Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Festveranstaltung anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Kreisseniorenrates



 

 

Am vergangenen Mittwoch, den 10. Dezember 2014, hatte der Landrat des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Siegurd Heinze, aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Kreisseniorenrates in den Großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Senftenberg eingeladen.

 

Landrat Heinze bedankte sich bei den anwesenden aktiven und ehemaligen Mitgliedern des Seniorenrates für die geleistete Arbeit und würdigte in seiner Ansprache die in den vergangenen zwei Jahrzehnten erzielten Ergebnisse der Seniorenarbeit. Dabei unterstrich er noch einmal ausdrücklich die Bedeutung des Gremiums.

„Vor dem Hintergrund der sich vollziehenden demografischen Entwicklung, die auch an den Kommunen in unserem Landkreis nicht vorbeigeht, nehmen die Tätigkeitsfelder für eine seniorengerechte Gestaltung des öffentlichen Lebens stetig zu. Die Arbeit des Kreisseniorenrates ist daher wichtiger denn je und erfährt von allen Verantwortungsträgern eine hohe Wertschätzung“, erklärte Heinze.

 

Ein besonderer Dank galt dem ehemaligen Vorsitzenden des Beirates, Herrn Bodenmüller, der dem Gremium von 1998 bis 2007 vorstand und dem jetzigen Vorsitzenden, Dr. Jürgen Störmer. Erinnert wurde dabei auch an die erste ehrenamtliche Seniorenbeauftragte des Landkreises, die inzwischen verstorbene Herta Schuster.

 
Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz wurde der erste Kreisseniorenrat am 13. Dezember 1994 für zwei Jahre vom Landrat berufen.

Seit dem Jahr 2004 bestellt der Kreistag auf Vorschlag des Landrates eine/n ehrenamtliche/n Seniorenbeauftragte/n zur Unterstützung bei den Aufgaben des Landkreises zur sozialen Versorgung und zum Wohle der älteren Bürger. In den 20 Jahren seines Bestehens waren insgesamt 44 Seniorinnen und Senioren im Kreisseniorenrat aktiv.

 

Dr. Jürgen Störmer ging in seinen Ausführungen noch einmal auf das breite Spektrum der Aufgaben und Aktivitäten des Gremiums ein. So hat der Kreisseniorenrat in Zusammenarbeit mit der Verwaltung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz u.a. die Leitlinien der Seniorenpolitik für den Landkreis erarbeitet, welche zukünftige Handlungsfelder in der Seniorenpolitik für den Landkreis aufzeigen sollen.

 

Der Kreisseniorenrat des Landkreises trifft sich sechs Mal jährlich in zweimonatigen Abständen. Zusätzlich kommt der Vorstand, dessen Vorsitz Dr. Jürgen Störmer als ehrenamtlicher Seniorenbeauftragter automatisch innehat, sechs Mal pro Jahr zusammen.

Im Arbeitsplan finden sich unter anderem Beratungen der kommunalen Seniorenbeiräte mit dem Kreisseniorenrat und den Abgeordneten des Landtags. Zudem werden Veranstaltungen, wie etwa das traditionelle jährliche deutsch-polnische Treffen mit Senioren aus Bystrzyca Gòrna und die Eröffnungsveranstaltung sowie die weiteren dezentralen Veranstaltungen rund um die Brandenburgischen Seniorenwoche des Landkreises organisiert bzw. koordiniert. Auch die Fäden im Hinblick auf Planung und Durchführung der beliebten Landpartie der Senioren des Landkreises und die Woche der Gesundheit und Pflege halten die Mitglieder des Kreisseniorenrates in den Händen.

 

 

Weitere Informationen