Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Eine „Krone“ für die Kreisverwaltung


Bild zur Meldung: Eine „Krone“ für die Kreisverwaltung



 

Ergebnis von 250 Stunden Handarbeit im Landratsamt Senftenberg zu bestaunen

 

Auch in diesem Jahr kann sich die Kreisverwaltung OSL als symbolische Anerkennung ihres Engagements im Bereich der Landwirtschaft über ein besonderes Geschenk freuen: Knapp 250 Stunden Handarbeit, 27 Rollen Draht sowie allerhand Geschick  und Kreativität bedurfte es, um die prächtige Erntekrone entstehen zu lassen, welche am Dienstag ihren Platz vor dem großen Sitzungssaal im Landratsamt in Senftenberg bezogen hat. Gebunden und an Landrat Siegurd Heinze übergeben wurde sie von den Landfrauen Muckwar, welche dem Landkreis damit die mittlerweile dritte „Krone“ überreichte.

 

Bereits Ende Juli hatten in Muckwar die Vorbereitungen für das Anfertigen der diesjährigen Landkreis-Erntekrone begonnen: So galt es unter anderem, geeignete Getreide auf den Feldern der Region zu sichten, ausreichend Langstroh zum Binden und Weide und Haselnuss für das Gerüst zu sammeln sowie Materialien für die liebevollen Details und Verzierungen zusammenzutragen. Dabei selbst zur Sense zu greifen und weitere Strecken mit dem Auto zurückzulegen, ist für die Landfrauen selbstverständlich: „Zu tun gab es wieder viel. Oftmals passierte all das sogar nach Feierabend“, verrieten die Landfrauen, für die das Gestalten des aufwendig gebundenen Kranzes längst zu einer liebgewonnenen Tradition geworden ist.

 

Davon, dass sich die Mühen der elf Beteiligten allemal gelohnt haben, können sich Besucher des Landratsamtes noch bis zum Ende des Jahres überzeugen: Bis dahin kann das knapp einen Meter hohe Kunstwerk aus Roggen, Gerste, Hafer und Weizen in den Räumlichkeiten des Landratsamtes in Senftenberg, Dubinaweg 1, Haus I, vor dem großen Sitzungssaal bestaunt werden.

 

Weitere Informationen