehrenamtlichen Ortsvorstehers, die mich dieser Tage erreichte, bedauere ich sehr. Angesichts der derzeitig vorherrschenden Stimmungslage, die mir durch den Ortsvorsteher geschildert wurde und die ich selbst auch so wahrnehme, aber nicht zuletzt auch auf Grund des immensen medialen Drucks der letzten Tage ist dieser Schritt eines ehrenamtlich tätigen Ortsvorstehers jedoch nachzuvollziehen. Im Hinblick auf eine Nachfolge bin ich optimistisch, dass es auch mit der neuen OV/dem neuen OV einen sachlichen Umgang und Austausch geben wird und man sich auf einen gemeinsamen kooperativen, wenn auch sicher nicht einfachen, Weg begibt. Ich möchte erneut betonen, dass der Landkreis und allen voran der Landrat ausdrücklich hinter den kommunalpolitisch haupt- und ehrenamtlich tätigen Personen steht.“

 

In den kommenden Wochen und Monaten werden die Gespräche mit den Ortsbeiräten planmäßig fortgesetzt. Zeitnah gibt es ein Treffen in zunächst kleiner Runde zwischen den Ortsbeiräten, dem Bürgermeister von Lübbenau und dem Landrat mit anschließender Besichtigung einer Asylunterkunft und Gespräch mit der Heimleitung. Termine in Kittlitz mit den Einwohnerinnen und Einwohnern folgen und werden frühzeitig bekannt gegeben, stehen jedoch noch nicht fest.

 

Im OT Killitz mit seinen drei Gemeindeteilen Eisdorf, Lichtenau und Schönfeld leben laut Angaben der Stadt Lübbenau 370 Personen. Kittlitz ist ein Ortsteil der Stadt Lübbenau, dies ist die zweitgrößte Stadt im Landkreis Oberspreewald-Lausitz.

 

Weitere Informationen