Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Veranstaltung zur „Integration von Kindern mit Migrationshintergrund in die Schule“



Vertreter von Schulen tauschten sich bei Termin in der Kreisverwaltung aus

 

Zu einer Veranstaltung unter dem Titel „Integration von Kindern mit Migrationshintergrund in die Schule“ kamen am Montagnachmittag, den 16. Februar 2015, Schulleiter und Sozialarbeiter von Grund- und Oberschulen aus dem gesamten Landkreis in der Kreisverwaltung in Senftenberg zusammen. Sie folgten damit der gemeinsamen Einladung der Integrationsbeauftragten der Kreisverwaltung, Kathrin Tupaj und von Viola Weinert von der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Cottbus (RAA).

 

Ziel der Zusammenkunft war es, allgemeine Fragen zum Thema zu beantworten, über Angebote und Zuständigkeiten im Bereich der Integrationsarbeit zu informieren sowie die Eingliederungsverordnung, welche den gesetzlichen Rahmen für die schulische Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund festlegt, näher vorzustellen. Darüber hinaus wurden Informationen zu den unterschiedlichen Aufenthaltstiteln und Rechten erteilt und basierend auf den langjährigen Erfahrungen nützliche Handlungsempfehlungen zum Umgang mit nicht muttersprachigen Kindern und deren Umfeld an die Hand gegeben.

 

Der Austausch zu Problemen und Sorgen im Hinblick auf die Beschulung von Kindern mit Migrationshintergrund und die damit verbundenen Forderungen an die Politik bildeten dabei einen weiteren Schwerpunkt.

„Ich könnte mir gut vorstellen, zukünftig weitere Veranstaltungen dieser Art anzubieten, um eine Austausch- und Informationsplattform für alle Beteiligten zu schaffen“, stellte Kathrin Tupaj im Ergebnis des Termins in Aussicht.

Weitere Informationen