Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Fahnenhissen anlässlich der Initiative „Frei leben–ohne Gewalt“



 

Anlässlich des Internationalen Gedenktages „NEIN zu Gewalt an Frauen“ rief der Verein „Terre des Femmes – Menschenrechte für die Frau“ 2001 eine Fahnenaktion mit der Aufschrift „Frei leben–ohne Gewalt“ ins Leben. Diese Fahne wurde und wird bundesweit um den 25. November vor öffentlichen Gebäuden gehisst. Auch im Landkreis Oberspreewald-Lausitz setzen mehrere Einrichtungen auf diese Weise ein Zeichen für ein freies und gewaltloses Leben von Frauen und Mädchen: Vom 25. November bis 1. Dezember 2014 werden Fahnen vor der Kreisverwaltung in Senftenberg sowie an den Rathäusern in Senftenberg, Lauchhammer, Großräschen, Calau und Lübbenau sowie am Mehrgenerationenhaus Lauchhammer und am Mehrgenerationenhaus „ILSE“ in Großräschen wehen. Weiterhin findet am 27. November 2014 in Lübbenau eine Fortbildungsveranstaltung, die das Thema sexuelle Gewalt aufgreift, statt. Organisiert wird diese Veranstaltung durch den Landkreis OSL und die Stadt Lübbenau/Spreewald.

 

In den letzten Jahren nahmen neben zahlreichen Verbänden im deutschsprachigen Ausland auch Südtirol und Österreich an der Fahnenaktion teil. Inzwischen beteiligen sich auch Institutionen in Italien, Frankreich, Kenia, Israel und im Kongo. So wird die Fahne mehr und mehr zum vereinenden Symbol für ein freies Leben von Mädchen und Frauen. An dieser Fahnenaktion beteiligt sich der Landkreis Oberspreewald-Lausitz von Anfang an - in diesem Jahr zum 14. Mal.

 

Oftmals wenden sich Opfer von Gewalt aus Scheu nicht an eine Beratungsstelle. Deutschlandweit wurde daher im vergangenen Jahr ein Hilfetelefon geschaltet, das kostenlos und vertraulich in verschiedenen Sprachen zu allen Formen von Gewalt berät. Auch Familienmitglieder, Freunde und Fachkräfte können sich mit ihren Fragen an die Nummer 08000 116 016 wenden.

Weitere Informationen