Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Zum Schutz der Umwelt: Abfälle nur dem AEV überlassen



 

 

Region. Ein Bürger meldet die Abholung eines Elektroherdes und eines Fernsehers beim Abfallentsorgungsverband „Schwarze Elster" (AEV) an. Am Abholtag morgens um 6.30 Uhr: Das vom AEV beauftragte Unternehmen fährt die angemeldete Adresse an. Der be-reitgestellte Elektroherd des Bürgers ist nicht mehr da, der Fernseher wurde noch am Straßenrand ausgeschlachtet, übrig bleibt kaum etwas. In anderen Straßen finden die Müllwerker ein ähnliches Szenario vor. „Verantwortlich dafür sind private Sammler, die Elektrogeräte entweder gleich vor Ort auseinanderbauen oder komplett mitnehmen. Das ist laut dem Elektrogerätegesetz illegal, da es sich um gefährliche Abfälle handelt. Elektro-geräte dürfen nur durch den öffentlich-rechtlichen Entsorger eingesammelt oder beim Handel abgegeben werden, um deren umweltgerechte Verwertung durch zertifizierte Ent-sorgungsfachbetriebe sicherzustellen", erklärt der Verbandsvorsteher des AEV, Dr. Bernd Frosch.

Ähnlich verhält es sich auch bei anderen Fraktionen: Hier sammeln gemeinnützige oder gewerbliche Sammler Schrott, Papier oder Alttextilien im Verbandsgebiet. Solche Samm-lungen sind nur zulässig, wenn sie nicht dem öffentlichen Interesse entgegenstehen und die ordnungsgemäße und schadlose Verwertung des Sammelgutes sichergestellt ist. Ob diese Kriterien erfüllt werden, entscheidet nach entsprechendem Verfahren das Landes-amt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg. Sammeln Private ohne Genehmigung, ist die Sammlung illegal und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Dazu Ver-bandsvorsteher Dr. Bernd Frosch: „Auf diesem Weg appellieren wir an die Bürger nicht durch die Bereitstellung von Abfällen illegale Sammlungen zu unterstützen. Überlassen Sie Papier, Schrott, Sperrmüll und Alttextilien nur dem AEV, der für alle Fraktionen ent-sprechende Sammelwege anbietet." Speziell bei der Abholung von Elektroschrott, Schrott oder Sperrmüll vor der Haustür empfiehlt der AEV, die Abfälle wenn möglich erst am Mor-gen des Abholtags raus zu stellen.

Des Weiteren können die Bürger ihre Abfälle auch auf einem der vier Wertstoffhöfe des AEV abgeben. Dazu Dr. Frosch: „Bringt der Bürger sein Altpapier, seine Alttextilien oder seinen Schrott auf unseren Wertstoffhof, honorieren wir das zusätzlich mit einem Bonus für die Familienkasse."

Weitere Informationen zu den Wertstoffhöfen sowie zu anderen Themen rund um die Ent-sorgung findet man im Abfallkalender des AEV oder auf deren Homepage unter www.schwarze-elster.de.

 

(PM AEV)